Vielen Dank an alle Helfer/innen sowie den Teilnehmer/innen für eine gelungene Kreismeisterschaft 2017! Euer Tischtennisclub Sulgen 1954 e.V.!

Informationstafel:

  • Bericht(e) Kreismeisterschaften Aktive und Jugend unten nachzulesen

 

  • Bilder und Videos der Kreismeisterschaften stehen schon teilweise in unserer GALERIE zur Verfügung und wird nach und nach mehrfach aktualisiert...

 

Anbei die gesamten Ergebnisse als Download:

Ein interessantes Timelapse-Video unserer Kreismeisterschaften der Aktiven.... Vielen Dank an Francisc Pasc für diese Aufnahmen...

21.05.2017 Anselm Pfaff vom TTC Sulgen wird Jugend-Kreismeister

40 Jugendliche kämpften am vergangenen Sonntag bei den Kreismeisterschaften des Sportkreises Rottweil in Sulgen um die Titelehren. Der Titelverteidiger bei den U18-Jungen Daniel Kopp vom TTC Sulgen war nicht startberechtigt, da er diese Saison in Herrenberg spielt. Daher machte sich Vereinskamerad und letztjähriger Halbfinalist Anselm Pfaff große Hoffnungen.
Doch zunächst wurden die Doppeldisziplinen ausgespielt. Im gemischten Doppel gab es ein Aichhalder Endspiel, das Pia Haberstroh/David Gitschier gegen Cora Gitschier/Marco Haberstroh mit 3:0 Sätzen klar gewannen. Bei den Jungen-U14-Doppeln gewannen Paul Merkt/Tim Grudno (TTC Spaichingen) alle drei Spiele, auch das Endspiel gegen Max Broghammer/Robin Gretscher (SV Marschalkenzimmern) mit 3:0 Sätzen.
Genauso souverän holten sich die Rottweiler Maximilian Zepf/Felix Gaus den Titel im U15-Doppel gegen Daniel Schuler/Jan Stöckelmaier (SG Deißlingen/TTC Aichhalden).
Im U18-Doppel dominierten Pascal Schuler/Timo Grötzinger vom SV Marschalkenzimmern und ließen gegen die Jungs vom TTC Sulgen (Anselm Pfaff/Leon Kohr) beim 3:0 Erfolg nichts anbrennen.
In der jüngsten U13-Klasse waren 10 Spieler gemeldet, am Ende gewann Paul Merkt vom TTC Spaichingen nach 0:2 Rückstand noch 3:2 gegen Max Broghammer (SV Marschalkenzimmern). Beide dritten Plätze gingen auch nach Spaichingen durch Tim Grudno und Oliver Kelbert. Auch in der U14-Klasse ging der Vizemeistertitel an Pascal Schuler aus Marschalkenzimmern, der klar mit 0:3 dem überlegen auftrumpfenden Maximilian Zepf vom TTC Rottweil unterlag. Zepf verlor bei seinen 6 Siegen keinen Satz. Auf den Bronzerang kam Rocko Krespach aus Hochmössingen.
Im U15-Einzel gingen 8 Spieler an die Tische, am Ende setzte sich Daniel Schuler (SG Deißlingen) 3:0 gegen Mert Piskin (TTC Aichhalden) durch. Die Bronze-Urkunden holten sich Leon Kohr (TTC Sulgen) und Felix Gaus (TTC Rottweil).
Bei den Jugendlichen U18 spielten 12 Spieler um den Erfolg und nun konnte Anselm Pfaff vom TTC Sulgen sein Können unter Beweis stellen. Ohne Satzverlust bestritt er die drei Finalspiele, auch im Endspiel gegen David Gitschier aus Aichhalden und holte so den begehrten Kreismeistertitel. Dritte wurden Timo Grötzinger (SV Marschalkenzimmern) und Justin Merkel vom TTC Rottweil.
Bei den Mädchen waren lediglich drei Spielerinnen in der U14-Klasse am Start. Hier setzte sich Pia Haberstroh vom TTC Aichhalden klar vor Livy Miller (SV Marschalkenzimmern) und ihrer Vereinskameradin Cora Gitschier durch.

Der Vorstand vom TTC Sulgen Dirk Nyitrai durfte dann am Sonntagnachmittag die Siegerurkunden an die Erst- bis Drittplatzierten verteilen. Er dankte wie bereits am Samstag bei den Aktiven der Turnierleitung (Waldemar Reswich und Tino Vischer) und allen Vereinsmitgliedern, die mithalfen, nach einem 2-tägigen Turnier wieder alles aufzuräumen. 

20.05.2017 TTC Sulgen stellt die Kreismeister der A/B- und C-Klasse

Zum 36. Mal richtete der TTC Sulgen am vergangenen Samstag die Kreismeisterschaften des Sportkreises Rottweil in Sulgen aus. Titelverteidiger Max Reger von der SG Deißlingen fehlte verletzungsbedingt, aber ansonsten konnte sich der Ausrichter über eine ansteigende Teilnehmerzahl gegenüber 2016 freuen.
Der erste Titel wurde im Mixed ausgespielt, hier gewannen das Paar der TG Schwenningen Natalie Wehrmann/Christian Elsner vor den Rottweilern Anna Sikeler/Stefan Reichelt.

Bei zwei gemeldeten Damen-Doppeln kam es unmittelbar zum Endspiel, welches die Schwestern Natalie und Selin Wehrmann mit 3:0 gegen Nicole Zuchet/Anna Sikeler (SG Deißlingen/TTC Rottweil) gewinnen konnten.

Im Herren A/B-Doppel musste sich aber die Schwenninger Paarung Daniel Schneider/Christian Elsner dem Siegerdoppel Philipp Rieger/Eugen Strunskij (SG Deißlingen) mit 0:3 geschlagen geben.

Das C-Doppel gewannen Alexander Bach/Stefan Link (TTC Rottweil) gegen Fritz Eschle/Francisc Pasc (TTC Sulgen).

Auch im D-Doppelfinale unterlag die Sulgener Paarung Tino Vischer/Alexander Rothfuß mit 1:3 gegen Lothar Hafner/Klaus Herzog (TTV Hardt).

In den Einzelwettbewerben startete die A/B-Klasse der Herren in einem 12er Feld. Nach den Gruppenspielen qualifizierten sich 8 Spieler für das Viertelfinale. Hier mussten Guido Seckinger, Daniel Reswich (beide TTC Sulgen), Christian Elsner (TG Schwenningen) und auch Vize-Kreismeister 2016 Philipp Rieger (SG Deißlingen) ihren Gegnern gratulieren. In den Halbfinalspielen setzten sich Azeez-Ayoola Rasheed (TTC Sulgen) gegen Daniel Risch (TG Schwenningen) und Eugen Strunskij (SG Deißlingen) gegen den Kreismeister 2015 Stefan Reichelt (TTC Rottweil) jeweils mit 3:1 Sätzen durch. In einem hochklassigen Finale behielt dann Sulgens Spitzenspieler Rasheed mit 3:1 gegen Strunskij die Oberhand, da er immer wieder mit seinen druckvollen Vorhandschlägen und seiner Schnelligkeit punkten konnte.

5 Spielerinnen im Damen-Einzel spielten im Modus „Jede gegen Jede“ und am Ende holte sich Anna Sikeler (TTC Rottweil) ungeschlagen den Kreismeistertitel vor Sylvia Steinwandt (TSV Hochmössingen) und Selin Wehrmann (TTC Rottweil).

Im Herren C-Einzel waren wie in der A/B-Klasse auch 12 Spieler im Einsatz. Im Halbfinale setzten sich Sulgens Fritz Eschle und Christian Kopp mit jeweils 3:2 gegen Stefan Hentschel (SV Marschalkenzimmern) und Stefan Link (TTC Rottweil) durch. Im Endspiel konnte dann Christian Kopp die unorthodoxe Spielweise seines Kontrahenten Fritz Eschle gut lesen und wurde mit einem 3:1 Erfolg verdient C-Kreismeister.

19 Spieler kämpften im D-Einzel um den Kreismeistertitel. Auch hier kam es im Finale zu einem spannenden Match „Älter gegen Jünger“ zwischen Andreas Strobel (TG Schwenningen) und Dirk Nyitrai (TTC Sulgen). Letztlich verhinderte Strobel durch seinen 3:1 Sieg die Triple-Meisterschaft des gastgebenden TTC Sulgen. Die dritten Plätze holten hier Ronny Heinzig (SpVgg Dürrenmettstetten) und Jörn Eisenhuth (TTV Dunningen).

Vorstand Dirk Nyitrai vom TTC Sulgen durfte dann am Samstagsabend die Siegerurkunden nicht nur an sich selbst verteilen. Er dankte der Turnierleitung (Waldemar Reswich und Tino Vischer) und allen Vereinsmitgliedern, die mithalfen, dieses Kreisturnier durchzuführen. Der große Beifall der Teilnehmer/innen bestärkte den TTC Sulgen in seinem Vorhaben, auch 2018 dieses Traditionsturnier wieder durchführen zu wollen.

 

14.05.2017 Altmeister Seckinger wird wieder zum Vereinsmeister

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften war die Beteiligung mit lediglich 12 Spielern etwas mager ausgefallen. Unter anderem konnte der eigentliche Titelverteidiger Waldemar Reswich aus gesundheitlichen Gründen nur die Turnierleitung bedienen. Zu Beginn startete man mit den traditionell zugelosten Doppeln. So konnten sich Deiwald I./Rothfuß T. im Viertelfinale gegen Schote D./Vischer TP. durchsetzen. In der frühzeitigen Begegnung zweier starker Doppel, konnte sich Kopp D./Rasheed A. gegen Pfaff A./Staiger C. im fünften Satz durchsetzen. Nyitrai D./Seckinger G. und Pasc F./Rothfuß A. zogen das Freilos und standen bereits im Halbfinale. Erneut in fünf spannenden Sätzen setzten sich Kopp D./Rasheed A. gegen Pasc F./Rothfuß A. als auch Nyitrai D./Seckinger G. gegen Deiwald I./Rothfuß T. durch. Im Finale konnten dann Kopp D./Rasheed A. ihre Überlegenheit durchsetzen und gewannen mit 3:1. Somit standen die Doppelvereinsmeister fest. Nach den Doppeln ging es deutlicher spannender in den Einzeln zu. Bei zwei 6er Gruppen erspielten sich die gesetzten Gruppenköpfe Igor Deiwald, Azeez Rasheed sowie Christof Staiger und Guido Seckinger die Endrunden-Tickets. Hierbei konnte Igor Deiwald nach seinem Sieg gegen den Jungstar Rasheed als Gruppensieger hervortreten, wie auch Christof Staiger der makellos sein Ticket erspielte. Im ersten Halbfinale konnte Altmeister Seckinger in einem unorthodoxen Duell dem Jugendleiter Deiwald selbst noch das Tischtennis beibringen und gewann mit 3:1. Im zweiten Halbfinale schaffte Christof Staiger die Überraschung und gewann mit nötigem Selbstbewusstsein 3:2 gegen Azeez Rasheed. Im hochspannenden Finale war nach keinem Satz vorzeitig etwas zu unterschreiben, da teils hohe Rückstände noch beiderseits aufgeholt wurden. Altmeister Guido Seckinger revanchierte sich hierbei nach seiner Vorrundenniederlage, hauchdünn aber mit etwas mehr innerer Ruhe, bei seinem Mannschaftskameraden Christof Staiger. Seit seinem letzten Titel 2011 konnte Seckinger beweisen, dass er noch der Meistertafel würdig ist und sicherte sich somit den Vereinsmeistertitel 2017. Die Vorstandschaft um Dirk Nyitrai hofft in Zukunft wieder auf etwas höhere Beteiligung.

Download: Ergebnisse Vereinsmeisterschaften 2017
Vereinsmeisterschaften2017TTCSulgen_Erge[...]
PDF-Dokument [27.7 KB]

10.05.2017 Tischtennis-Kreismeisterschaften zum 36. Mal in Sulgen

 

Der TT-Bezirk Oberer Neckar veranstaltet nach Ende der Spielsaison am Samstag, den 20. und Sonntag, den 21.Mai 2017 die Tischtennis-Kreismeisterschaften für den Sportkreis Rottweil in Schramberg-Sulgen. Der TTC Sulgen e.V. 1954 organisiert dieses zweitägige Turnier in der Turn- und Festhalle Sulgen bereits zum 36. Mal in Folge. Als Ausrichter hofft der TTC dieses Jahr auf eine höhere Beteiligung als letztes Jahr. Am Samstag beginnt das Turnier für die Aktiven um 12:45 Uhr mit dem Mixed-Wettbewerb. In der Herren-A und B-Klasse zählen die Spieler aus Deißlingen, Schwenningen, Rottweil und Sulgen zu den Favoriten. Titelverteidiger sind Max Reger (SG Deißlingen) in der A-Klasse und Melanie Stecher (TTC Rottweil) bei den Damen. Die Jugendlichen gehen dann am Sonntag ab 9:00 Uhr an die grünen Tische. Hier kann Daniel Kopp vom gastgebenden TTC seinen U18-Titel nicht wiederholen, da er diese Saison in Herrenberg spielt. Anselm Pfaff (TTC Sulgen) kann sich hier eine Siegchance ausrechnen. Dieses Kreisturnier kann genutzt werden, um sich in der JOOLA-Punkterangliste zu verbessern. Die Einteilung der Spielklassen erfolgt ebenfalls nach diesem Punktesystem, jedoch darf man auch maximal eine Klasse höher spielen. Einzelheiten stehen unter www.ttc-sulgen.de. Anmelden kann man sich beim Technischen Leiter des TTC Sulgen Tino Vischer, Forchenweg 3/1, 78713 Schramberg Tel. 07422 / 992719, E-Mail tinopeter.vischer@ttc-sulgen.de oder tipevi@gmx.de . Meldungen sollten bis spätestens Mittwoch, den 17.05.2017 eingegangen sein. 

22.04.2017 TTC Sulgen II schafft Aufstieg in die Bezirksklasse

Bezirksliga Gr. 5

TSV Nusplingen – TTC Sulgen 9:0

Nach einer harten aber auch lehrreichen Saison trat die erste Garde des TTC Sulgen zum letzten Spiel der Bezirksliga-Saison in Nusplingen an. Gegen den Tabellenzweiten war allerdings nur mehr an Erfahrung zu sammeln als zu gewinnen. So startete man mit einem 0:3 Rückstand nach den Doppeln. Reswich W./Reswich D. als auch Rasheed/Vischer waren ihren Gegnern klar unterlegen. Staiger/Deiwald nutzten die Vorteile ihrer Doppelkombination und kämpften sich bis zum Entscheidungssatz wo man nur knapp den Kürzeren zog. In den Einzeln fehlte ebenfalls das Fünkchen Glück um wenigstens den Ehrenpunkt zu holen. Allerdings konnten Christof Staiger und Daniel Reswich ihre Spiele spannend gestalten, so dass man noch letzte tolle Ballwechsel mitnehmen konnte. Am Ende stand ein klarer Sieg für die Gastgeber fest und der TTC Sulgen kehrt in der kommenden Saison in die heimische Bezirksklasse des Bezirks Oberer Neckar zurück. Mit insgesamt zwei Unentschieden konnte der TTC Sulgen leider keinen Sieg verbuchen, was einerseits durch starke Gegner aber auch vielleicht durch oftmals wechselnde Aufstellungen durch Ausfälle zu erklären war. So stand Spitzenspieler Anton Scherer bei 22 Spielen nur sieben Mal zur Verfügung und Neuzugang Azeez Rasheed durfte erst ab Ende der Vorrunde sein Können beweisen und für den TTC spielen. Da nur Waldemar Reswich und Christof Staiger alle Spiele bestritten, konnten insgesamt 14 Spieler etwas Bezirksliga-Luft schnuppern. Nichtsdestotrotz sammelte man wertvolle Erfahrungen, um in der nächsten Saison in der Bezirksklasse wieder angreifen zu können.

 

v.l.n.r.:Peter Bellgardt, Axel Kaiser, Captain Christian Kopp, Dirk Rettenmaier, Heiko Bihl, Fritz Eschle. (Es fehlt Dietmar Schote)

Kreisliga

TSV Nusplingen III - TTC Sulgen II 2:9

Mit dem klaren Ziel vor Augen so hoch wie nie zuvor zu spielen, machte sich die zweite Mannschaft vom TTC Sulgen auf zum letzten Rundenspiel. Bei höchster Motivation, da man bei einem Sieg sicher aufgestiegen war, konnte selbst Nusplingens Dritte theoretisch nicht mithalten. Gleich positiv startete Sulgen in die Doppel durch Siege von Kaiser/Rettenmaier sowie Kopp/Eschle. Die Paarung Bihl/Bellgardt musste sich Nusplingens Doppel eins geschlagen geben. Nusplingen glich nun zwischenzeitlich zum 2:2 aus nach hartem Kampf von Dirk Rettenmaier gegen Frank Schreiber. Axel Kaiser hingegen zeigte Nervenstärke und bezwang seinen Gegner in fünf knappen Sätzen. Die mittlere Elite Sulgens in Form von Christian Kopp und Heiko Bihl ließ dann nicht viel zu und baute souverän zur 5:2 Führung aus. Ebenso Sulgens Schlussmänner Peter Bellgardt und Fritz Eschle in gewohnter Manier holten abermals die Punkte. Beim Stande von 7:2 aus Sicht der Sulgener konnten nun alle Anhänger den Aufstieg förmlich riechen, was sicher auch noch Kräfte für die letzten Einzelspiele brachte. Sulgens Front mit Axel Kaiser und Dirk Rettenmaier konnten nun mit ihren Siegen alles klar machen, was sie auch nach tatkräftiger Unterstützung von außen und Blick nach oben taten. Durch diesen Kampfgeist wurden also auch die letzten beiden Spiele für Sulgen entschieden, wodurch der Aufstieg perfekt war. Diesen magischen Abend ließ man dann natürlich in ordentlich Speis und Trank ausklingen. Sulgens zweite Mannschaft darf sich nun auf die Bezirksklasse bzw. nächstes Jahr Bezirksliga (neue Bezeichnung) freuen, vor allem auf packende Duelle gegen die Vereinskollegen der ersten Herrenmannschaft. 

08.04.2017 TTC Sulgen II bleibt durch Sieg im Aufstiegsrennen

 

Bezirksliga Gr. 5

SG Deißlingen – TTC Sulgen 9:4

Leistungsstärker konnte sich die erste Garde des TTC Sulgen präsentieren als in der Vorrunde im Spiel gegen den Tabellenführer SG Deißlingen. Nach den Doppeln stand es 1:2. Rasheed/Staiger hatten nach drei knappen Sätzen gegen Reger/Rieger den Kürzeren gezogen. Die Brüder Reswich W./Reswich D. konnten mit einem 3:1 Sieg ihre Gegner bezwingen. Ebenfalls in drei Sätzen unterlagen dann allerdings Seckinger/Fleig. In den Einzeln konnte der TTC dann nur noch 3 Siege entgegenbringen. Waldemar Reswich hatte keinen guten Tag erwischt und gratulierte nach deutlichen Spielen Max Reger und Robert Gavranovic. Azeez Rasheed konnte seinen Kontrahenten Gavranovic mit 3:1 besiegen. Im späteren Spitzenspiel gegen Max Reger verlor er im Entscheidungssatz. Reswich D., Staiger und Fleig konnten keine Siege verbuchen, ehe Guido Seckinger gegen einen Martin Fehrenbacher, welcher nach langer Verletzungspause wieder seinen ersten Einsatz hatte, mit 3:0 sicher gewann. Daniel Reswich fand gegen Philipp Rieger seinen Meister und damit war auch schon der neunte Punkt für die Gastgeber fix. Christof Staiger ließ es sich nicht nehmen und verbesserte kosmetisch den Spielbogen durch seinen 3:1 Sieg gegen Eugen Strunskij.

 

TTC Sulgen – TSV Gomaringen 2:9

Am Sonntagsspiel gegen den TSV Gomaringen hatte der TTC ein knapperes Ergebnis erwartet, da man doch etwas motivierter an die Tische ging als in den vergangenen Spielen. Im Doppel konnte nur das Routine-Doppel „Kaisinger“ (Kaiser/Seckinger) im Entscheidungssatz überzeugen. Rasheed/Staiger und Reswich W./Reswich D. unterlagen in hauchdünnen Sätzen ihren Gegnern. Spannende Spiele fanden dann im vorderen Paarkreuz statt. Azeez Rasheed musste die Nervenstärke seines Gegners anerkennen und verlor im fünften Satz. Waldemar Reswich gab sein bestmögliches, aber zum Sieg reichte es nicht aus und somit gratulierte er Jürgen Schankula nach vier Sätzen. Christof Staiger hatte ebenfalls in einem spannenden Match nach vier Sätzen das Nachsehen. Jungstar Daniel Reswich konnte zur Abwechslung dann wieder einen Entscheidungssatz für den TTC verbuchen nach dem er ein grandioses Spiel gegen Allzeit lieferte. Das hintere Paarkreuz in Gestalt von Guido Seckinger und Ersatzspieler Axel Kaiser konnten dann das Blatt auch nicht wenden. Seckinger verlor nach drei und Kaiser nach fünf Sätzen. Erneut in den letzten Satz arbeitete sich Azeez Rasheed trotz materialtechnischer Probleme. Leider fehlte das nötige Glück um abschließen zu können. Nach drei Sätzen verlor auch Reswich W. und somit stand ein für die TTCler zu deutliches 9:2 Ergebnis für die Gäste fest.

 

Kreisliga

SV Rosenfeld - TTC Sulgen II 2:9

Das nächste Ausrufezeichen konnte die zweite Truppe des TTC Sulgen vergangenen Samstag in Rosenfeld setzen. Die nur ein Punkt schwächeren Konkurrenten aus Rosenfeld schafften auf heimischem Boden ein 8:8 in der Hinrunde, wodurch man durchaus mit Respekt, aber auch Selbstbewusstsein aufgrund der Tabellensituation antrat. Dies nahm man sogleich in die Doppel mit, wo Rettenmaier/Kaiser, die neu formierten Kopp/Eschle und zuletzt Bellgardt/Schote nichts anbrennen ließen und die 3:0 Führung bescherten. Die Erfolgsspur blieb ebenfalls in den Einzeln erhalten nachdem Dirk Rettenmaier souverän aufspielte. Axel Kaiser und Peter Bellgardt blieben eiskalt und schon stand man mit einer 6:0 Führung auf dem Papier. Für den ersten Minuspunkt sorgte dann Kapitän Christian Kopp nach knappen fünf Sätzen. Dietmar Schote hatte ebenso leider das Nachsehen und musste seinem Gegner gratulieren. Ersatzmann Fritz Eschle bezwang seinen Gegner nach guter Leistung klar. Beim Stande von 7:2 für Sulgen trumpften Sulgens Spitzenspieler Kaiser und Rettenmaier nochmals auf und besorgten Sulgen den großartigen 9:2 Erfolg beim potenziellen Mitaufstiegsgegner Rosenfeld. Ein großer Schritt Richtung Bezirkslasse (beziehungsweise nächste Saison umbenannt in Bezirksliga) wäre damit schon mal geschafft. Sulgens Zweite hat somit das Momentum auf ihrer Seite beim letzten Spiel in Nusplingen den Austieg doch noch klar zu machen, was natürlich für alle Spieler höchste Priorität bedeutet.

v.l.n.r.: Fritz Eschle, Francisc Pasc, Markus Schmid, Gerold Fleig, Heli Behnisch, Anselm Pfaff und Igor Deiwald

Kreisklasse B1

TSV Hochmössingen III - TTC Sulgen III 1:9

Bei Sulgen fehlte die Nr. 1 Fritz Eschle, der hervorragend ersetzt wurde durch Jugendersatzspieler Anselm Pfaff. Die Doppelpaarungen Deiwald/Schmid und Fleig/Pasc gewannen ihre Doppel, Behnisch/Pfaff mussten ihren Gegnern zum verdienten Sieg und einzigen Punkt der Gastgeber gratulieren. Alle Einzel wurden durch die Sulgener Gäste siegreich beendet. Gerold Fleig, im vorderen Paarkreuz, konnte sogar zwei Siege beisteuern. Der sich nun ergebende verdiente Aufstiegsplatz wurde durch die gute Mischung aus Kameradschaft (auch der Ersatzspieler) und Willen erreicht.

 

Kreisklasse C2

TG Schwenningen IV - TTC Sulgen IV 9:2

Zur Krönung noch der erfolgreiche Spieltag der dritten Mannschaft. Gratulation Aufsteiger!!!

01.04.2017 TTC Sulgen III macht Aufstieg in die Kreisklasse A perfekt

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Rottweil - TTC Sulgen 9:3

Als Außenseiter traf Sulgens Erste auf das im Mittelfeld der Tabelle platzierte Team vom TTC Rottweil. Nach den Eingangsdoppeln lag man nur mit 1:2 zurück, da Daniel Reswich/Christian Kopp für Sulgen punkten konnten. In den folgenden Einzelpaarungen hatte Rottweil klar die Oberhand, da für den TTC Sulgen nur zwei Einzelsiege durch Azeez Rasheed und Waldemar Reswich jeweils gegen Herwig Lehnert heraussprangen. So hieß es am Ende 9:3 für Rottweil und der TTC Sulgen wartet weiter auf den ersten Sieg in dieser Bezirksliga-Saison.

 

Kreisliga

TTC Rottweil II - TTC Sulgen II 2:9

Am vergangenen Samstagabend trat die Truppe vom TTC Sulgen II um Kapitän Christian Kopp zum fälligen Rundenspiel in Rottweil an. Die Kontrahenten aus Rottweils zweiter Mannschaft befanden sich derzeit auf dem letzten Tabellenplatz, war aber durchaus kein leichtzunehmender Gegner. Die Doppel liefen alle positiv aus Sulgener Sicht, womit die 3:0 Führung sichergestellt werden konnte. Im ersten Einzel hatte Dirk Rettenmaier die Oberhand und sicherte den nächsten Punkt. Axel Kaiser musste sich nach fünf spannenden Sätzen Rottweils Nummer zwei knapp geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Christian Kopp seinen Gegner besiegte, Heiko Bihl hingegen ebenfalls knapp in fünf Sätzen seinem Gegner unterlag. Im hinteren Paarkreuz Sulgens mit Peter Bellgardt und Dietmar Schote brannte allerdings nicht viel an und die Führung konnte auf 7:2 ausgebaut werden. Nun konnte Sulgens Frontspieler Rettenmaier und Kaiser schon alles klar machen, was ihnen dann auch gelang und somit der 9:2 Erfolg feststand. Durch diesen Sieg kann man nun sogar wieder aus eigener Kraft aufsteigen, vorausgesetzt die letzten beiden Spiele werden gewonnen.

Kreisklasse B1

SV Marschalkenzimmern II - TTC Sulgen III 3:9

 

Mit einer bisher makellosen Bilanz in der Rückrunde hat der TTC Sulgen III den Aufstieg schon vor dem letzten Spieltag in der Tasche. Dabei halfen die Ersatzspieler Dirk Nyitrai und Alexander Rothfuß kräftig mit. Die Doppel Deiwald/Schmid und Fleig/Nyitrai gewannen zum Auftakt ihre Spiele glatt. Das Doppel Eschle/Rothfuß musste den Sieg dem Gegner überlassen. In den anstehenden Einzeln erwischte Gerold Fleig einen selten schlechten Tag, denn aus seinen beiden Spielen kamen für Sulgen, trotz größter Bemühungen, keine Zähler. Alle weiteren Einzelspiele wurden durch Fritz Eschle (2), Igor Deiwald (2), Markus Schmid (1), Dirk Nyitrai (1) und Alexander Rothfuß (1) für den TTC Sulgen gewonnen.

19.03.2017 TTC Sulgen I und II erfolgreich beim Pokal-Final Four in Rottweil

 

Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des TTC Sulgen erspielten sich die Tickets zum Final-Four Pokalspiel am Sonntag in Rottweil.

Die Auslosung ergab bei Sulgen I, dass der Halbfinal Gegner die TG Schwenningen war. Waldemar Reswich startete gegen Daniel Risch, verlor aber 3:1. Azeez Rasheed und Christof Staiger machten es besser und gewannen souverän zur 2:1 Führung. Im Doppel hatten Reswich/Staiger keine großen Probleme und gewannen in drei Sätzen. Azeez Rasheed setzte bei seinem zweiten Einzel nach und somit stand der 4:1 Sieg fest.

Im Finale musste man gegen die SG Deisslingen antreten. Eine schwere Aufgabe stand bevor, doch die Sulgener zeigten teilweise, dass sie konkurrenzfähig sind. Waldemar Reswich zeigte seine Höchstform und kämpfte sich bis in den fünften Satz gegen Spitzenspieler Max Reger. Leider reichten die letzten Kräfte nicht zum Sieg. Besser machte es Azeez Rasheed, welcher Philipp Rieger mit einem 3:1 Sieg im Griff hatte. Gegen einen starken Robert Gavranovic konnte Christof Staiger nur die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Im Doppel konnten Reswich/Staiger den ersten Satz knapp für sich entscheiden, verloren aber die darauffolgenden Sätze die Sicherheit und somit war man 3:1 im Rückstand. In der zweiten Einzelrunde zeigten Azeez Rasheed und Waldemar Reswich ebenfalls nochmals Höchstleistung. Jedoch war die SG Deisslingen einfach stärker und so stand nach Azeez Rasheed’s Einzel gegen Max Reger die 4:1 Niederlage und ein verdienter zweiter Platz fest.

 

Durch Siege gegen Deißlingen II und Spaichingen II erreichte die zweite Mannschaft des TTC Sulgen das ,,Final Four" Pokalhalbfinale. Sulgen trat in wie gewohnt in Bestbesetzung in Form von Axel Kaiser, Dirk Rettenmaier und Christian Kopp an. Man erreichte schnell die Favoritenrolle und musste  dann im Halbfinale gegen die ebenfalls stark aufgestellten Schwenninger ran. Nach den ersten zwei Partien war man gleich auf, da Kaiser sein Spiel nicht durchgebracht hatte, Rettenmaier hingegen spielte stark auf und bezwang seinen Gegner. Die Führung für Sulgen bescherte Christian Kopp, diese man allerdings durch den Doppelsieg noch weiter ausbauen konnte. Den Schlusspunkt konnte Kaiser nach zurückgewonnener Sicherheit klar machen und somit dem Finaleinzug nichts mehr im Weg stand. Bis ins Finale hatten es auch die Kameraden aus Dürbheim geschafft. Ähnlich wie im Halbfinale startete man auch zunächst ausgeglichen. Dieses Mal unterlag Dirk Rettenmaier denkbar knapp nach Aufholjagd gegen Dürbheims Nummer 1 Zepf, aber Axel Kaiser siegte klar. Die erneute Führung brachte wieder Christian Kopp. Beim Stande von 2:1 aus Sicht der Sulgener ging es in das Doppel, das Kaiser/Rettenmaier knapp mit 3:2 Sätzen gewannen. Nach komfortabler Führung brauchte man nur noch einen Punkt zum Triumph. Nummer 1 Axel Kaiser zeigte sein Können und besiegte Dürbheims Nummer 1  souverän. Nach langer Zeit geht nun der Bezirkspokal der Herren 2 wieder nach Sulgen, was dementsprechend noch gefeiert wurde.

18.03.2017 Sulgens Vierte schlägt den Tabellenführer aus Hardt

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Sulgen – TB Metzingen 2:9

Hoffnungen machte man sich an diesem Spieltag für weitere Punktgewinne nach dem Unentschieden gegen den TSV Dettingen. Doch es lief nicht so wie geplant. Im ersten Spiel des Doppelspieltages begrüßte man TB Metzingen bei sich zu Hause. Zu Beginn gab man gleich alle drei Doppel ab, trotz des erstmaligen Einsatzes durch Anton Scherer. Sowohl Scherer/Bihl als auch Rasheed/Staiger und Reswich W./Reswich D. unterlagen ihren Gegnern. Azeez Rasheed lieferte sich zum Beginn der Einzel ein spannendes Match, verlor ab im Entscheidungssatz. Anton Scherer unterlag Heiner Schmid in drei Sätzen. Kapitän Waldemar Reswich kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand in den Entscheidungssatz zurück, doch schlussendlich reichte es nicht zum Sieg. Anders machten es Christof Staiger und Daniel Reswich, die die zwei Ehrenpunkte verbuchten. Heiko Bihl sowie nochmals Azeez Rasheed und Anton Scherer konnten die Niederlage nicht verhindern und so stand ein zu deutliches 9:2 Ergebnis für die Metzinger TT-Cracks auf dem Papier.

 

TTC Sulgen – SV Weilheim 4:9

Im zweiten Spiel erwartete man den SV Weilheim und wollte es zumindest besser als im vorherigen Spiel gestalten. Leider verliefen die Eingangsdoppel auch nicht optimal und so lag man 1:2 im Rückstand. Lediglich das Brüderdoppel Reswich W./Reswich D. konnten im fünften Satz positive Vorzeichen verzeichnen. Im vorderen Paarkreuz unterlag Rasheed in fünf und Scherer in drei Sätzen. Waldemar Reswich konnte seinen ersten Einzelsieg an diesem Tag verzeichnen und besiegte Martin Weiß mit klugem Spiel im Entscheidungssatz. Christof Staiger gab sein bestes, musste aber seinem Gegner nach vier Sätzen gratulieren. Spannend machte es erneut Daniel Reswich, welcher im 5.Satz mit 14:12 hauchdünn die besseren Nerven zeigte. In den folgenden fünf Einzeln konnte nur Waldemar Reswich nochmal verkürzen und somit war die ebenfalls für die TTCler zu klare Niederlage besiegelt.

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TTFC Dürbheim 9:4

Am vergangenen Samstagabend trat die zweite Mannschaft des TTC Sulgen gegen Tabellennachbar Dürbheim an. Sehr positiv startete man bereits in die Doppel aus Sicht der Sulgener, hier konnten alle drei Doppel gewonnen werden. Die Erfolgsspur wurde durch Axel Kaiser eingehalten, der seinen Gegner gut im Griff hatte. Dürbheim verkürzte dann aber durch die zwei Pleiten von Dirk Rettenmaier und Christian Kopp zum 2:4. Die nächsten Akzente setzten dann aber wieder die Sulgener in Form von Peter Bellgardt und Dietmar Schote nach hartem Kampf zur 6:2 Führung. Ersatzspieler Gerold Fleig musste dann aber seinem Kontrahenten gratulieren. Ebenfalls zog Axel Kaiser gegen Dürbheims stark aufspielenden Michael Zepf den kürzeren. Beim Stand von 6:4 für Sulgen konnte man aber die letzten drei Punkte durch Kampf und Konzentration einfahren und der 9:4 Sieg war perfekt. Sulgen hatte sich nun wieder etwas in die Erfolgsspur gebracht, was im Hinblick auf den Aufstieg vielleicht aber schon zu spät ist.

 

Kreisklasse B1

TTC Sulgen III - TTSB Aistaig II 9:2

Mit einem deutlichen 9:2 Sieg gegen die Mannschaft vom TTSB Aistaig II hat die Dritte des TTC Sulgen seine Aufstiegsambitionen unterstrichen. Nach den Doppeln lag Aistaig noch mit 2:1 in Führung, nur das Doppel 1 Deiwald/Schmid konnte hier einen Sieg erringen. Das Doppel Eschle/Pasc sowie das Doppel 3 Fleig/Pfaff mussten sich im fünften Satz knapp geschlagen geben.

Anschließend konnten aber alle Einzel gewonnen werden, wodurch nach 2 1/2 Stunden Spielzeit der klare 9:2 Sieg feststand. Die Punkte im Einzel holten Fritz Eschle (2), Gerold Fleig (2), sowie Igor Deiwald, Markus Schmid, Anselm Pfaff und Francis Pasc je 1 . Insgesamt zeigte Sulgens Dritte wieder eine sehr starke Mannschaftsleistung. Die Dritte jetzt drei Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Sigmarswangen und braucht jetzt noch einen Sieg für den Aufstieg.

 

 

Kreisklasse C2

TTC Sulgen IV – TG Weigheim II 9:0

Die vierte Mannschaft des TTC Sulgen erlebte einen grandiosen Samstagabend. Dieser begann mit dem ersten Spiel um 16.30 Uhr gegen die Gäste aus Weigheim. Ohne viel Brimborium spielten die Gastgeber ihre Doppel mit Alexander Rothfuß/Tino Vischer, Dirk Nyitrai/Uschi Lamarta-Huber sowie Nadja Huber/Timo Rothfuß zum ersten Ausrufezeichen, der 3:0 Führung. Danach ließen die Sulgener nichts mehr anbrennen und jeder der sechs Spieler gewann sein Einzel zum Endstand 9:0.

 

TTC Sulgen IV – TTV Hardt II 9:7

Gut gelaunt und motiviert erwartete die Mannschaft den ungeschlagenen Tabellenführer vom Hardt. Man rechnete sich keine großen Chancen aus. Doch es sollte anders kommen. Auch dieses Mal ging Sulgen nach den Doppeln in Führung. Da Dirk Nyitrai und Uschi Lamarta-Huber knapp im fünften Satz ihr Spiel abgeben mussten, stand es nach den Eingangsdoppeln 2:1 für Sulgen. Nun ging es in die Einzelpartien. Vorne setzte sich Dirk Nyitrai überragend im fünften Satz durch. Es folgten zwei weitere tolle Siege im mittleren Paarkreuz durch Nadja Huber und Timo Rothfuß. Wieder nach fünf hart umkämpften Sätzen ging ein weiterer Punkt an Sulgen dank einem stark aufspielenden Tino Vischer. Beim Stand von 6:2 gewannen die Hardter vier Spiele in Folge. Dann überzeugten wiederum die Gastgeber, beim Stand 6:6 spielten Timo Rothfuß und Tino Vischer überlegen und erhöhten für Sulgen zum 8:6. Die Sensation war jetzt schon geschehen, man hatte dem Tabellenführer den allerersten Punkt abgenommen. Aber es sollte sogar noch besser kommen, denn nun entschied das Schlussdoppel über Unentschieden oder Sieg. Das siegverwöhnte erste Sulgener Doppel Alexander Rothfuß/Tino Vischer ließen sich leider den ersten Satz schnell aus der Hand nehmen, aber darauf folgten drei eindeutige Antworten und mit 3:1 Sätzen ging auch dieses Spiel an die Gastgeber. Jetzt war die Sensation perfekt. Sulgen IV schlägt den Tabellenführer Hardt mit 9:7.

 

11.03.2017 Jugend des TTC Sulgen schafft Aufstieg in die Kreisliga

Kreisklasse B1

TTC Vöhringen IV - TTC Sulgen III 6:9

Schon in der Vorrunde war Vöhringen ein schwerer Gegner für Sulgens Dritte. Auch da ging das Heimspiel knapp 9:6 für Sulgen aus. Der TTC war also gewarnt, zumal in Vöhringen schon mit den neuen, etwas gewöhnungsbedürftigen Plastikbällen gespielt wird. So gingen gleich Doppel 1 und 2 sowie die vorderen Einzel mit Fritz Eschle und Gerold Fleig für Sulgen verloren. Nur Sulgens Doppel 3 Fleig/Behnisch konnte gewinnen. 4:1 für Vöhringen  war bis dahin also der überraschende Zwischenstand. Mit den folgenden 3 Punkten von Markus Schmid, Igor Deiwald und

Francisc Pasc  konnte man aufschließen und das Spiel nahm langsam  seine Wende. Durch den Spielverlust von Behnisch stand es 4:5 aus Sulgener Sicht zur Halbzeit. Fritz Eschle und Gerold Fleig konnten nun jeweils ihr zweites Einzel gewinnen, dafür verlor diesmal Igor Deiwald sein Spiel. Beim Stand von 6:6 sorgten Markus Schmid, Helfrid Behnisch und Francisc Pasc für das schwer erkämpfte aber siegreiche 9:6-Ende. Nun steht Sulgen an der Tabellenspitze und hat beste Aufstiegschancen.

 

Kreisklasse C2

TTC Rottweil IV – TTC Sulgen IV 9:2

Am Samstag fuhr die vierte Mannschaft des TTC Sulgen ohne ihre Nummer 1 zum Auswärtsspiel nach Rottweil. Leider hatte man wie in der Vorrunde diesem Gegner nicht viel entgegen zu setzen. Es begann mit einem dreifachen Doppelverlust von Nadja Huber / Timo Rothfuß, Alexander Rothfuß / Tino Vischer und Felix Janson / Tobias Kasenbacher. Auch in den Einzelspielen sah es nicht viel besser aus, nur Tino Vischer und Felix Janson konnten im hinteren Paarkreuz punkten. Die Partie endete somit mit einer erneuten Niederlage, die mit 9:2 aber zu hoch ausfiel.

Kreisklasse U18

TTC Sulgen – TTC Aichhalden II 7:3

TTC Sulgen – TTV Hardt III 9:1

Nach sieben Siegen in Folge sind die Jungs des TTC Sulgen souveräner Meister in der Kreisklasse geworden. Die letzten Hürden waren die Mannschaften Aichhalden 2 und Hardt 3. Gegen die Aichhalder, die als Kreisliga-Absteiger noch ungeschlagen waren, trat Sulgen in der momentan besten Aufstellung an. Anselm Pfaff, Jonas Öhler, Leon Kohr und Pascal Herzog mussten hart kämpfen, um die starke Abwehrleistung der gut spielenden Aichhalder zu durchbrechen .Neun Sätze wurden erst in der Verlängerung endschieden. Die Offensiv-Taktik der Sulgener setzte sich aber durch. Anselm Pfaff und Jonas Öhler holten in den Einzeln vier Punkte, Leon Kohr war an zwei Punkten und Pascal Herzog im Doppel an einem Punkt beteiligt zum 7:3 Erfolg.
Anschließend spielte man ohne Spitzenspieler Anselm Pfaff, aber dafür mit Elias Ginter gegen Hardt 3. Hier hatte Sulgen wenig Probleme und gewann deutlich mit  ,diesen mal ohne Anselm aber mit 9:1. Mit 14:0 Punkten und überragenden Einzelbilanzen von Anselm Pfaff (10:0), Jonas Öhler (16:0), Leon Kohr (15:1), Pascal Herzog (6:4)und Elias Ginter (4:2) kann man im Herbst mit einem guten Gefühl in die Kreisligasaison 17/18 gehen. Großen Anteil hat natürlich auch Jugendtrainer Igor Deiwald, dessen Engagement für die Jugendarbeit hohe Anerkennung verdient.

04.03.2017 TTC Sulgen I schafft sensationelles Remis gegen Dettingen

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Sulgen – TTC Ergenzingen II 4:9

Zum ersten Heimspiel am Doppelspieltag erwartete der TTC Sulgen die zweite Garde aus Ergenzingen. Große Erwartungen hatte man nach den Vorrundenergebnissen an diesem Tag nicht, aber man schaffte so manche Überraschung. So konnte man nach den Doppeln mit einer 2:1 Führung gegen den TTC Ergenzingen II starten. Rasheed/Staiger schafften es im Entscheidungssatz gegen Ott/Miller D. Ebenso hatten Reswich W./Bihl mit einem 3:1 die Oberhand. Reswich D./Kopp hatten nach einer 2:0 Führung die Kontrolle verloren und mussten nach 5 Sätzen gratulieren. In der Einzelrunde waren Azeez-Ayoola Rasheed und Waldemar Reswich im vorderen Paarkreuz ihren Gegnern unterlegen. Christof Staiger konnte allerdings einen tiefen Nadelstich setzen, da er mit grandiosem Einsatz im 5. Satz die besseren Nerven zeigte. Daniel Reswich, Heiko Bihl und Azeez Rasheed haben darauf alle jeweils nach drei Sätzen die Überlegenheit der Gegner anerkennen müssen. Waldemar Reswich konnte hingegen wieder beweisen, dass er im starken vorderen Paarkreuz mitspielen kann und gewann nach 2:1 Sätzen Rückstand im 5. Satz gegen Routinier Thorsten Ott. Christof Staiger ließ nochmals Spannung aufsteigen, zumal er einen 3:7 Rückstand im 4. Satz drehte, aber im Entscheidungssatz gegen Elmar Hagel leider nicht den Schlusspunkt setzen konnte. Im Anschluss verlor Daniel Reswich nach drei knappen Sätzen und somit kam man zu einem 4:9 Endstand, welches mehr als ein akzeptables Ergebnis für die Sulgener TT-Cracks ist.

 

TTC Sulgen – TSV Dettingen 8:8

Zum Abendspiel gegen den TSV Dettingen hätte vorher keiner ahnen können, dass man es doch tatsächlich bis zum Schlussdoppel schaffte. Beide Mannschaften waren zwar jeweils mit Ersatz angetreten, aber dennoch war spielerisch teilweise eine Show vom Feinsten geboten. Ebenfalls konnte man hier mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln gehen. Rasheed/Staiger als auch Reswich D./Kopp erarbeiteten sich 3:1 Siege. Reswich W./Bihl konnten bei dem Dettinger Spitzendoppel um Peter Skulski/Mathias Bubeck nur Erfahrung sammeln. Im Einzel konnte Azeez Rasheed nach einer langen Durststrecke wieder feinstes Tischtennis präsentieren und besiegte Wolfgang Romer in drei Sätzen. Am Paralleltisch hatte Waldemar Reswich gegen den bisher ungeschlagenen und ehemaligem Zweitligaspieler Peter Skulski ein schnelles Trainingsspiel hinter sich und verlor 3:0. Christof Staiger und Daniel Reswich mussten danach jeweils mit 1:3 Ergebnissen Niederlagen verzeichnen. Das hintere Paarkreuz schaffte dann die Überraschung und gewann in Gestalt von Heiko Bihl und Christian Kopp. Zwischenstand 5:4 Führung, die so jetzt schon kaum zu glauben war für den TTC. In der zweiten Einzelrunde konnte Azeez Rasheed zwar sensationelle Bälle gegen Peter Skulski präsentieren, musste aber doch die deutliche Überlegenheit des Spitzenspielers anerkennen. Waldemar Reswich konnte gegen Wolfgang Romer ebenfalls etliche Ballwechsel präsentieren, welche für das Publikum schön anzusehen war. Dennoch hatte Romer das klügere Händchen und Reswich gratulierte einem stärkeren Gegner. Drei der vier nun letzten anstehenden Einzeln konnte der TTC mit Nervenstärke für sich entscheiden. Nach einem bereits langen Spieltag mobilisierte Christof Staiger letzte Reserven und besiegte Dietmar Veith in der Verlängerung des fünften Satzes. Daniel Reswich hatte gegen Bubeck nach drei Sätzen jeweils in der Verlängerung den Kürzeren gezogen. In der Schlussphase konnte das hintere Paarkreuz mehr oder weniger erneut eine souveräne Leistung zeigen, da an den Kräften stark zu zehren war. Heiko Bihl schaffte es im fünften und Christian Kopp im vierten Satz zu einer unglaublichen 8:7 Führung und dem so sicheren Unentschieden gegen den Tabellenzweiten. Wohlwissend, dass im Schlussdoppel für Rasheed/Staiger nicht mehr viel zu holen war, konnten die Sulgener mit diesem Unentschieden hochzufrieden sein.

 

Sehenswert dazu ist noch der Ballwechsel des Tages... (W.Reswich gegen W.Romer)

Kreisliga

TTC Sulgen II – TG Schwenningen III 9:4

Sulgens Zweite ist zurück in der Erfolgsspur durch einen ungefährdeten Sieg im Heimspiel gegen TG Schwenningen III. Nach einem Anfangsstand von 2:3 holten Axel Kaiser, Heiko Bihl (2), Kapitän Christian Kopp (2), Peter Bellgardt und Dietmar Schote die Punkte zum 9:4 Sieg.

Kreisklasse B1

TTC Sulgen III - VFB Sigmarswangen 9:0

Ohne ihren Spitzenspieler Joachim Hilt war, der bisherige Zweite der Tabelle, Sigmarswangen von Anfang an ohne Chancen. Schon alle 3 Eingangsdoppel gingen klar jeweils in 3 Sätzen an Sulgen.

Deiwald/Schmid – Bachmann/Vosseler, Eschle/ Pasc – Ullmann/Maier und Fleig/Behnisch – Katz/Schmidt hießen die Paarungen. Auch in den 6 Einzelspielen siegte Sulgen durch Fritz Eschle, Gerold Fleig, Igor Deiwald, Markus Schmid, Helfrid Behnisch und Francisc Pasc, dabei konnte Sigmarswangen nur insgesamt 4 Sätze für sich entscheiden.

Somit steht Sulgen III nun auf dem zweiten Tabellenplatz, der die Möglichkeit zum Aufstieg in die A-Klasse gibt.

 

Kreisklasse C2

TTC Sulgen IV – TTV Dunningen II 9:2

Weitere Punkte für Sulgens vierte Tischtennismannschaft gab es am Samstag gegen die Lokalrivalen aus Dunningen. Nach zwei Stunden Spielzeit war die Sache gegessen. Mit einem klaren 9:2 besiegte die vierte Mannschaft des TTC Sulgen die Gäste des TTV Dunningen. Die Gastgeber starteten souverän mit drei Doppelgewinnen durch 1. Alexander Rothfuß / Tino Vischer, 2. Dirk Nyitrai / Tobias Kasenbacher und 3. Nadja Huber / Timo Rothfuß. Anschließend wurden im ersten und zweiten Paarkreuz die Punkte geteilt. Für Sulgen gewannen Dirk Nyitrai und Nadja Huber.

Mehr Punkte konnte Dunningen dann nicht mehr für sich verbuchen, denn die nächsten vier Siege gingen alle an Sulgen für einen deutlichen 9:2 Sieg.

 

 

Wie immer ein Gesamtvideo des Tages... Vielen Dank an Vereins-Hobbyfotograf Francisc Pasc!!!

19.02.2017 TTC Sulgen schlägt sich achtbar in Grosselfingen

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Grosselfingen – TTC Sulgen 9:5

 

Zum erstmaligen Sonntagmittagsspiel kam der TTC Sulgen ins hinter Balingens gelegene Grosselfingen an, um an weiteren Erfahrungen und vielleicht auch Ehrenpunkte zu gewinnen. Gegen den voraussichtlichen Mitabsteiger war allerdings die Wahrscheinlichkeit dafür nicht mehr ganz so hoch, da der junge Spitzenspieler Daniel Reswich krankheitsbedingt vertreten werden musste und ebenfalls für Anton Scherer Ersatz benötigt wurde. Kapitän Waldemar Reswich freute sich für die kurzfristigen Zusagen der Ersatzspieler. Trotzdem kam man aus den Doppeln mit einem 1:2 Ergebnis, das denkbar besser für den TTC Sulgen ausgehen konnte. Staiger/Seckinger verloren knapp im Entscheidungssatz, während Rasheed/Reswich W. nach 5 Sätzen positive Vorzeichen zu verbuchen hatten. Ersatzdoppel Kopp/Fleig hatte mit einem 1:3 das Nachsehen. Die Einzelrunde hatte zu Beginn leider nichts Gutes zu Versprechen, da Waldemar Reswich bei einem harten Kampf nach 4 Sätzen Heine gratulieren musste. Rasheed als auch Seckinger mussten ebenfalls nach harten Kämpfen den Gegnern nach dem 4. Satz gratulieren. Christof Staiger konnte den Knoten zum Platzen bringen und gewann nach einem sehenswerten Match mit so einigen Topspins und Konterblockbällen im 5. Satz gegen Endler. In einem unangenehmen Spiel gegen K. Pflumm fand Gerold Fleig nicht optimal ins Spiel hinein und musste gratulieren. Besser machte es Christian Kopp, welcher nun zu seinem dritten Einsatz in Folge in der Bezirksliga erstmals einen Sieg für die Mannschaft erringen konnte. In der zweiten Einzelrunde hingegen fand Rasheed nicht den richtigen Weg und verlor mit 3:0. In einem weiteren spannenden Spiel konnte Waldemar Reswich gegen M. Pflumm allerdings mit seinem reparierten Holz platzierte Bälle setzen. Schnelle Konterbälle waren der Grundstein für einen 3:2 Sieg und ein Befreiungsschlag im harten vorderen Paarkreuz der Bezirksliga. Christof Staiger musste nach 1:3 Sätzen gratulieren, wobei Altmeister Guido Seckinger mit druckvollen Topspins und einem richtig gesetzten Time-Out im 5. Satz die Oberhand behalten konnte. Christian Kopp versuchte es nach seinem Sieg nochmal, musste aber die Überlegenheit des Gegners anerkennen und somit verlor der TTC Sulgen insgesamt mit einem achtbaren 9:5.

 

Kreisliga

TTSB Aistaig – TTC Sulgen II 9:3

 

Die Zweite trat in kompletter Aufstellung (Axel Kaiser, Dirk Rettenmaier, Heiko Bihl, Christian Kopp, Peter Bellgardt und Dietmar Schote) gegen den Aistaiger Tabellenzweiten an. Nach nur einem gewonnenen Doppel durch Kaiser/Rettenmaier lag man mit 1:2 zurück. In den Einzelspielen konnte dann nur Spitzenspieler Axel Kaiser seine zwei Einzel erfolgreich gestalten. Alle anderen Spiele musste man oft sehr knapp abgeben, so dass am Ende eine zu hohe Niederlage auf dem Spielbogen stand. Sulgen ist damit endgültig in der Tabellenmitte gelandet und dürfte mit Aufstiegshoffnungen oder Abstiegsängsten nichts mehr zu tun haben.

12.02.2017 Auch in Betzingen nur Ehrenpunkte für den TTC Sulgen

 

Bezirksliga Gr. 5

TSV Betzingen – TTC Sulgen 9:3

 

Die Erste des TTC Sulgen fuhr mit dem Ziel nach Betzingen, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Nach den Doppelspielen durch Rasheed/Reswich W., Staiger/Seckinger und Kopp/Reswich D. stand es allerdings schon 3:0 für Betzingen. Sulgens Spitzenspieler Azeez Rasheed und Waldemar Reswich konnten das Blatt nicht wenden und es stand 5:0. Im mittleren Paarkreuz holten dann aber Christof Staiger gegen Christoph Rabe und Sulgens Jungstar Daniel Reswich zwei hart erkämpfte knappe 5-Satz-Siege. Erstaunlich dabei wie unbekümmert Daniel Reswich trotz hoher Satzrückstände mit tollen Schlägen aufwarten und noch siegen konnte. So wäre es für die Sulgener am hinteren Paarkreuz fast weitergegangen, denn Christian Kopp und Guido Seckinger lagen jeweils bereits mit 2:0 Sätzen in Front. Guido Seckinger konnte dann im 5. Satz mit seiner Routine 13:11 gewinnen, wogegen Christian Kopp im 5. Satz gegen Pierre Andrieu knapp das Nachsehen hatte. Die zwei Satzgewinne waren für den jungen Kopp aber ein Beweis, dass er weitere Einsätze in dieser Liga nicht zu scheuen braucht. In den Duellen 1 (Rasheed) gegen 1 (Klett), 2 (W. Reswich) gegen 2 (Schenk) und 3 (Staiger) gegen 3 (Schmid) war dann für Sulgen nichts mehr zu holen, doch mit dieser 3:9 Niederlage gegen den Tabellenvierten hatte man das Minimalziel erreicht.

 

 

Kreisklasse B Gr. 1

SV Rosenfeld II - TTC Sulgen III 2:9

 

Wieder waren es die Eingangsdoppel die einen achtbaren 3 Punktevorsprung brachten. Beteiligt waren die Paarungen Deiwald/Schmid, Eschle/Pasc und Fleig/Behnisch.

Bei Rosenfeld konnte nur Spitzenspieler Hänle gegen Gerold Fleig und Acker gegen Markus Schmid punkten. Die Nr. 1 bei Sulgen, Fritz Eschle, gewann auch sein zweites Match gegen Hänle und Gerold Fleig war es dann vorbehalten, das Spiel beim Stand von 9:2 für Sulgen gegen Gambach zu beenden.

Damit bleibt die Meisterschaft und der Aufstieg weiter offen und spannend.

 

 

 

 Kreisklasse C Gr. 2

SV Liptingen IV- TTC Sulgen IV 1:9

 

Am vergangenen Samstag hatte Sulgens vierte Mannschaft mit Dirk Nyitrai, Alexander Rothfuß, Nadja Huber, Timo Rothfuß, Tino Vischer und Uschi Lamarta-Huber gegen die Gastgeber aus Liptingen wenig Mühe. Alle drei Doppel wurden gewonnen (Rothfuß A./Vischer, Nyitrai/Lamarta-Huber, Huber Rothfuß T.). Bei den Einzeln folgten Schlag auf Schlag die restlichen 6 Punkte. Nur Alexander Rothfuß überließ den Gegnern den Ehrenpunkt. Somit endete die Partie nach zwei Stunden mit einem tollen 9:1 Sieg aus Sulgener Sicht. Sulgen IV setzt seine Siegesserie fort und liegt nun auf dem 3. Tabellenplatz.

04.02.2017 Sulgens Herrenteams mit 2 Niederlagen und 2 Siegen

 

Bezirksliga Gr. 5

TSV Nusplingen II – TTC Sulgen 9:4

 

Im ersten Spiel der Rückrunde war der TTC Sulgen zu Gast beim TSV Nusplingen II. Man wusste im Vorfeld, dass man wohl nicht so hohe Chancen hat, zumal man in der Vorrunde nicht einen einzigen Zähler für sich entscheiden konnte und leider Spitzenspieler Anton Scherer erneut fehlte. Der 20-jährige Christian Kopp brannte daher auf seinen ersten Einsatz in der Bezirksliga. Man wollte sich zumindest zählermäßig bessern und so tat man dies auch. Rasheed/Reswich W. konnten ihre Doppelgegner klar mit 3:0 besiegen. Staiger/Seckinger behielten in einem knappen 5-Satz-Spiel gegen Nusplingens Spitzendoppel Klaiber/Reißer die Oberhand, während Reswich D./Kopp nur knapp im 5. Satz unterlagen. Mit einer erfreulichen 2:1 Führung nach den Doppeln, startete man in die Einzel. Der neue Kapitän Waldemar Reswich konnte seinem Gegner Henle nicht viel entgegenbringen und musste ihm gratulieren. Azeez Rasheed kämpfte sich bis in den Entscheidungssatz, doch am Ende fehlte ihm etwas das Glück des Tüchtigen. Jungstar Daniel Reswich (18 Jahre) zeigte dann sein großes Talent und besiegte mit druckvollen Angriffsbällen Gerd Klaiber mit 3:1 Sätzen. Nachfolgend verlor allerdings der TTC Sulgen den Faden, denn Christof Staiger, Guido Seckinger, Christian Kopp und W. Reswich verloren ihre Einzel. Lediglich Azeez Rasheed konnte im Spitzenspiel Abwehrcrack Joachim Henle mit 3:2 Sätzen bezwingen. Nach weiteren Niederlagen von Staiger und D. Reswich gingen die Punkte an den TSV Nusplingen II. Die insgesamt sehr junge Sulgener Mannschaft nahm aber wertvolle Erfahrungen mit auf dem weiteren schweren Weg in der Bezirksliga.

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TSV Hochmössingen 7:9

 

Eine äußerst knappe Niederlage gegen Hochmössingen wirft Sulgens Zweite raus aus dem Aufstiegsrennen auf den 5. Platz der Kreisliga. Ohne die Nummer 1 Axel Kaiser lag man in den Doppeln bereits mit 1:2 zurück. Nur Eschle/Bellgardt siegten wie gewohnt. Die Einzelpaarungen waren ausgeglichen, denn Heiko Bihl, Peter Bellgardt (2), Christian Kopp, Dietmar Schote und Fritz Eschle holten Punkte. Lediglich Dirk Rettenmaier musste nach großem Kampf zwei unglückliche Niederlagen einstecken. Auch dem Schlussdoppel Bihl/Kopp blieb bei der 9:11 Satzniederlage im 5. Satz das Glück versagt, so dass die 7:9 Heimniederlage feststand.

 

Kreisklasse B Gr. 1

TTC Sulgen III – SpVgg Dürrenmettstetten 9:2

 

Obwohl es nach den ersten beiden Doppelspielen 0:2 stand, war das Spiel danach eine Sache der Sulgener. Deiwald/Schmid gegen Hagenlocher/Seeger H.-G. verloren ihr erstes Spiel in der Runde und das neu formierte Doppel Fleig/Pfaff konnte sich noch nicht gegen die erfahrenen Müller/Trick durchsetzen. Nachdem dann Behnisch /Pasc gegen Heinzig/Seeger J. gewannen, waren die anschließenden Einzel eine glatte Angelegenheit für Sulgen. Gerold Fleig, Igor Deiwald, Markus Schmid, Anselm Pfaff, Helfrid Behnisch und Francisc Pasc gaben in ihren acht Einzelspielen nur noch 2 Sätze ab. Für Jugendersatzspieler Pfaff war die Spielart seines Gegners mit Noppen-außen-Belägen eine neue Erfahrung, die er aber mit Bravour meisterte.

 

 

 Kreisklasse C Gr. 2

TTC Sulgen IV - TTC Aichhalden II 9:4

Einen sicheren 9:4 Sieg verbuchte Sulgens vierte Mannschaft gegen die Gäste aus Aichhalden. Leider traten die Gäste nur mit fünf Spielern an. Einen guten Auftakt hatten Alexander Rothfuß /Tino Vischer mit einem klaren Doppelsieg in drei Sätzen. Das zweite Doppel ging an die Gäste und das dritte wieder an Sulgen, da es nicht ausgespielt werden konnte. In den Einzeln wurden im vorderen und mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt. Für Sulgen waren Alexander Rothfuß und Nadja Huber erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz besiegte Tobias Kasenbacher seinen Gegner mit drei Sätzen und Felix Janson bekam den Punkt mangels Gegner geschenkt. Beim Stand von 6:3 gewann diesmal Dirk Nyitrai sein Spiel und Aichhalden erhöhte auf vier Zähler, bevor Nadja Huber und Timo Rothfuß mit ihren beiden Erfolgen das 9:4 perfekt machten.

 

Kreisklasse U18

TTC Sulgen – TTV Hardt II 10:0

TTC Sulgen – TTC Seedorf 10:0

 

Nur zu dritt konnte Die TTC-Jugend antreten, was aber kein Nachteil beim Braunschweiger Spielsystem darstellt.  

Nur im Doppel Öhler / Kohr - Rosenfelder/Bartsch konnte TTV Hardt 2 dagegen halten, aber letztendlich legten die Sulgener einen Zahn zu und gewannen 3:2. In nächsten 9 Spielen gingen nur zwei Sätze verloren, was zum deutlichen 10:0 Endstand führte.

Im zweiten Spiel gegen den TTC Seedorf waren Anselm Pfaff, Jonas Öhler und Leon Kohr gleich auf den Hut. Jeder konnte seine drei Spiele souverän gewinnen, so dass mit einem gewonnenen Doppel wieder ein 10:0 Erfolg heraussprang. Eine sehr gute Leistung zeigte Leon Kohr, die zusammen mit der technischen Stärke von Jonas Öhler und Anselm Pfaff Sulgens Jugendteam auf den ersten Tabellenplatz gebracht hat. 

28.01.2017 Sulgens Dritte schlägt den Tabellenführer klar

 

Kreisklasse B Gr. 1

TTC Sulgen III - TSV Hochmössingen II 9:1

 

Seine erste Niederlage musste der Tabellenführer TSV Hochmössingen II gegen den TTC Sulgen III in der laufenden Saison hinnehmen. Komplett spielend wurden gleich zu Anfang alle drei Doppel gewonnen. Das Spitzendoppel Deiwald /Schmid gegen Kopp/Arndt, sowie Eschle/Pasc

gegen Eberhardt/Burkart und Fleig/Behnisch gegen Broghammer/Haaga waren die Akteure.

Auch die Zähler der nächsten vier Einzel gingen auf das Sulgener Konto.

Fritz Eschle und Gerold Fleig gewannen glatt in drei, Igor Deiwald und Markus Schmid jeweils in 4 Sätzen. Beim Spielstand von 7:0 verlor Kapitän Helfrid Behnisch gegen den entfesselt und druckvoll spielenden T. Haaga den einzigen Punkt. Doch Francisc Pasc gegen Burkart und Fritz Eschle gegen S. Kopp erspielten die noch nötigen Punkte zum klaren 9:1 Sieg. Dadurch wird es noch spannend in dieser Klasse, denn Sulgen III macht sich nun Hoffnungen auf einen Aufstiegsplatz.

 

 

Kreisklasse U18

TTC Sulgen - TTC Wellendingen 10:0

TTC Sulgen - TTC Vöhringen        8:2

 

Die nächsten vier Punkten für TTC Sulgen holte sich das U18-Team (Jugend). Trotz fehlendem Spitzenspieler Anselm Pfaff wurden die Sulgener ihrer Favoritenrolle gerecht.

Jonas Öhler, Leon Kohr, Pascal Herzog und Elias Ginter haben gleich die Initiative übernommen und in beiden Spielen gutes Tischtennis gezeigt. Erst am Ende ließ man zwei Gegenpunkte im Spiel gegen Vöhringen zu, was aber an den zwei hohen Siegen nichts änderte.

21.01.2017 Sulgens TT-Teams starten mit klaren Siegen in die Rückrunde

Kreisliga

TTC Sulgen II – TTC Seedorf 9:0

 

Zum Rückrundenauftakt durfte die zweite Mannschaft vom TTC Sulgen gegen Seedorf antreten, gegen die man sich noch aufgrund der Vorrundenniederlage revanchieren wollte. Die Doppelspiele verliefen alle Samt positiv aus Sicht der Sulgener gegen allerdings stark ersatzgeschwächte Seedorfer. Ebenfalls makellos zeigten sich die Sulgener Axel Kaiser, Dirk Rettenmaier, Heiko Bihl, Peter Bellgardt, Christian Kopp und Dietmar Schote in den Einzelspielen, die alle gewonnen werden konnten. Somit ist die erste Hürde gemeistert und der TTC kann sich auf die weiteren Aufgaben Richtung Bezirksklasse vorbereiten.
 

 

Kreisklasse B Gr. 1

TTC Sulgen III - SV Bergfelden II 9:1

 

Der Start in die Rückrunde lief wie für den TTC Sulgen III wie gemacht. Durch die Eingangsdoppel sicherten sich die Spieler um Mannschaftskapitän Helfrid Behnisch bereits einen 3:0 Vorsprung.

Doppel 1 Deiwald/Schmid u. Doppel 3 Behnisch/Pasc hatten in 3 Sätzen wenig Mühe. Enger ging es beim Doppel 2 zu. Hier mussten 5 Sätze für den Sieg gespielt werden.

In den Einzeln verlor Gerold Fleig sein Spiel gegen Hundertmark knapp im 5. Satz. Igor Deiwald, Markus Schmid, Anselm Pfaff, Helfrid Behnisch und Francisc Pasc sorgten aber für einen beruhigenden 8:1 Vorsprung. Nun war es an Gerold Fleig vorbehalten, mit einem 3:2 Sieg für den 9:1 Endstand zu sorgen. Nächste Woche kommt der Tabellenführer Hochmössingen II zum sicher spannenden Rückkampf.

 

Kreisklasse C Gr. 2

TTC Sulgen IV – TTFC Dürbheim II 9:1

 

Die vierte Mannschaft des TTC Sulgen hatte am Samstag die Gäste aus Dürbheim zum Punktespiel eingeladen. Schon in den Doppeln zeichneten sich hart umkämpfte Spiele ab, zwei Doppel wurden erst im fünften Satz für Sulgen entschieden und nur eines ging an die Gegner. Dies sollte auch der einzige Punkt für Dürbheim bleiben. Das ahnte zu diesem Zeitpunkt aber noch niemand, hatte man doch noch nie gegen diesen Gegner gewonnen. Erfreulicherweise konnte ein Spiel nach dem anderen auf das Konto des TTC gutgeschrieben werden. Und so kam es, dass auch die letzten beiden Spiele wieder erst ganz knapp im fünften gewonnen wurden. Dirk Nyitrai, Alexander Rothfuß, Nadja Huber, Timo Rothfuß, Felix Janson und Uschi Lamarta-Huber kämpften konzentriert bis zum letzten Punkt und beendeten die Partie sehr überraschend und zur Freude aller Sulgener mit einem tollen 9:1 Sieg.

Kreisklasse U18

TSV Hochmössingen - TTC Sulgen 1:9

 

Im ersten Spiel in der Rückrunde kam es in Hochmössingen gleich zum Duell des Zweit- und Drittplatzierten aus der Vorrunde. Schon im Doppel zeigte sich die Überlegenheit der Sulgener, denn Pfaff/Öhler und Kohr/Herzog gewannen mit 3:0 und 3:2 zur 2:0 Führung. Das vordere Paarkreuz mit Anselm Pfaff und Jonas Öhler holte dann alle 4 möglichen Punkte mit klaren Siegen. Sulgens Nummer 3 Leon Kohr holte ebenfalls zwei sichere 3:1 Siege und auch Pascal Herzog zeigte sein Kämpferherz in zwei spannenden 5-Satz-Spielen mit einem Sieg und einer knappen Niederlage. So stand am Ende ein klarer 9:1 Auswärtserfolg der Sulgener zu Buche.

 

Weiteres Ergebnis:

 

Bezirksklasse U13

TTC Sulgen - TTC Spaichingen 0:10

TTC Sulgen - TTV Hardt 5:5

Wir bedanken uns bei Sport-Diplomwissenschaftler Uli Winterhalter für drei sehr interessante und anstrengende Trainingseinheiten. Wir werden sicherlich einiges im Training anwenden. Am letzten Tag war die Anzahl aufgrund der Wetterverhältnisse leider nicht mehr ganz so groß… Dennoch haben wir insgesamt Bereiche wie Aufwärmen, Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft usw. von einem ganz anderen Winkel betrachten können. Wer Gefallen daran gefunden hat oder sich einfach noch mal mehr informieren möchte, der darf sich gerne unter folgendem Link umsehen…

 

Sportfabrik Schramberg - Academy of Physical Education

v.l.n.r.: Lothar Fritz, Heiko Bihl, Bernd Behnisch

06.01.2017 Heiko Bihl neuer Sieger beim TTC-Skatturnier

Der Tischtennisclub Sulgen hat am Drei-Königs-Feiertag sein traditionelles internes Preisskatturnier im Gasthaus Hutneck ausgetragen. 14 Hobby-Skatspieler reizten und kämpften in zwei Runden um den Wanderpokal und die Preise. Jeder Teilnehmer hatte dabei insgesamt 72 Spiele zu absolvieren.

Bereits in der ersten Runde erspielte sich Heiko Bihl hervorragende 1.831 Punkte und unterstrich damit bereits seinen Anspruch auf einen Podestplatz. Nach diesem hervorragenden Start war es nicht überraschend, dass er trotz einer etwas schwächeren zweiten Runde seine Konkurrenten abwehren und den Turniersieg mit insgesamt 2.811 Punkten ungefährdet erringen und den Wanderpokal nebst einem gut gefüllten Geschenkkorb nach Hause nehmen konnte.
Äußerst spannend gestaltete sich der Kampf um die weiteren Plätze.
So konnte Lothar Fritz in der zweiten Runde noch stark aufholen und sich mit insgesamt 2.397 Punkten den 2. Platz sichern. Den 3. Rang erkämpfte sich Bernd Behnisch mit einem Schnapszahl-Endergebis von 2.222 Bewertungspunkten.      
Bernd Kammerer startete sehr stark, konnte aber seinen 2. Platz aus der ersten Runde mit beachtlichen 1.615 Punkten, dem zweitbesten Rundenergebnis insgesamt, letztendlich nicht verteidigen und verfehlte das Siegertreppchen mit 2.066 Punkten auf Platz 4, dicht gefolgt von Klaus Staudacher auf Platz 5 mit 2.044 Punkten.
Karl Haas, Pokalgewinner in 2016 und 2015, der nach der Vorrunde mit 1.221 Zählern punktgleich mit Gabi Moosmann, der einzigen Dame in dem männerdominierten Mitbewerberfeld, noch auf dem dritten Platz lag, gelang es im weiteren Turnierverlauf nicht, den Wanderpokal im dritten Jahr in Folge und damit endgültig zu gewinnen. Er landete im vorderen Mittelfeld auf Platz 6.
Turnierleiter Karl-Heinz Günnewig bedankte sich abschließend für die gewohnt faire Spielweise, bei den Sponsoren für die Sachspenden und bei Bernd Behnisch für die  Beschaffung der ansprechenden Preise.