Willkommen beim TTC Sulgen! Der Verein bei dem ebbes goht!

 

Informationstafel:

 

- Der Countdown für die Anmeldefrist (20.12.2016) zur Tischtennis-Weltmeisterschaft läuft. Das Anmeldeformular sowie alle notwendigen Informationen nun im neuen Reiter "Anmeldung Ausflug TT-WM" ganz oben neben dem "Impressum" verfügbar. (Die jenigen die sich bereits angemeldet haben, brauchen sich natürlich nicht erneut anmelden!)

03.12.2016 Sulgens Erste setzt sich am Tabellenende fest

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Sulgen – TSV Nusplingen 1:9

Zum Abschluss der Vorrunde empfing Sulgen am Sonntagmorgen den Favoriten aus Nusplingen und wollte sich gut aus der Affäre ziehen. In den Anfangsdoppeln gewannen Rasheed/Reswich und Fleig/Seckinger jeweils einen Satz, doch letztlich gingen die Spiele mit 3:1 an den Gegner. Rettenmaier/Staiger gaben alle drei Sätze gegen das Nusplinger Spitzendoppel Hauser/Sauter ab. Im ersten Einzel zeigte Sulgens Nummer 1 Azeez-Ayola Rasheed seine Klasse und bezwang Sascha Gaa mit 3:2. Doch in den folgenden Einzelpaarungen blieben Waldemar Reswich, Christof Staiger, Dirk Rettenmaier, Guido Seckinger und Gerold Fleig sieglos und es stand 8:1 für Nusplingen. Etwas unglücklich verlor dann auch Rasheed im Spitzenspiel gegen Max Hauser in knappen Sätzen mit 1:3. Somit stand der 9:1 Sieg der Nusplinger fest und Sulgen überwintert bis zur Rückrunde auf dem letzten Tabellenplatz.

 

Kreisklasse B Gr. 1

SV Bergfelden II - TTC Sulgen III 5:9

Auch im letzten Spiel der Vorrunde blieb die 3. Mannschaft des TTC Sulgen siegreich. Doch erst in der Mitte des Spieles konnten sich die Männer um Mannschaftskapitän Helfrid Behnisch entscheidend absetzen. Aus den Eingangsdoppeln nahm man einen 2:1 Vorsprung in die Einzel mit. Dafür sorgten Deiwald/Schmid und Nyitrai/Rothfuß A., Fleig/Behnisch verloren. Deiwald /Schmid wurde somit bestes Staffeldoppel mit 8:0 Siegen. Aus den Einzeln ging man nach der Hälfte der Spiele mit 5:4 für Sulgen. Zum Gesamtsieg gewannen Gerold Fleig und Dirk Nyitrai je zweimal, Igor Deiwald, Markus Schmid und Helfrid Behnisch je einmal. Mit einem guten vorderen Tabellenplatz geht die 3.Mannschaft des TTC Sulgen die Rückrunde im neuen Jahr an.

 

Für Fragen ist unser 1.Vorsitzender Dirk Nyitrai vefügbar: Erster-Vorstand@ttc-sulgen.de

26.11.2016 Die Zweite vom TTC Sulgen schlägt Tabellenführer Aistaig

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Sulgen – TSV Betzingen 1:9

TTC Sulgen – TSV Nusplingen 0:9

In beiden Heimspielen konnte Sulgen erstmals seinen Neuzugang Azeez Rasheed einsetzen, der aber im vorderen Paarkreuz sehr gute und erfahrene Gegner hatte. Letztendlich gingen alle Spiele außer einem Einzelsieg von Christof Staiger gegen den Betzinger Pierre Andrieu an die stärkeren Spieler der Betzinger und Nusplinger, so dass nach diesen 2 deutlichen Heimniederlagen die Hoffnung auf einen Relegationsplatz auf ein Minimum reduziert wurde.

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TTSB Aistaig 9:5

Zum letzten Spiel der Hinrunde in der Kreisliga stellten sich sechs Sulgener der zweiten Tischtennismannschaft zum Kampf bereit. Dem Gegner aus Aistaig, der aktuell die Tabelle anführte wollte man natürlich zwei Punkte entlocken. Die Doppel starteten recht positiv aus Sulgener Sicht, da Kopp/Reswich ihre Gegner unter Kotrolle hatten. Ebenso Bellgardt/Eschle, die noch ungeschlagen dastehen, bezwungen ihre Kontrahenten allerdings etwas knapper in fünf Sätzen. Einzig die Paarung Bihl/Schote zogen den Kürzeren. In den Einzeln konnten gleich zwei Punkte durch Daniel Reswich und Peter Bellgardt geholt werden und Sulgen erhöhte auf 4:1. Heiko Bihl setzte gleich nach mit seinem Sieg, ehe Dietmar Schote die erste Einzelniederlage knapp im fünften Satz einbüßen musste. Im hinteren Paarkreuz teilten sich die Punkte durch den Sieg von Christian Kopp und die Niederlage von Fritz Eschle. 6:3 lautete nun der Zwischenstand  aus Sicht vom TTC Sulgen. Die nächsten beiden Spiele wurden dann leider knapp abgegeben durch Peter Bellgardt und Daniel Reswich, die ihren Gegnern unterlagen. Nun wurde es merkbar spannender, da Sulgen nur noch mit einem Zähler führte. Der Showdown erfolgte nun in den folgenden drei Spielen, die es in sich hatten. Fortan gewann Heiko Bihl den Kampf im fünften Satz und erhöhte auf 7:5. Den Punkt zum sicheren Unentschieden markierte Dietmar Schote ebenfalls in fünf Sätzen. Im möglichen Finale behielt Kapitän Christian Kopp seine Nerven und gewann nach hartem Kampf mit 3:2 Sätzen und setzte somit den Schlusspunkt zum 9:5 für den TTC Sulgen. Die Sulgener können nun von einer gelungenen Vorrunde sprechen, da man mit 12:6 Punkten auf dem dritten Platz der Kreisliga steht.

 

Kreisklasse B Gr. 1

TTC Sulgen III - SV Rosenfeld II - 9:2

Der Doppelspieltag verlief für den TTC Sulgen III schon im ersten Spiel sehr erfolgreich. Die Eingangsdoppel 1 und 2 mit Deiwald/Schmid und Fleig/Behnisch konnte Sulgen für sich verbuchen. Das neu formierte Doppel 3 Pfaff/Pasc musste sich im 5. Satz mit 14:16 geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz mit Gerold Fleig und Igor Deiwald trennte man sich unentschieden, wobei Deiwald etwas unglücklich im 5. Satz 9:11 gegen Hänle verlor. Die weiteren Einzel mit Markus Schmid, Anselm Pfaff (Jugendspielertalent!), Helfrid Behnisch und Francisc Pasc gingen, mit insgesamt nur noch drei verlorenen Sätzen, allesamt an Sulgen zum 9:2 Sieg.

 

TTC Sulgen III - TSV Hochmössingen III - 9:2

Auch im 2. Spiel des Abends trennte man sich in den Eingangsdoppeln 2:1 für Sulgen. Doppel 1 Deiwald/ Schmid und Doppel 2 Fleig/Behnisch sorgten für die Führung. Die Einzel verliefen überraschend glatt. Vorne gewannen Gerold Fleig gegen Kopp und Igor Deiwald gegen R. Holzer in jeweils 3 Sätzen. In der Mitte war Punkteteilung angesagt, denn hier gewann Markus Schmid, aber Jugendersatzspieler Paff musste sich gegen den Routinier Henninger geschlagen geben. Die weiteren Spiele von Behnisch und Pasc gingen klar an Sulgen. Für das Ende der Partie sorgte dann das starke

vordere Paarkreuz Fleig und Deiwald mit zwei sicheren Punkten.

 

Kreisklasse C Gruppe 2

TTC Aichhalden II – TTC Sulgen IV: 8:8

Leider konnte die vierte Mannschaft vom Sulgen nur mit fünf Spielerinnen und Spielern (Alexander Rothfuß, Felix Janson, Nadja Huber, Tino Vischer und Uschi Lamarta-Huber) zum Punktekampf gegen Aichhalden antreten. Somit waren schon mal vorab drei Punkte verloren.

Nach den Eingangsdoppeln lag Sulgen mit 1:2 zurück. Anschließend legte Aichhalden vor und gewann die ersten beiden Einzel. Im mittleren und hinteren Paarkreuz konnten Nadja Huber und Uschi Lamarta-Huber ihre Spiele gewinnen. Beim Stand von 6:3 sah es für die Gäste vom Sulgen düster aus. Doch dann wendete sich das Blatt wieder. Alexander Rothfuß verlor sein Spiel ganz knapp im fünften Satz, aber seine vier Mannschaftskameraden setzten sich in Folge viermal durch. Aichhalden erhielt den folgenden Punkt kampflos. Beim Stand von 7:7 musste am Ende das Schlussdoppel entscheiden, dabei blieb Sulgen mit Rothfuß/Vischer Sieger. Und so wurde am Ende ein hart umkämpftes Unentschieden erreicht.

 

TG Weigheim II - TTC Sulgen IV 6:9

Mit dem Spitzentrio Dirk Nyitrai, Alexander Rothfuß und Francisc Pasc sowie Mannschaftsführer Tino Vischer, Uschi Lamarta-Huber und Jugendersatzspieler Jonas Öhler trat Sulgen IV eine Woche zuvor in Weigheim an. Sulgens Doppel 1 Dirk Nyitrai/Alexander Rothfuß gegen Häuseler/Bumüller sowie Doppel 2 Francisc Pasc/Tino Vischer gegen Kleiser/Maier brachten den TTC 2:0 in Führung, bevor das Doppel Lamarta-Huber/Jonas Öhler ihren Gegnern Mosbacher/Terremoto zum Sieg gratulieren mussten. Nachdem im ersten Paarkreuz durch einen Sieg von Alexander Rothfuß und einer Niederlage von Dirk Nyitrai die Punkte geteilt wurden, brachten das mittlere Paarkreuz durch Siege von Pasc und Vischer Sulgen 5:2 in Führung. Zwei Siege der Gastgeber im  hinteren Paarkreuz stand es nach den ersten sechs Einzeln 5:4 für Sulgen. Durch die anschließenden Siege von Nyitrai, Rothfuß und Pasc bei Niederlagen von Vischer und Lamarta-Huber ging Sulgen IV mit 8:6 in Führung. Jugendersatzspieler Jonas Öhler ging im letzten Einzel mit zwei gewonnenen Sätzen in Führung, bevor sein Gegner Erwin Terremoto ausgleichen konnte. Nervenstark und von Co-Trainer Alexander Rothfuß taktisch gut eingestellt ging Jonas Öhler nun bei seinem ersten Einsatz in einer Aktiven-Mannschaft  in den Entscheidungssatz, den er in der Verlängerung mit 13:11 für sich entscheiden konnte und somit dem TTC Sulgen IV den Auswärtssieg sicherte.

16.11.2016 Igor Deiwald und Gabi Moosmann holen sich die TTC-Kegelpokale

 

Beim alljährlichen Kegelpokalturnier des Tischtennisclub Sulgen im Stammhaus 1888 hatten sich nur 8 Teilnehmer eingefunden. Pokalverteidiger Erwin Moosmann haderte dieses Mal mit seinem Kegelvermögen beim Abräumen und musste sich bei 170 Punkten mit dem 3. Platz zufriedengeben. Mit 209 Punkten bei 50 Schüben (25 in die Vollen/25 abräumen) überragte dieses Mal Jugendleiter Igor Deiwald und ließ auch Mitfavorit Helfrid Behnisch (174) hinter sich. Nur Gabi Moosmann kam annähernd an die Siegerpunktzahl bei den Herren heran und holte erneut den Damenpokal mit ausgezeichneten 196 Punkten. Vize-Vorsitzender Thomas Weidenauer hatte das Turnier wieder bestens organisiert und hofft im nächsten Jahr auf besseren Zuspruch. Die weiteren Platzierungen bei den Herren: 4. Guido Seckinger (158), 5. Christian Kopp (140), 6. Waldemar Reswich (136), 7.Daniel Reswich (121).

v.l.n.r.: Christof Staiger, Azeez Rasheed, Waldemar und Daniel Reswich

12.11.2016 TTC Sulgen zeigt sich bei den Bezirksmeisterschaften mit zufriedener Leistung

 

Mit vier Spielern in Gestalt von Azeez-Ayoola Rasheed, Christof Staiger sowie den beiden Reswich-Brüdern kam der TTC Sulgen zu den diesjährigen Bezirksmeisterschaften nach Deißlingen um ihr Können unter Beweis zu stellen. Der Start mit den Doppeln in der Klasse Herren A/B verlief für Staiger/Reswich D. recht schnell, da man nur wenig Chancen gegen die starken Deißlinger Reger/Rieger hatte. Rasheed/Reswich W. konnten dagegen ihr erstes Spiel gegen Mahler J./Mahler E. (TG Schwenningen) gewinnen und zogen somit schon aufgrund einer nicht so großen Beteiligung bei den Herren A/B in das Halbfinale. Dort hingegen war man dann gegen die späteren Bezirksmeister Stegmann/Strunskij nicht so sehr erfolgreich. In den Einzeln der Herren B gab es mit einer Beteiligung von lediglich 6 Teilnehmern (davon 3 Sulgener) keine große Besatzung. Bei zwei 3er-Gruppen setzten sich für die Endrunde Pascal Stegmann und Daniel Reswich sowie in der anderen Gruppe Waldemar Reswich und Christof Staiger durch. Der erst 18-Jährige Daniel Reswich konnte sich in seiner Gruppe gegen Jens Mahler durchsetzen, verlor allerdings gegen Pascal Stegmann. Waldemar Reswich konnte seinen Mannschaftskameraden Christof Staiger mit 3:1 besiegen und Mario Karrenberg (SV Bergfelden) mit einem 3:0. Christof Staiger setzte sich ebenfalls mit einem 3:0 gegen den jungen Bergfeldener durch. Im Halbfinale traten dann die beiden Reswich-Brüder gegeneinander an wobei sich der jüngere Bruder Daniel Reswich zum 3. Platz geschlagen geben musste. Christof Staiger musste sich trotz gutem Spiel gegen einen schnellen Pascal Stegmann geschlagen geben. Im Finale der Herren B konnte Waldemar Reswich dann einen guten Start hinlegen. Allerdings kam Stegmann dann besser ins Spiel, sodass es für Reswich W. schwer war wieder den richtigen Weg zu finden. Der Sulgener gratulierte seinem Kontrahenten zum 3:1. In den Herren A war es für den jungen Azeez-Ayoola Rasheed, der nun endlich seine Spielberechtigung erhielt, erstmals ein Wettbewerb Bezirksintern um sich einzusortieren. In der Gruppe konnte er sich gegen die starken Tuttlinger Ralf Kohler und Adrian Gött deutlich durchsetzen, verlor allerdings gegen Max Reger. Im Halbfinale spielte der junge Nigerianer dann gegen einen weiteren starken Tuttlinger Topspieler, nämlich Andreas Kohler. Azeez konnte nach einem guten Spiel dann allerdings dem späteren Vize-Bezirksmeister nur gratulieren und verlor mit 3:1. Somit erreichte auch er den dritten Platz. Alles in allem eine zufriedene Leistung und ein super Tag für die motivierten Sulgener.

05.11.2016 Die Erste vom TTC Sulgen verliert knapp in Metzingen

 

Bezirksliga Gr. 5

TB Metzingen – TTC Sulgen 9:6

In stärkster Aufstellung trat Sulgens Erste in Metzingen an und konnte nach den Doppelspielen durch Siege von Kaiser/Seckinger und Rettenmaier/Staiger mit 2:1 in Führung gehen. Anton Scherer und Axel Kaiser ließen aber in den ersten Einzelspielen die Punkte liegen und Metzingen lag vorne. Im mittleren Paarkreuz spielte dann Christof Staiger groß auf beim 3:0 Erfolg gegen Munz, während Waldemar Reswich mit seinem neuen Schläger trotz guter Leistung verlor. Auch im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte durch einen Sieg von Guido Seckinger und einer Niederlage von Kapitän Dirk Rettenmaier. So stand es bei Halbzeit 5:4 für Metzingen. Im Spitzenspiel der Einser zeigte dann Anton Scherer eine klasse Leistung und besiegte Heiner Schmid mit 3:2. Axel Kaiser war anschließend chancenlos gegen Markus Brodbeck. Christof Staiger zeigte beim 15:13 Sieg im 5. Satz gegen Urban unglaubliche Nervenstärke, dagegen verlor Waldemar Reswich auch sein zweites Match unglücklich im 4. Satz. Dirk Rettenmaier verlor dann auch sein zweites Spiel und die letzte Chance zu einem Unentschieden vergab Guido Seckinger nach seiner knappen 12:14 Niederlage im 4. Satz gegen Claudio Vieira. Sulgen schöpft nach dieser knappen 6:9 Niederlage dennoch etwas Hoffnung, da man nun endlich die Spielgenehmigung für den Neuzugang Azeez-Ayoola Rasheed erhalten hat, der in den restlichen drei Spielen der Vorrunde die Erste sicher verstärken wird.

 

Kreisliga

TTFC Dürbheim - TTC Sulgen II 7:9

Zur vorletzten Begegnung der Vorrunde machten sich die tapferen Sulgener auf nach Dürbheim. In Bestbesetzung wollte man zwei Punkte klar machen gegen etwas ersatzgeschwächte Dürbheimer.
Negativ gingen aber gleich schon die Doppel los, da man mit 1:2 in die Einzelpartien startete. Hier konnten von den ersten vier Spielen bereits drei gewonnen werden durch Daniel Reswich, Dietmar Schote und Christian Kopp. Einzig Peter Bellgardt musste sich gegen Dürbheims Nummer Eins geschlagen geben. Das hintere Sulgener Paarkreuz teilte sich die Punkte und mit einem 5:4 Vorsprung auf dem Spielbogen hatte man die Doppel wettgemacht. Daniel Reswich sowie Peter Bellgardt durften gleich zu Beginn knappe Niederlagen einbüßen. Mit erneutem Rückstand im Nacken behielten aber Dietmar Schote im fünften Satz und Christian Kopp in drei Sätzen die Nerven und drehten das Spiel erneut zu Gunsten vom TTC Sulgen. Beim Stande von 7:6 aus Sicht der Sulgener verlor Fritz Eschle trotz großem Kampf sein Spiel mit 3:2. Gerold Fleig konnte nun das Unentschieden sichern und brachte souverän den achten und gleichzeitig wichtigen Punkt zum Entscheidungsdoppel. In diesem machten es Stammdoppelspieler Daniel Reswich/ Christian Kopp besser als zu Beginn und machten in drei Sätzen den 9:7 Auswärtserfolg perfekt.

29.10.2016 Die Dritte des TTC Sulgen marschiert auf Platz 2

 

Kreisklasse B Gr. 1

TTSB Aistaig II - TTC Sulgen III 4:9

Auffallend gut gelaunt fuhren die TTC-ler nach Aistaig selbst bei dem Gedanken, dass ein harter Wettkampf bevor stand. Aistaig hatte immerhin eine 8:0 Bilanz. Die Stärke der Sulgener, die Doppel, wurden alle jeweils in 4 Sätzen gewonnen und somit gleich ein 3:0 Vorsprung erspielt. Igor Deiwald, im ersten Einzel, gewann klar in 3 Sätzen gegen Müller und erhöhte auf 4:0. Gerold Fleig und Helfrid Behnisch mussten ihren Gegnern zu ihren  Siegen gratulieren. Markus Schmid und Francisc Pasc glichen den Punkteverlust aber durch zwei glatte Siege wieder aus. Auch Alexander Rothfuß im hinteren Paarkreuz war seinem Gegner unterlegen. So stand es nach der Hälfte der Einzel 6:3 für den TTC Sulgen. Sulgens vorderes Paarkreuz mit Gerold Fleig gegen Müller und Igor Deiwald gegen Weymann erhöhten auf 8:3, ehe Markus Schmid gegen Loritz verlor. Den Schlusspunkt holte dann Kapitän Helfrid Behnisch gegen Rieder zum 9:4 Endstand. Somit stand Aistaigs erste Niederlage fest und die Dritte des TTC Sulgen lieht nun auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

22.10.2016 Alle vier Sulgener TT- Mannschaften gehen leer aus

 

Bezirksliga Gr. 5

TSV Gomaringen – TTC Sulgen 9:0

Die Erste des TTC Sulgen hoffte beim Tabellenvorletzten TSV Gomaringen den ersten Sieg einzufahren, um das Tabellenende zu verlassen. Erneut fehlte Sulgens Nummer 1 Anton Scherer und bald trat Ernüchterung ein. Axel Kaiser, Waldemar Reswich, Christof Staiger, Dirk Rettenmaier, Guido Seckinger und Heiko Bihl zeigten zwar allesamt ihre gute Form, was aber gegen die spielerisch überlegenen Gomaringer nicht ausreichte, um überhaupt einen Sieg zu ergattern. Mit einer bitteren 9:0 Niederlage trat man die Heimreise an und steht weiter am Tabellenende der Bezirksliga.

 

Kreisliga

TSV Hochmössingen - TTC Sulgen II 9:2

Mit zwei Ersatzleuten Markus Schmid und Igor Deiwald konnte Sulgens Zweite in Hochmössingen nichts erben. Das Doppel Peter Bellgardt/Dietmar Schote und im Einzel erneut Peter Bellgardt konnten zwei knappe 3:2-Erfolge holen. Trotz guter kämpferischer Einstellung gab es letztlich eine klare 9:2-Niederlage für die Truppe um Kapitän Christian Kopp.

 

Kreisklasse B Gr. 1

TSV Hochmössingen II - TTC Sulgen III 9:2

Keine großen Erwartungen hatte im 5. Spiel der Vorrunde die dritte Mannschaft des TTC Sulgen.

In den Eingangsdoppeln konnte sich nur das  Doppel 1 Deiwald I./Schmid M. gegen das Doppel 2 Kopp S./Eberhardt R. von Hochmössingen durchsetzen.

Danach gab es eine Folge von 6 verlorenen Spielen. Markus Schmid gegen Grenz,

Igor Deiwald gegen Kopp, Dirk Nyitrai gegen Broghammer, Helfrid Behnisch gegen Burkhardt, Tino Vischer gegen Eberhardt und Alexander Rothfuß gegen Haaga hießen die Paarungen. Dann endlich war es Igor Deiwald, der gegen Edi Grenz im fünften Satz den Ehrenpunkt im Einzel gewann.

Markus Schmid musste im Anschluss nach toller Leistung und großem Kampfgeist auch sein zweites Spiel im vorderen Paarkreuz im fünften Satz zum 2:9 Endstand abgeben.

 

Kreisklasse C Gr. 2

TTFC Dürbheim II - TTC Sulgen IV 9:6

Es wurde ein langer Abend für Sulgens Vierte beim Auswärtskampf gegen den TTFC Dürbheim II. Zu Beginn überzeugte nur das Doppel Rothfuß Alexander/Vischer Tino, so dass die Gäste gleich in einen 2:1 Rückstand gerieten. Anschließend wurden im vorderen, mittleren und hinteren Paarkreuz die Punkte geteilt. Für Sulgen gewannen Alexander Rothfuß, sein Sohn Timo Rothfuß und Tino Vischer. Beim Stand von 5:4 verloren die TTC`ler drei wichtige Punkte bevor Nadja Huber und Tino Vischer noch mal eine Aufholjagd starteten. Doch dann musste auch der letzte Punkt zum 9:6 an die Gastgeber Dürbheim abgegeben werden und die Sulgener traten eine späte Heimreise an.

 

 

Ein sehr interessanter Artikel wurde von dem bekannten Nachrichtenverlag ZEIT-ONLINE veröffentlicht, bei dem der Tischtennissport immer mehr unter seinem Image leidet. Lesen Sie selbst nach --> Hier klicken<--

 

Wir vom Tischtennisclub Sulgen möchten hiermit nochmal aufrufen, dass Tischtennis nicht nur auf den Betonplatten im Schwimmbad gespielt werden kann. Es gibt mehr als nur "den Ball auf die andere Spielseite schlagen". Rotation, vielfältiges Material des Schlägers, Offensiv- als auch Defensivspiel machen den Sport erst zum Tischtennis... Regelmäßiges Training, Saisonspiele als Mannschaft sowie auch Einzel- und Mannschaftsturniere bietet der Sport mehr als genug an. Dazu gehört auch mal bis zu einer einstündigen Fahrt zum nächsten Spielort. Tischtennis ist ein Sport von jung bis alt und dient dazu, seinen eigenen Ehrgeiz auch mal unter Beweis stellen zu können. Ein bekannter Tischtennisspruch lauet: "Wenn Tischtennis einfach wäre, würde es Fußball heißen." Also nutzen Sie diese Herausforderung und zeigen Sie nicht nur ihren Freunden zu Hause was Sie drauf haben und kommen beispielweise zu uns ins Training (immer dienstags und donnerstags).

Eine kleine Anregung von uns...

 

Weiterhin allzeit GUT SCHMETTERBALL!

 

Ihr Tischtennisclub Sulgen 1954 e.V.

 

15.10.2016 TTC Sulgen verliert in Metzingen gegen Dettingen

 

Bezirksliga Gr. 5

TSV Dettingen – TTC Sulgen 9:2

Die Erste des TTC Sulgen musste nach Metzingen, um gegen die favorisierten Dettinger zu spielen, deren eigene Halle wegen eines Wasserschadens nicht bespielbar war. Dieses Mal musste man auf die erkrankte Nummer 2 Axel Kaiser verzichten. Die Doppelpaarungen verlor Sulgen mit 0:3 (Scherer/Seckinger), 1:3 (Staiger/Rettenmaier) und 2:3, dem knappsten Ergebnis durch die Brüder Waldemar und Daniel Reswich. Im vorderen Paarkreuz musste Waldemar Reswich gegen Dettingens Topspieler Skulski Lehrgeld zahlen und auch Anton Scherer verlor sein Match mit 1:3 gegen den erfahrenen Wolfgang Romer. In der Mitte setzte es zwei weitere Niederlagen durch Christof Staiger und Kapitän Dirk Rettenmaier und Dettingen lag mit 7:0 vorne. Der junge Daniel Reswich zeigte dann sein großes Talent und holte gegen Veith seinen ersten Einzelsieg in der Bezirksliga. Sulgens Senior Guido Seckinger holte dann den zweiten Punkt, als er nach 4 ganz knappen Sätzen im 5. Satz furios agierte und mit 11:4 gewann. Mehr war dann für Sulgen nicht mehr zu holen, da Dettingens Paradespieler erneut Scherer und W. Reswich bezwangen und den 9:2 Erfolg klar machten. Dennoch wird man nächsten Samstag beim Tabellenvorletzten TSV Gomaringen versuchen, den ersten Sieg einzufahren, um das Tabellenende zu verlassen.

 

Kreisliga

TG Schwenningen III - TTC Sulgen II 7:9

Zielorientiert trat die zweite Truppe vom TTC Sulgen in den frühen Morgenstunden des Sonntags zum Spiel in Schwenningen an. Bereits aus den Doppelspielen nahm man eine 2:1 Führung mit, nachdem Kopp/Reswich, sowie Bellgardt/Eschle seitens der Sulgener souverän starteten. Die Anfangseuphorie verflog allerdings schon, nachdem Sulgens Spitzenspieler Daniel Reswich und Peter Bellgardt sich unerwartet geschlagen geben mussten. Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand aber behielt Christian Kopp die Nerven und glich zum 3:3 aus. Dietmar Schote und Fritz Eschle hatten ebenfalls recht wenig Probleme mit ihren Spielen und brachten die nächsten zwei Zähler nach Hause. Ersatzspieler Markus Schmid kämpfte vergebens gehen Schwenningens starke Nummer 5 und durfte seinem Gegner gratulieren. Mit einer knappen Führung von 5:4 ging es in die zweite Runde. Verteidigen konnte man diese Führung nur denkbar knapp, wobei vorne ein Punkt nach Schwenningen ging und ein durch Daniel Reswich auf den Sulgen. Im mittleren Paarkreuz spielte man ebenfalls 1:1 durch Christian Kopp, der seinen Gegner im Griff hatte. Dietmar Schote hingegen unterlag seinem Kontrahenten. Die letzten Einzel waren nochmal Nervenspiele der Extraklasse, gespielt von Markus Schmid, der nach 0:2 Rückstand sich noch zum 3:2 Erfolg zurückkämpfte. Fritz Eschle aber verlor sein Kampf sehr knapp in der Verlängerung. Dennoch ging man mit diesem einen Punkt Führung wie so oft zuvor ins Entscheidungsdoppel. Voll fokussiert spielten Daniel Reswich und Christian Kopp ihre Gegner an die Wand und der 9:7-Sieg war perfekt.

Gerold Fleig steuert im Einzel einen wichtigen Punkt zum Sieg für die dritte Mannschaft bei...

Kreisklasse B Gr. 1

SpVgg Dürrenmettstetten - TTC Sulgen III 6:9

 Die Ersatzgestellung für den verhinderten Igor Deiwald durch Gerold Fleig und die kämpferische  Einstellung der Mannschaft war der Garant für den 9:6 Sieg.

Die Sulgener gingen gleich bei den Eingangsdoppeln 2:1 in Führung.  Doppel 2 mit Behnisch / Pasc und Doppel 3 Nyitrai / Rothfuß waren erfolgreich. Das neu formierte Doppel 1 Fleig / Schmid musste nach 5 Sätzen dem Gegner gratulieren. In den Einzeln wurden im vorderen und mittleren Paarkreuz jeweils die Punkte geteilt. Für Sulgen punkteten Markus Schmid vorne und Helfrid Behnisch in der Mitte. Das hintere Paarkreuz mit Alexander Rothfuß und Francis Pasc war an diesem Spieltag, wie sich später noch herausstellen sollte, glänzend aufgelegt. Beide gewannen ihre Spiele glatt in drei Sätzen. 6:3 zeigte die Spielstandanzeige nach der ersten Hälfte der Einzel. Im zweiten Durchgang begann es fast wie im Ersten. Das vordere Paarkreuz teilte sich die Punkte. Diesmal war Gerold Fleig der Punktlieferant. Die Mitte mit Helfrid Behnisch und Dirk Nyitrai konnte keinen Sieg verbuchen.

Jetzt wurde es eng, denn der Spielstand war inzwischen nur noch 7:6. Doch nun war der Zeitpunkt des hinteren Paarkreuzes gekommen. A. Rothfuß und F. Pasc hatten beide wenig Mühe, ihre Gegner zum 9:6 zu besiegen. Das bedeutet mit 6:2 Punkten in der Tabelle nun Platz 2.

08.10.2016 TTC Sulgen tut sich weiterhin schwer in der Bezirksliga

 

Bezirksliga Gr. 5

SV Weilheim – TTC Sulgen 9:4

Am Sonntagmorgen reiste die erste Herrenmannschaft des TTC Sulgen nach Weilheim bei Tübingen, um nach der deutlichen Niederlage von letzter Woche sich wieder achtbarer aus der Affäre zu ziehen. Ein schwieriges Vorhaben, da man personell leider wieder nicht aus dem Vollen schöpfen konnte. Trotzdem  startete man gut, Kaiser/Seckinger und Reswich/Reswich konnten ihre Doppel jeweils knapp im Fünften gewinnen. Staiger/Rettenmaier waren gegen das gegnerische Doppel 1 nicht chancenlos, mussten sich aber trotzdem der spielerischen Überlegenheit ihrer Gegner beugen.  Im vorderen Paarkreuz schaffte es Axel Kaiser in den Entscheidungssatz, konnte diesen aber leider nicht für sich entscheiden. In der Mitte war Dirk Rettenmaier auf verlorenem Posten, sein Doppelpartner Christof Staiger jedoch lieferte sich mit dem Weilheimer Martin Weiß ein an Spannung kaum zu überbietendes Duell und setzte sich hier in fünf Sätzen denkbar knapp durch. Die folgende Niederlage von Daniel Reswich brachte den Weilheimern aber wieder die 5:3-Führung. In den beiden nächsten richtungsweisenden Einzeln von Guido Seckinger und Axel Kaiser gingen beide Spiele wieder in den Entscheidungssatz, doch statt des erhofften 5:5-Ausgleiches stand es plötzlich 7:3 für Weilheim. Auch Waldemar Reswich konnte trotz toller Ballwechsel nicht verkürzen. Somit blieb es wieder an Christof Staiger, der sich frisch besohlt in hervorragender Spiellaune präsentierte, die Mannschaft im Match zu halten. Ihm gelang ein klarer Erfolg gegen Bürker und somit sein zweiter Einzelpunkt. Leider erlosch das Fünkchen Hoffnung im nächsten Spiel, denn Dirk Rettenmaier war seinem Gegner unterlegen, was den 9:4- Endstand für Weilheim bedeutete. Die nächsten Wochen werden sportlich nicht einfacher. Es wird sich zeigen, ob sich die Mannschaft mehr an das höhere Niveau gewöhnen kann. Falls nicht, müsste Schatzmeister Christof Staiger darüber nachdenken, das Team mit den ihn selbst beflügelnden Schuhen auszustatten.

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – SV Rosenfeld 8:8

Am vergangenen Samstag begrüßte die zweite Mannschaft des TTC Sulgen die derzeitigen Tabellenführer aus Rosenfeld. Die Doppelspiele starteten bereits positiv aus Sicht der Sulgener, da man durch Bellgardt/Eschle als auch Bihl/Fleig zwei Punkte sichern konnte. Nun ging man mit einer 2:1 Führung in die Einzelspiele, wo Daniel Reswich schon das erste Ausrufezeichen mit seinem 3:0 Erfolg setzte.  Peter Bellgardt hingegen beglückwünschte seinen Gegner. Die Sulgener Mitte, bestehend aus Christian Kopp und Heiko Bihl teilten sich die Punkte, wobei Bihl seinen Gegner im Griff hatte, Kopp allerdings nicht. Im hinteren Paarkreuz wurden zwei enge Spiele an die nervenstärkeren Rosenfelder abgegeben, sodass der TTC ausgeglichen mit 4:4 Punkten in die zweite Einzelrunde startete. Sogleich begann der stark aufspielende Daniel Reswich sein Spiel durchzusetzen und brachte den nächsten Punkt für Sulgen. In den nächsten vier Partien konnte nur Heiko Bihl einen sicheren Punkt herbeiführen und somit lagen die Sulgener mit 6:8 zurück. Im wichtigen letzten Einzel behielt Gerold Fleig seine Nerven und gewann souverän mit 3:0. Im Entscheidungsdoppel machten es Daniel Reswich und Christian Kopp besser wie zuvor und konnten das Unentschieden für den TTC Sulgen sichern, was nicht unbedingt ein Verlust gegen den Tabellenersten darstellt.

 

Kreisklasse B Gr. 1

TTC Sulgen III – SV Marschalkenzimmern II 9:2

Die TT-Spieler des TTC Sulgen hatten unerwartet wenig Mühe mit ihrem Gegner aus Marschalkenzimmern. Nur ein Doppel und ein Einzel gingen verloren.

Besonders die Nr.1 der Sulgener Dritten, Igor Deiwald,  gefiel durch sein aggressives Angriffsspiel. Insgesamt wurde im dritten Spiel der Runde eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt, die auch gegen den nächsten Gegner Dürrenmettstetten nötig sein wird.

 

Kreisklasse C Gr. 2

TTV Dunningen - TTC Sulgen IV 1:9

Am vergangenen Samstag fuhr die vierte Herrenmannschaft vom Sulgen zum Punktespiel nach Dunningen. Dort wurde nicht lange gefackelt. Mit allen drei gewonnenen Doppeln mit Rothfuß T./Vischer, Rothfuß A./Pasc und Janson/Lamarta-Huber starteten die Gäste souverän. Und es änderte sich auch nichts im weiteren Verlauf. Nur Timo Rothfuß musste sein Einzel zum Ehrenpunkt für Dunningen abgeben. Alle anderen Spieler, Alexander Rothfuß, Francis Pasc, Felix Janson, Tino Vischer und Uschi Lamarta-Huber setzten sich klar durch und besiegelten den deutlichen 9:1 Erfolg für Sulgen gegen die Zweite aus Dunningen.

 

TTC Sulgen IV – TG Schwenningen IV 9:4

Am Sonntag traf sich die vierte Mannschaft wieder in der heimischen Turn- und Festhalle, um gegen die Gäste aus Schwenningen anzutreten. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Sulgen, gewonnen von Pasc/Rothfuß A. und Rothfuß T./Huber. Es folgten zwei Einzelsiegpunkte von Francis Pasc und Alexander Rothfuß. Beim Stand von 4:1 wurden in der Mitte die Punkte geteilt. Für Sulgen siegte Timo Rothfuß. Hinten bauten Nadja Huber und Tino Vischer den Vorsprung weiter aus. Beim zweiten Durchgang der Einzel wurden vorne und in der Mitte jeweils ein Einzel gewonnen und eines verloren. Für Sulgen holten die beiden letzten Punkte Francis Pasc und Timo Rothfuß. Somit konnte Sulgen das zweite gewonnene Spiel an diesem Wochenende mit dem Endstand 9:4 für sich verbuchen.

04.10.2016 Überraschender Sieg der TTC Senioren II

 

Senioren II

TTC Sulgen II – TTC Oberndorf 6:2

 

Sehr engagiert ging die zweite Seniorenmannschaft in ihr zweites Match gegen die Gäste aus Oberndorf. Doppel eins mit Peter Walter/Tino Vischer setzten gleich den ersten Sieg auf die Liste. Das zweite Doppel mit Nadja Huber/Uschi Lamarta-Huber musste sich klar mit 0:3 geschlagen geben. In den Einzeln erhöhten Peter Walter, Nadja Huber und Tino Vischer zum 4:1 aus Sulgener Sicht. Oberndorf konnte anschließend nur noch ein Spiel für sich entscheiden, bevor Peter Walter, unser starker Neuzugang, und Nadja Huber ihre beiden Einzel zum 6:2 Endstand für Sulgen entschieden.

 

TTC-Delegation mit dem Vorsitzenden des DTTB Michael Geiger

03.10.2016 TTC-Delegation mit Kontakt zur DTTB-Spitze beim Men's World Cup

 

Am Montag, den 3. Oktober, unternahm eine kleine Gruppe tischtennisinteressierter Spieler des TTC Sulgen einen Ausflug zum LIEBHERR Men's World Cup 2016 in die Saarlandhalle nach Saarbrücken.

 

Peter Bellgardt, Waldemar Reswich, Christof Staiger und Tobias Vischer hatten sich kurzfristig am Tage zuvor zu diesem Trip in die Metropole des Saarlandes entschlossen.

Die Fahrt führte über Offenburg, Straßburg und anschließender Nutzung der privatisierten Autobahn in Frankreich ((französisch: Autoroute) in das Saarland. Die Fahrt  verlief kurzweilig und wurde vom Fahrer Christof Staiger routiniert vorgenommen. An dieser Stelle möchte sich die kleine Gruppe noch einmal herzlich bei Christof bedanken.

 

In Saarbrücken angekommen, bot sich rund um die Saarlandhalle ein überfordertes Parkplatzsystem, da neben dem Worldcup auch Veranstaltungen im angrenzenden Fußballstadion und den weiteren Sportgeländen am Tag der deutschen Einheit eine Vielzahl von Sportler und Besucher angezogen hatte.

 

Sportlich standen an diesem letzten Turniertag die Halbfinals, das Spiel um den 3.Platz und das Finale auf dem Programm. In der Saarlandhalle auf den reservierten Plätzen angekommen, stellte Peter sofort einen Telefonkontakt zum amtierenden Präsidenten des Deutschen Tischtennis Bundes, Michael Geiger, her. Schließlich hatte die Delegation diesen Kontakt zur Spitze des DTTB auch für eine kurze Erörterung des aktuellen Sachstandes im Falle des TTC-Neuzugangs, Azeez-Ayoola Rasheed (ehemals nigerianischer Jugendnationalspieler), im Vorfeld angemeldet. Hier liegt die Sache dem DTTB zur Erteilung einer Spielerlaubnis vor. Knackpunkt zur endgültigen Entscheidung ist die noch immer nicht, nach den internationalen Statuten, vorliegende korrekte Zustimmung des nigerianischen Tischtennis-Verbandes.

 

Michael Geiger ließ es sich nehmen und besuchte die TTC-Delegation gleich nach der ersten Kontaktaufnahme auf der Tribüne für ca. 15 Minuten. Er bedankte sich für das Interesse am Besuch des Men's World Cup 2016, nicht ohne den Hinweis, die im nächsten Jahr anstehende TISCHTENNIS-WM 2017 in Düsseldorf mit einer vielleicht noch größeren Gruppe ebenfalls aufzusuchen. Die TT-WM im eigenen Land sollte fast schon ein Muss für jeden TT-Spieler sein. Im Falle unseres TTC-Neuzugangs Azeez versicherte Michael Geiger jede mögliche Unterstützung durch den DTTB und eine schnelle Abwicklung im Rahmen der Möglichkeiten. Michael Geiger stammt aus Haslach im Kinzigtal und betreibt dort eine Steuerpraxis. Für die kleine Gruppe war es bestimmt ein historischer Moment vom amtierenden DTTB-Präsidenten persönlich begrüßt zu werden.

ob Vladimir Samsonov bald TTC-Mitglied werden könnte, wird sich noch herausstellen... Die Anträge liegen aber bereits vor...

Danach wurde sich ganz und gar dem Tischtennissport zugewendet. Im Spiel um den 3.Platz bezwang Wong Chun Ting (Hongkong) den letzten übrig gebliebenen Europäer, Kristian Karlsson, mit 4:1 Sätzen. Karlsson hat am Tage zuvor Dimitrij Ovtcharov aus dem Turnier geworfen. Bevor man das Finale einleitete wurde noch ein toller Show-Kampf den ca. 3.000 Besuchern geboten. Timo Boll und Ex-Weltmeister Jörgen Persson sorgten dabei für die eine oder andere Begeisterungswelle. Als Schiedsrichter fungierte Ex-Weltmeister Jan-Ove Waldner, der sein Amt mit der bei einem Show-Kampf dazu gehörende Lockerheit ausübte. Es war wieder einmal frappierend zu sehen, mit welcher Hingabe die angereisten asiatischen Zuschauer ihrem Idol, Jan-Ove Waldner, bei seiner Autogrammstunde ihre Aufwartung machten. Allerdings wurde Waldner's Edelfan, Guido Seckinger, in der Schlange der wartenden Fans nicht gesichtet.

Im dann folgenden Finale siegte überraschend deutlich der Chinese Fan Zhendong mit 4:1 gegen seinen Landsmann Xu Xin. Der 19-jährige Chinese verdiente sich somit ein Preisgeld von 45.000 Dollar.

Fan Zhendong hatte auf dem Weg zu diesem Titelgewinn insgesamt nur drei Sätze verloren.

 

Nach der Siegerehrung startete man zur Heimfahrt auf den Sulgen. Interessante Eindrücke von der Atmosphäre, aber auch unglaubliche Schläge in den Begegnungen rundeten diesen Feiertag zu einem gelungenen Ausflug ab. Allerdings nicht ohne eine kleine Träne beim Verfasser dieses Berichts. Die Generation „Abwehrspieler“ scheint in diesem Hochleistungssegment keine Rolle mehr zu spielen. Trotz dieses Rückschlages sollte das Abwehrspiel noch nicht begraben werden. Der moderne Abwehrspieler muss einfach vielseitiger werden. Es reicht nicht mehr aus, den Ball ausschließlich aus der langen Verteidigung heraus mit Schnitt zurückzuspielen. Dieser Rat gilt meinen Nachfolgern im Verein.

 

Einige Impressionen finden Sie noch hier...

01.10.2016 TTC Sulgen in TT-Hochburg Ergenzingen chancenlos

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Ergenzingen II – TTC Sulgen 9:1

Hochmotiviert ging die Sulgener-Truppe in der TT-Hochburg Ergenzingen an die grünen Tische, obwohl erneut Sulgens Nummer 1 Anton Scherer verhindert war. Der erfahrene Abwehrspieler Peter Bellgardt ersetzte ihn und holte mit Waldemar Reswich im Doppel mit einem knappen 3:2- Erfolg den ersten Punkt für Sulgen. Die anderen zwei Doppel gingen aber an die favorisierte Heimmannschaft. In den Einzeln gewann dann Waldemar Reswich den ersten Satz gegen den Spitzenspieler Roland Hörmann, musste aber die folgenden drei Sätze abgeben. Sulgens Nummer 1 Axel Kaiser war chancenlos gegen die Softtaktik seines Gegners Elmar Hagel. Kapitän Dirk Rettenmaier spielte dann zwei Sätze überragend auf, verlor dann aber auch knapp mit 2:3. Christof Staiger musste bei seiner 0:3-Niederlage die Spielstärke seines Gegners anerkennen. Das hintere Paarkreuz mit Guido Seckinger und Peter Bellgardt konnte dann wenigstens auf gleicher Augenhöhe agieren, die zwei 1:3-Niederlagen in knappen Sätzen brachten dann aber auch keine Punkte. Im Spitzenspiel verlor dann Axel Kaiser ebenfalls mit 1:3 und der klare 9:1-Erfolg der Ergenzinger stand fest. In freundschaftlicher Atmosphäre gratulierten die Sulgener dem Sieger.

Weitere Ergebnisse:

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TTC Rottweil II 8:8

Gegen den TTC Rottweil II konnte man schon sehr knappe Spiele erwarten, da man in der letzten Saison schon zweimal Unentschieden gespielt hatte. In den Doppelpaarungen Kopp/Reswich, Bihl/Schmid und Fleig/Schote konnten einzig Kopp und Reswich einen Punkt gutschreiben. Mit einem 1:2 Rückstand ging es nun in die Einzelpartien. Daniel Reswich sowie Heiko Bihl lieferten sich heiße Duelle und konnten diese nervenstark und denkbar eng in der Verlängerung mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden. Dietmar Schote und Christian Kopp hingegen mussten sich im gleichen Zuge knapp geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz beherrschten Gerold Fleig und Ersatzspieler Markus Schmid ihre Gegner klar und brachten erneut zwei Punkte ein. Mit einer knappen und wichtigen Führung Für die Sulgener von 5:4 Punkten im Rücken ging es nun in die Finalrunde, die nicht weniger spannend startete. Erneut sehr geduldig und nervenstark gaben Reswich und Bihl ihre weiße Weste nicht ab und beide Spiele konnten im Verlängerungssatz für Sulgen gezählt werden. Die goldene Mitte vom TTC Sulgen trennten sich die Punkte mit den Rottweilern, da Dietmar Schote seinem Gegner gratulierte, Christian Kopp hingegen den achten Punkt ebenfalls im fünften Satz klarmachen konnte. Ähnlich wie in den beiden letzten Begegnungen mit Rottweil fehlte den Sulgenern nur einen Punkt bis zum Glück, doch leider konnten die zuvor noch souverän aufspielenden hinteren Stützen von Sulgen ihr Spiel nicht durchsetzen, wodurch Rottweil auf 7:8 verkürzte und erneut das Schlussdoppel für die Entscheidung sorgte. Hier traten Kopp/Reswich gegen das Rottweiler Spitzendoppel Stecher/Traub an. Sulgen lag schnell mit 0:2 Sätzen hinten. Nach kurzer Ruhe und Konzentrationspause fand das Jugenddoppel wieder ins Spiel und glich zum 2:2 aus. Im letzten Satz konnte man zwar noch einen 1:7 Rückstand wettmachen, was aber schlussendlich nicht mehr zum Sieg reichte und so musste man sich mit einem 8:8 Unentschieden zufrieden geben.

 

 

Kreisklasse B Gr. 1

VFB Sigmarswangen - TTC Sulgen III 9:3

Sulgen hatte in Sigmarswangen kein Glück. Die Doppel gewann der VFB mit 2:1. Sulgens Punkt kam vom Doppel 1 Igor Deiwald / Markus Schmid.

Die Einzel im vorderen Paarkreuz waren mit 1:1 durch den Sieg von Igor Deiwald ausgeglichen. Markus Schmid verlor sein Spiel im 5. Satz. Auch das mittlere Paarkreuz konnte durch einen Sieg von Anselm Pfaff gegen Vosseler 1:1 spielen. Dem druckvollen, überlegtem Spiel hatte sein Gegner nicht genügend entgegen zu setzen. Das war der erste Einzelsieg von Anselm Pfaff bei den Aktiven. Kapitän Helfrid Behnisch konnte den Sieg seines Gegners nicht verhindern. Im hinteren Paarkreuz verloren Alexander Rothfuß und Francisc Pasc beide mit viel Pech im 5. Satz ihre Spiele zum 6:3 für Sigmarswangen. Weitere Verlustpunkte durch Deiwald, Schmid und Pfaff folgten.

Auch Deiwald u. Pfaff verloren im 5. Satz. Von den insgesamt 12 Spielen wurden fünf im 5. Satz entschieden und alle gingen an Sigmarswangen zum etwas zu hohem 9:3 Sieg.

 

Kreisklasse C Gr. 2

TTC Sulgen IV – SV Liptingen IV 9:6

Am vergangenen Samstag war die vierte Mannschaft aus Liptingen zu Gast bei der vierten Sulgener Mannschaft. Die Gastgeber starteten mit zwei gewonnenen Doppeln durch Timo Rothfuß/Nadja Huber und Tobias Kasenbacher/ Karl-Heinz Günnewig.

Anschließend gaben die ersten beiden Paarkreuze alle vier Punkte ab, bevor Karl-Heinz Günnewig und Brigitte Loga-Mauch hinten ihre Spiele gewinnen konnten. Beim Stand von 4:5 schönte Liptingen noch das Endergebnis, denn alle weiteren fünf erkämpften sich die Sulgener durch Timo Rothfuß, Nadja Huber, Tobias Kasenbacher, Karl-Heinz Günnewig und Brigitte Loga-Mauch. Der erste Sieg mit 9:6 war geschafft!

 

Der TTC Sulgen hat ein neues Gesicht! So sehen wir im Jahre 2016 aus...

(Leider fehlen unter anderem zweiter Vorsitzender Thomas Weidenauer und weitere Mitglieder...)

24.09.2016 TTC Sulgen in der Bezirksliga angekommen

 

Bezirksliga Gr. 5

TTC Sulgen – SG Deißlingen 1:9

Im ersten Spiel der neuen Saison musste der TTC Sulgen nach dem Aufstieg in die Bezirksliga gleich gegen einen der Meisterschaftskandidaten, der unglückliche Landesligaabsteiger SG Deisslingen, antreten. Nachdem Sulgen auch noch nicht in Bestbesetzung auflaufen konnte, wurde es schnell ein einseitiges Match. In den Doppeln konnte man mit Deisslingen noch mithalten, Rettenmaier/Staiger spielten gegen das Deisslinger Spitzendoppel Reger/Rieger gut mit, die Gebrüder Reswich wurden nur knapp im fünften Satz von Strunskij/Stegmann geschlagen und Kaiser/Seckinger konnten ihre Gegenüber Gavranovic/Dannegger sogar bezwingen. In den Einzeln demonstrierte Deisslingen dann aber seine ganze Klasse. Waldemar Reswich zeigte zwar gegen Max Reger seine starke Form, doch Reger war der bessere Spieler. Axel Kaiser konnte gegen Robert Gavranovic lange sein unbequemes Noppenspiel durchdrücken, schlussendlich setzte sich aber auch hier der spielstärkere Deisslinger durch. In den Einzeln Christof Staiger gegen Eugen Strunskij, Dirk Rettenmaier gegen Philipp Rieger, Guido Seckinger gegen Pascal Stegmann, Daniel Reswich gegen Christian Danegger  und Axel Kaiser gegen Max Reger konnte Sulgen jedoch keinen einzigen Satz mehr gewinnen. Somit konnte Deisslingen nach knappen zwei Stunden mit einem souveränen 9:1-Sieg in der Tasche die Heimreise antreten.

 

TTC Sulgen – TTC Grosselfingen 8:8

Im zweiten Spiel des Tages empfing man die Gäste aus Grosselfingen. Hier rechnete man sich schon mehr aus, zumal auch Sulgens Spitzenspieler Anton Scherer nun mitwirken konnte. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Sulgen startete mit 2:1 aus den Doppeln, Rettenmaier/Staiger und Scherer/Reswich konnten gewinnen. Dieser hauchdünne Vorsprung wurde bis zum Abschlussdoppel beibehalten, man teilte sich nämlich in jedem Paarkreuz jeweils die Punkte bis zum 8:7 für Sulgen.  Die gewonnenen Punkte für Sulgen wurden von Anton Scherer, Axel Kaiser sowie zwei von Waldemar Reswich und zwei von Guido Seckinger erspielt. Im Abschlussdoppel ging der Punkt leider im fünften Satz an Grosselfingen, so dass man sich mit einem Unentschieden im Mannschaftskampf zufrieden geben musste. Der erste Punktgewinn in der Bezirksliga fühlte sich allerdings mehr wie ein Punktverlust an, da drei Spiele von Christof Staiger, Dirk Rettenmaier und Anton Scherer teils recht unglücklich abgegeben wurden. 

 

TTC Sulgen – TTC Rottweil 5:9

Am Sonntagmorgen bestritten die Sulgener das dritte Spiel gegen die favorisierten Rottweiler. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 zurück, denn nur Staiger/Rettenmaier holten einen Sieg für Sulgen. Anton Scherer konnte dann sein offensives Spiel gegen Herwig Lehnert nicht durchsetzen und Axel Kaiser verlor gegen Rottweils Nummer 1 Gerd Müller glatt mit 0:3 Sätzen. Im mittleren Paarkreuz zeigte Waldemar Reswich seine Klasse gegen Reichelt und verkürzte auf 2:4. Christof Staiger musste dem starken Timo Lehmann die Punkte überlassen. Kapitän Dirk Rettenmaier holte dann einen glatten 3:0 Erfolg gegen Holger Friede. Routinier Guido Seckinger gelang dann dasselbe Kunststück mit toller Vorhandangriffstaktik gegen den Noppenspieler Julius Schwicker zum 4:5 Zwischenstand. Doch nun erhöhte Rottweil zum vorentscheidenden 7:4 mit zwei Siegen des vorderen Paarkreuzes. Waldemar Reswich gewann dann auch sein zweites Einzel gegen Lehmann, doch Niederlagen von Christof Staiger und Dirk Rettenmaier besiegelten die 5:9 Niederlage der Sulgener.
Nichtsdestotrotz geht man mit Optimismus an die kommenden Aufgaben. Es scheinen allmählich alle bürokratische Hürden für die bevorstehende Verstärkung durch Azeez Rasheed genommen zu sein. Zudem erhält Sulgen unerwartete Unterstützung durch das Coaching des ehemaligen Bezirksligaspielers Bernd Mayer.

 

Kreisklasse B Gr. 1

TTC Sulgen III – TTC Vöhringen IV 9:6

 

Bei den Eingangsdoppeln merkte man noch nicht, wie unbequem dieser Gegner noch sein würde.

Alle Doppel gingen relativ einfach an Sulgen. Nur einen Satz konnte der Gast gewinnen.

D1 mit Deiwald / Schmid brauchte 4 Sätze, D2 mit Paff / Behnisch u. D3 mit Rothfuß A. / Pasc

je 3 Sätze zum Sieg. Jugendersatzspieler Anselm Pfaff machte sein erstes Spiel bei den Aktiven

und zeigte sehr routiniert und unaufgeregt sein Können. Mit einem erstmal beruhigendem 3:0 ging das Spiel in die Einzel. Das vordere Paarkreuz mit Igor Deiwald und Markus Schmid trennten sich 1:1 wobei Deiwald in 5 Sätzen gewann. Für die Mitte mit Anselm Paff und Kapitän Helfrid Behnisch waren die unangenehmen Noppenspieler aus Vöhringen zu gut. Sie verloren ihre Spiele. Das hintere Paarkreuz mit Alexander Rothfuß und Francisc Pasc trennten sich mit 1:1 von ihren Gegnern, wobei Pasc im 5. Satz knapp verlor. 5:4 war also der Gesamtstand bis zur Halbzeit der Einzel für Sulgen.

Um als Sieger aus der Halle zu gehen war noch mehr Kampfgeist gefragt. Das vordere Paarkreuz legte gleich mit 2:0 vor, wobei beide Spiele auch erst im 5. Satz gewonnen werden konnten. Behnisch im mittleren und Pasc im letzten Einzel des Spieles brachten die noch fehlenden Punkte. Nach 3,5 Stunden war somit der erste Sieg der Sulgener Dritten erkämpft.

 

Weitere Ergebnisse:

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TSV Nusplingen III 9:5

 

Kreisklasse C Gr. 2

TTC Sulgen IV – TTC Rottweil IV 4:9

17.09.2016 TTC Sulgen II kassiert Auswärtsniederlage zum Saisonstart

 

Kreisliga

TTC Seedorf – TTC Sulgen II 9:6

 

Am vergangenen Samstag fuhr die zweite Mannschaft vom TTC Sulgen zum Saisonauftakt nach Seedorf. Mit den Neuzugängen Dietmar Schote und Fritz Eschle war man bereits sehr motiviert und zuversichtlich, was den Saisonstart betrifft.
In die Doppelspiele startete man allerdings gleich etwas verhalten gegen überraschend starke Seedorfer Doppelpaarungen. Somit konnten die Sulgener nur ein knappes Doppel durch Bellgardt/Eschle für sich entscheiden. Die Paarungen Schote/Reswich sowie Kopp/Fleig mussten ihren Gegnern gratulieren. Sulgens vorderes Paarkreuz mit Daniel Reswich und Peter Bellgardt konnten nur einen Punkt mitnehmen und zu einem Zwischenstand von 2:3 aufschließen. Christian Kopp und Dietmar Schote aber behielten die Oberhand und brachten die Führung für Sulgen. Im hinteren Paarkreuz konnte Fritz Eschle sich durchsetzen, Gerold Fleig zog aber leider den kürzeren. Beim Stande von 5:4 für den TTC Sulgen ging es nun in die zweite Runde. Im Topspiel der beiden Spitzenspieler Daniel Reswich und Dominik Marte konnte sich Marte bedenklich knapp mit 3:2 Sätzen durchsetzen und für Seedorf ausgleichen. Peter Bellgardt musste sich in drei knappen Sätzen gegen Nicolai Engeser geschlagen geben. Dietmar Schote verlor ebenfalls sein nächstes Spiel und Seedorf führte erstmals mit zwei Zählern. Christian Kopp konnte nochmal den Anschluss klar machen zum 6:7, dies reichte allerdings nicht mehr, denn Gerold Fleig und Fritz Eschle zogen gegen ihre Kontrahenten im starken hinteren Paarkreuz den kürzeren. Somit stand das Endergebnis von 6:9 aus Sicht der Sulgener, was man sich durchaus anders ausgerechnet hat.

 

Weiteres Ergebnis:

 

Jungen U13 Bezirksklasse

TTC Sulgen - SV Marschalkenzimmern 2:8

TTC Sulgen - TSV Nusplingen 2:8

Foto von links nach rechts: 3. Tobias Vischer,1. Azeez-Ayoola Rasheed, 2. Waldemar Reswich, 3. Christof Staiger

13.09.2016 TTC-Vereinspokal geht an Azeez-Ayoola Rasheed

 

Bei den Vereinspokalmeisterschaften des TTC Sulgen konnte der Technische Leiter Tino Vischer 26 Teilnehmer/innen begrüßen, was Rekordbeteiligung in der TTC-Geschichte bedeutete. Titelverteidiger Waldemar Reswich wollte den Wanderpokal zum dritten Mal gewinnen, damit dieser in seinen Besitz übergeht. In den Spielen der sechs ausgelosten Gruppen qualifizierten sich die beiden Erstplatzierten für die Endrunde, aber auch vier der sechs Drittplatzierten kamen in das mit 16 Spieler besetzte Achtelfinale, wo es dann im Einfach-KO-System spannende Matches gab.

Sulgens aktueller Neuzugang, der 22-jährige Azeez-Ayoola Rasheed (ehemals nigerianischer Jugendnationalspieler), ließ hier nichts anbrennen und bezwang den 50 Jahre älteren Helfrid Behnisch in drei klaren Sätzen. Reizvoll auch die Paarungen der Jungstars Christian Kopp und Daniel Reswich gegen die Routiniers Guido Seckinger und Heiko Bihl, die aber beide knapp durch Seckinger und Bihl gewonnen wurden. Ausscheiden mussten dann auch Peter Walter, Francisc Pasc, Anselm Pfaff, Igor Deiwald und Neuzugang Dietmar Schote gegen den Mitfavoriten Tobias Vischer.

In den Viertelfinalspielen kam es dann viermal zu einem Duell „Jünger gegen Älter“ und auch viermal zum Triumph der Jugend.

Abwehrcrack Peter Bellgardt wehrte sich vergeblich gegen Sulgens Toptalent Tobias Vischer, Guido Seckinger verlor in knappen drei Sätzen gegen Azeez Rasheed, Heiko Bihl unterlag im 5. Satz gegen Waldemar Reswich und Rückkehrer Fritz Eschle konnte Christof Staiger nicht den Weg ins Halbfinale verbauen.

 

Somit kam es zu zwei interessanten Halbfinalspielen, wo Tobias Vischer gegen Waldemar Reswich ganz knapp im 5. Satz verlor und Christof Staiger trotz überragender Form sich gegen die superschnellen Bälle von A. Rasheed letztlich mit 3:1 geschlagen geben musste.

 

Im folgenden Endspiel Rasheed gegen Reswich gab es herrliche Ballwechsel, erfolgreich war dann aber der etwas aktivere Spieler in Gestalt von Rasheed, der mit 3:1 Sätzen den Sulgener Vereinspokal erstmals gewinnen konnte. Ob Azeez Rasheed auch in der kommenden Spielsaison für die erste Mannschaft in der Bezirksliga spielen darf, wird derzeit vom württembergischen TT-Verband geprüft. Eigentlich dürfte dies kein Problem sein, da auch in anderen Sportarten nach Deutschland geflüchtete Menschen in Wettkämpfen mitwirken dürfen.

 

Anbei noch weitere Impressionen. Videos werden unter Bilder/Videos in einem extra Album in nächster Zeit veröffentlicht.

Genauere Ergebnisse unter folgendem Download einsehbar:

11.09.2016 TTC Sulgen mit zwei Mannschaften erfolgreich beim Rudolf-Mey-Turnier in Aistaig

Zweiter Platz für Timo Rothfuß/Tino Vischer in Aistaig

 

Am 44. Rudolf-Mey-Gedächtnisturnier in Aistaig nahmen in diesem Jahr für den TTC Sulgen Timo Rothfuß und Tino Vischer als 2er-Team in der Kreisklasse C teil.
Aufgrund geringer Beteiligung bei Reservemannschaften (eine Meldung) sowie der C- und der B-Klassen wurden die insgesamt 17 Mannschaften zusammengelegt und in drei Gruppen eingeteilt. Acht Mannschaften sollten danach im KO-Modus den Sieger ermitteln.
Das Duo Rothfuß/Vischer, welches in einer Sechsergruppe mit C- und B-Klassenteams spielte, startete  unglücklich mit einer 1:2 Niederlage gegen Aistaig II. Die Sulgener ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und gewannen anschließend ihre Spiele gegen Schömberg, Oberndorf, Marschalkenzimmern und Dunningen jeweils glatt mit 2:0 und wurden so Gruppensieger. Timo Rothfuß spielte sein bestes Tischtennis und gewann in der Vorrunde jedes seiner fünf Einzel, Tino Vischer kam auf vier Siege.
Nachdem nach den Vorrundenspielen je vier C- und vier B-Klasse-Mannschaften weitergekommen waren, wurde der Spielmodus kurzfristig geändert: die C- und B-Klasse-Teams sollten nun untereinander die einzelnen Klassen in einer Vierergruppe - jeder gegen jeden - ausspielen. Im ersten Spiel ihrer Gruppe trafen die Sulgener auf die Vertreter des SV Bergfelden Nach einem Sieg von Tino Vischer und einer Niederlage von Timo Rothfuß musste das Doppel entscheiden. Dieses gewannen  Rothfuß/Vischer souverän. Auch das zweite Spiel gegen die Spieler der TG Schwenningen entschieden nach Niederlage von Vischer und Sieg von Rothfuß die Sulgener im Doppel für sich.
Nach acht Stunden Turnier (einschließlich Einspielzeit) traf man um 20.00 Uhr im Spiel um den ersten und zweiten Platz erneut auf die Mannschaft des SV Marschalkenzimmern. In diesem Finale zeigten sich Volker Faller und Paul Krauß nach dem langen Turniertag als das frischere Team und gewannen verdient mit 2:0. Für Timo Rothfuß und Tino Vischer bedeutete dies den hervorragenden 2. Platz in der C-Klasse.

Ebenfalls zweiter Platz für Azeez-Ayoola Rasheed/Waldemar Reswich in Aistaig

 

Spontan entschied man sich ebenfalls den TTC Sulgen in der Klasse Bezirklasse/Bezirksliga und höher in Aistaig beim Rudolf-Mey-Gedächtnisturnier zu vertreten. In Gestalt von Azeez-Ayoola Rasheed und Waldemar Reswich konnte man hierbei den zweiten Platz erzielen. Bei insgesamt 7 teilnehmenden Mannschaften in der Klasse spielte man im System Alle-gegen-Alle. Zu Beginn verlor man gegen den späteren Sieger TTC Tuttlingen mit 1:2. Rasheed gewann hierbei gegen Rössler und Reswich verlor gegen Bausert. Für den Entscheidungspunkt war das Tuttlinger Spitzendoppel dann zu stark. Im Folgespiel gegen Vöhringen I konnte man den ersten Sieg einfahren. Rasheed und Reswich gewannen hier souverän gegen Michel R. und Hofmann T. zum 2:0. Gegen den TTC Rottweil konnte man einen denkbar knappen Sieg im Schlussdoppel einfahren. Zuvor gewann Rasheed in einem unglaublichen Spiel gegen Müller, wobei Reswich gegen Reichelt verlor. Im Spiel gegen das zweite Team aus Vöhringen verlor Rasheed gegen Bendig Benjamin, Reswich gewann gegen Bührer. Der Sieg wurde mit dem Schlussdoppel gesichert. Nach schon einigen vergangenen Einzeln und Doppeln stieß man schon ans Ende der zu verfügbaren Kräfte. Nichtsdestotrotz schöpfte man noch die Reserven für die letzten Spiele. Im Spiel gegen die erfahreren Bezirksligaspieler aus Nusplingen konnte Rasheed gegen Ritter nicht mehr genug für einen Sieg aufbringen. Waldemar Reswich konnte allerdings in seinem Spiel des Tages gegen Reiser gewinnen. Im Doppel verdienten sich die starken Nusplinger den Sieg. Im letzten Spiel konnte man mit letzter Kraft im Doppel gegen TG Schwenningen gewinnen. Wie bereits in Gültlingen war auch dieses Turnier erneut ein Beweis dafür, dass man das „Projekt“ Bezirksliga in Angriff nehmen kann und dies nochmal eine optimale Vorbereitung für die kommende Runde war. 

03.09.2016 TTC Sulgen mit zweitem Platz beim Buchentalcup 2016 in Gültlingen

 

Am 62.Geburtstag des TTC Sulgen reiste man zu einem Einladungsturnier nach Gültlingen als Vorbereitung für die bevorstehende Runde in Gestalt von Kapitän Dirk Rettenmaier, dem talentierten Neuzugang Azeez-Ayoola Rasheed aus Nigeria sowie die Jungstars Christian Kopp, Daniel Reswich und Waldemar Reswich. In 2 4er Gruppen spielte man im 4er Bundessystem. Gruppengegner des TTC Sulgen waren die Mannschaften aus Gültlingen, Calmbach und Vöhringen. Der TTC Sulgen bewies mehr als Nervenstärke und gutes Tischtennis da man sämtliche Gruppengegner besiegen konnte. Gegen den bereits bekannten TTC Vöhringen konnte man mit 6:4 gewinnen. Gegen SV Gültlingen konnte man mit 7:3 gewinnen und gegen die Mannschaft aus Calmbach, welche mit zwei Verbandsklassenspieler vertreten war, konnte man ebenfalls mit 6:4 gewinnen. Eine folgende Endrunde gab es allerdings dann nicht direkt. Der Gruppenerste hat jeweils gegen den anderen Gruppenersten das Finale ausgespielt und der Gruppenzweite gegen den anderen Gruppenzweiten den 3.Platz und so weiter. Im Finale trat man dann gegen den VfL Sindelfingen an. Der TTC war aber nach einem sehr langen Tag schon konditionell sehr angeschlagen, so dass sich die starken Bezirksliga-Sindelfinger mit einem 6:4 den verdienten Sieg sicherten. Der TTC Sulgen konnte sich mit einem zweiten Platz über einen mehr als großen Erfolg freuen.

08.07.2016 Erfolgreiches Jahr beim Tischtennisclub Sulgen für alle Teams

Vorsitzender Dirk Nyitrai begrüßte die zahlreich anwesenden Mitglieder/innen und Ehrenmitglieder des Tischtennisclubs Sulgen zur 62. Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Hutneck“.
Danach präsentierte Kassier Christof Staiger seinen Kassenbericht und erläuterte die Vermögens- und Mitgliederentwicklung. Ein 18%iges Plus in der Kasse konnte durch Mehreinnahmen bei Veranstaltungen und den städtischen Zuschuss erreicht werden. Trotz stagnierenden Mitgliederzahlen und den Ausgaben für den Vereinsausflug könne er von einem sehr guten Polster berichten, da größere Anschaffungen nicht anfielen. Im Kassenprüfungsbericht bescheinigte ihm Nadja Huber eine einwandfreie Kassenführung.

In seinem kurz gehaltenen ersten Tätigkeitsbericht erwähnte Vorsitzender Dirk Nyitrai ein paar Höhepunkte des vergangenen Jahres, insbesondere den von Familie Bellgardt organisierten Vereinsausflug ins Salzbergwerk Bad Friedrichshall und die Jahresabschlussfeier im Gasthaus Kreuz mit zahlreichen Ehrungen. Er gratulierte der 1. Herrenmannschaft zur Meisterschaft in der Bezirksklasse und Aufstieg in die Bezirksliga, was zuletzt vor 29 Jahren gelang. Er dankte den Mithelfer/innen bei der Sulgener Stadioneinweihung und ganz besonders den Sportwart Tino Vischer, der ihm das erste Jahr als 1.Vorsitzender leicht machte.
Der Technische Leiter Tino Vischer erwähnte in seinem Bericht das Abschneiden der 5 Herren- und 2 Jugend-Mannschaften und die Ausrichtung der 2-tägigen Kreismeisterschaften bzw. der Vereins- und Vereinspokalmeisterschaften. Vereinsintern holte Waldemar Reswich den Vereinsmeistertitel 2016 und auch den Vereinspokal 2015. Die Jugendtitel holten Tobias Vischer (U18) und Leon Kohr (U15). Bei den Kreismeisterschaften gab es erste Plätze bei der Jugend von Daniel Kopp im U18-Einzel und mit Anselm Pfaff im U18-Doppel. Herausragend war auch der 3. Platz von Guido Seckinger im Herren-A/B-Einzel. Das gute spielerische Niveau im Verein spiegelt nicht nur der tolle Erfolg der Ersten wider, sondern auch der Klassenerhalt der Zweiten in der Kreisliga und der Dritten in der Kreisklasse B. In der nächsten Saison gehen neben 4 Aktiven-Teams und 2 Jugendmannschaften erstmals auch zwei Seniorenteams an den Start. Den Jugendbericht ergänzte Co-Jugendtrainer Alexander Rothfuß. Bedauerlich sei der Weggang von Daniel Kopp nach Herrenberg, so dass man die erste Mannschaft in die Kreisklasse zurückziehen muss. Mit einigen noch jungen Talenten muss nun wieder Aufbauarbeit geleistet werden. Bei guten Trainingsbedingungen und mithilfe des TT-Roboters zeigte er sich optimistisch, in einiger Zeit wieder spielstarken Nachwuchs zu schmieden.
Die Entlastung des gesamten Vorstandes übernahm Ex-Vorstand und Ehrenmitglied Helfrid Behnisch und konnte im „Großen und Ganzen“ nur positive Worte finden. Besonderes Lob zollte er Tino Vischer, der fast rund um die Uhr sich für den Verein einsetzt. Die Entlastung erfolgte einstimmig.
Bei den Neuwahlen mussten nur die Kassenprüferinnen Nadja Huber und Uschi-Lamarta-Huber wieder für ein Jahr gewählt werden. Dies erfolgte einstimmig.

Am Ende wünschte Dirk Nyitrai allen Spielerinnen und Spieler für die neue Saison 16/17 ab September viel Erfolg.

02.07.2016 Reserveturnier

 

Am Samstag den 2. Juli fand zum 12. Mal das Reserveturnier der befreundeten Mannschaften aus Rosenfeld, Sigmarswangen, Zimmern, Böhringen und Sulgen statt. Austragungsort war unsere Turn- und Festhalle. Leider konnten unsere Freunde aus Böhringen dieses Mal nicht dabei sein, dafür kamen 16 Spieler aus den anderen vier Vereinen zusammen. Nach einer herzlichen Begrüßung und Sekt wurden die acht Doppelpaarungen aufgerufen. Jede Paarung hatte sieben Einsätze. Zwischendurch stärkten wir uns mit Kaffee und Kuchen bis um 19 Uhr Thomas (Heizer) uns mit einem leckeren Wurstsalatbuffet verwöhnte. Nachdem alle gesättigt waren, ehrte Tino die Sieger: Den ersten Platz erkämpften sich unser Fancisc Pasc und unsere Uschi Lamarta-Huber, den zweiten Rang erreichten unser Alex Rothfuß und Jens Kiesewetter, den dritten Platz sicherten sich Rudi Wagner und Claudius Ober. Anschließend verfolgten wir alle das EM-Fußballspiel: Deutschland-Italien. Francisc hatte uns einen großen Fernseher in der Halle aufgebaut, damit wir zusammen mitfiebern und am Ende gemeinsam den Sieg der Deutschen und uns feiern konnten. Alles in allem wieder, wie gewohnt, ein tolles Turnier mit und unter Freunden!!!

 

Alle Highlights nochmal im folgenden Video!

31.05.2016 Der TTC Sulgen schafft Aufstieg in die Bezirksliga

 

Unter Leitung des Technischen Leiters Tino Vischer trafen sich 22 Spielerinnen und Spieler des TTC Sulgen e.V. 1954, um die Mannschaftsaufstellungen für die Vorrunde der Saison 2016/2017 ab September 2016 festzulegen. Er konnte drei Zugänge vermelden: Daniel Reswich kehrt nach 1 Jahr zurück vom SV Marschalkenzimmern, Dietmar Schote kommt vom TTV Zimmern und Fritz Eschle vom TTV Dunningen.
Mannschaftskapitän Dirk Rettenmaier konnte bei der ersten Herrenmannschaft von einer hervorragenden Saison  berichten, so dass man am Ende mit 31:5 Punkten Meister in der Bezirksklasse wurde und nach 29 Jahren mal wieder den Aufstieg in die überregionale Bezirksliga schaffte. Rettenmaier betonte den guten Teamgeist und dass dieser Erfolg vielen Spielern zu verdanken ist. Man einigte sich auf folgende Aufstellung: Anton Scherer, Axel Kaiser, Waldemar Reswich, Christof Staiger, Dirk Rettenmaier und Guido Seckinger. Mit dieser Truppe will man in der kommenden Saison das Abenteuer Bezirksliga angehen. Kapitän bleibt Dirk Rettenmaier.

Gerold Fleig berichtete beim TTC Sulgen 2 von einem 7. Platz und dem Klassenverbleib in der Kreisliga mit 17:19 Punkten. Herausragend war die Einzelbilanz von Christof Staiger am vorderen Paarkreuz mit 14:2. Es waren insgesamt 11 Spieler im Einsatz, was dem Teamgeist aber keinen Abbruch tat. Nächste Runde tritt man wie folgt an: Daniel Reswich, Peter Bellgardt, Dietmar Schote, Christian Kopp, Fritz Eschle und Gerold Fleig. Heiko Bihl und Uwe Janke stehen als Ersatzspieler parat. Mit dieser Aufstellung will man in der oberen Tabellenregion mitspielen.

Die 3. Mannschaft um Kapitän Felix Janson konnte sich nach dem Aufstieg mit 12:24 Punkten als Tabellensiebter in der Kreisklasse B halten, obwohl oft Spieler in der Zweiten aushelfen mussten. Die Stammtruppe um den neuen Kapitän Helfrid Behnisch besteht aus: Igor Deiwald, Markus Schmid, Anselm Pfaff (Jugend-Ersatz), Helfrid Behnisch, Dirk Nyitrai und Alexander Rothfuß. Saisonziel wird wieder der Klassenerhalt sein.

Das Team Sulgen 4 konnte sich mit 15:21 Punkten auf den 6. Platz der Kreisklasse C vorkämpfen. Kapitänin Uschi Lamarta-Huber lobte Spitzenspieler Francisc Pasc und dessen 8:2 – Einzelbilanz. Folgende Spieler/innen werden gemeldet: Alexander Rothfuß, Francisc Pasc, Felix Janson, Timo Rothfuß, Nadja Huber, Kalli Günnewig, Tobias Kasenbacher, Brigitte Loga-Mauch, Tino Vischer (neuer Kapitän), Jochen Kern, Uschi Lamarta-Huber und weitere Ersatzspieler.

Für das Senioren-Team konnte Kapitän Uwe Janke in der Bezirksklasse von einem 4. Platz mit 4:12 Punkten berichten, was zum Klassenerhalt gereicht hat. In der nächsten Saison wird man voraussichtlich keine Senioren-Mannschaft mehr melden.

Jugendleiter Igor Deiwald kann in der nächsten Saison seine Jugend-Mannschaft um Anselm Pfaff und Jonas Öhler nur in  der Kreisklasse melden aufgrund des Abgangs von Kreismeister Daniel Kopp, der in der nächsten Saison in Herrenberg spielen wird. melden. Die Schülermannschaft wird in der Bezirksklasse an den Start gehen.

Neue Talente sind dienstags immer in der Turn-und Festhalle im TT-Training herzlich willkommen.

Tino Vischer bedankte sich bei allen Spieler/innen, beim Jugendleiter Igor Deiwald und den Kapitänen für ihren Einsatz und wünschte den Mannschaften viel Erfolg in der nächsten TT-Saison. Der TTC hat allerdings für alle Mannschaften nur vier Heimspieltage in der Vorrunde in der Turn- und Festhalle Sulgen erhalten, so dass es zu Engpässen kommen wird.

TTC Sulgen I 1987 mit Herbert Haas, Werner Haas, Guido Seckinger, Klaus Staudacher, Peter Kasenbacher, Wilfried Grieb

 

TTC Sulgen I Vorrunde 2015/2016 mit Axel Kaiser, Waldemar Reswich, Anton Scherer, Gerold Fleig, Guido Seckinger, Peter Bellgardt

 

 

TTC Sulgen I Rückrunde 2015/2016 mit Heiko Bihl, Peter Bellgardt, Axel Kaiser, Waldemar Reswich, Dirk Rettenmaier, Anton Scherer

 

 

28.05.2016 Waldemar Reswich holt sich erstmals den Vereinsmeistertitel bei den Aktiven

 

Bei einer sehr guten Beteiligung konnte Sportwart Tino Vischer 20 Teilnehmer bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TTC Sulgen begrüßen. Zum Start wurden traditionell die Doppelpaarungen ausgelost. Im Einfach-KO-System setzten sich im Endspiel Christof Staiger/Igor Deiwald gegen das Jugend-Doppel Daniel Reswich/Daniel Kopp mit 3:1 Sätzen durch. Die dritten Plätze belegten Dirk Nyitrai/Peter Bellgardt sowie Helfrid Behnisch/Waldemar Reswich. In den Einzeln bildete man vier 5er-Gruppen, um für jeden beteiligten Spieler möglichst viele Einzelspiele zu bieten. Vereinsmeister 2012-2015 Anton Scherer war diesmal nicht am Start, weshalb man mit Spannung auf die kommenden Duelle sah. Nach den Gruppenspielen kam es zu folgenden Viertelfinalspielen: Waldemar Reswich – Daniel Reswich 3:2, Peter Bellgardt – Francisc Pasc 3:1, Guido Seckinger – Heiko Bihl 3:1 und Axel Kaiser – Peter Walter 3:0.In den Halbfinalspielen setzten sich dann die Angriffsspieler gegen die eher defensiv agierenden „Noppen“-Spieler durch: Waldemar Reswich bezwang Peter Bellgardt mit 3:1 Sätzen und auch Guido Seckinger konnte Axel Kaiser mit 3:1 schlagen. Im Endspiel standen sich somit Waldemar Reswich und Guido Seckinger gegenüber, wobei der wesentlich jüngere Reswich mit mehr Variationen in seinem Offensivspiel alle drei Sätze knapp gewinnen konnte. Nachdem Waldemar Reswich bereits 2014 und 2015 den Vereinspokal holte, konnte er sich nun erstmals als Vereinsmeister in die TTC-Meisterchronik eintragen. Zum Ausklang des Turniers und der erfolgreichen Saison 15/16 saß man noch gemütlich bei Pizza und Wein zusammen. Hier bereitete man sich schon mental auf die neue Saison vor, wo die erste Mannschaft nach 29 Jahren mal wieder seinen Mann in der Bezirksliga stehen muss.

 

Nachfolgend die Ergebnisse als Download:

08.05.2016 Daniel Kopp vom TTC Sulgen holt sich Titel

 

Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften in der Festhalle Sulgen verteidigte Lokalmatador Daniel Kopp vom TTC Sulgen seinen Titel in der U18. Bis sein Erfolg in trockenen Tüchern war, brauchte es allerdings eine gehörige Portion Geduld im Finale gegen André Weymann (TV Epfendorf). Nachdem beide Spieler jeweils zwei Sätze für sich entschieden hatten, musste der fünfte Durchgang die Entscheidung bringen. Dort führte der Sulgener nach konzentrierter Leistung bereits mit 10:3 und hatte sechs Matchbälle. Der Epfendorfer ließ nicht locker und kam auf 10:8 heran. Doch dann machte Kopp mit einem wuchtigen Vorhandschmetterball zum siegbringenden 11:8 alles klar. Nachdem sich Kopp in seiner Gruppe mit vier Siegen und 12:1 Sätzen souverän durchgesetzt hatte, schaltete er im Viertelfinale Sören Faißt (TTC Aichhalden) mit 3:0 und im Halbfinale Timo Grözinger (SV Marschalkenzimmern) mit 3:1 aus.

 

ERGEBNISSE Einzel Jungen U12 (7 Teilnehmer): 1. Max Broghammer (SV Marschalkenzimmern), 2. Francisc Pasc (TTC Sulgen); Jungen U13 (6): 1. Maximilian Zepf (TTC Rottweil), 2. Laurin Braitsch (TTC Aichhalden); Jungen U14 (7): 1. Daniel Schuler (SG Deißlingen), 2. Felix Gaus (TTC Rottweil); Jungen U18 (19): 1. Daniel Kopp (TTC Sulgen), 2. André Weymann (TV Epfendorf), im Halbfinale gescheitert: Timo Grözinger (SV Marschalkenzimmern) und Anselm Pfaff (TTC Sulgen); Jungen U15 Doppel (10): 1. Felix Gaus/Maximilian Zepf (TTC Rottweil), 2. Mert Piskin/Florian Schmidt (TTC Aichhalden), im Halbfinale gescheitert: Laurin Braitsch/J Broghammer (TTC Aichalden), David Dieterle/Leon Klausmann (TTV Hardt); Jungen U18 Doppel (9): 1. Daniel Kopp/Anselm Pfaff (TTC Sulgen/TTC Aichhalden), 2. David Gitschier/Lucas Groß (TTC Aichhalden), im Halbfinale gescheitert: David Halder/André Weymann (TV Epfendorf), Marco Haberstroh/Kevin Junghans (TTC Aichhalden); Mädchen U13 (4): 1. Mariam Tarkashwili (SV Marschalkenzimmern), 2. Pia Haberstroh (TTC Aichhalden); Mädchen U13 Doppel (2): 1. Pia Haberstroh/Sophie Rogg (TTC Aichhalden), 2. Romy Laufer/Mariam Tarkashwili (TTV Hardt/SV Marschalkenzimmern); J ugend Mixed (3): 1. Pia Haberstroh/David Gitschier (TTC Aichhalden), 2. Romy Laufer/Janik Fleig (TTV Hardt), 3. Sophie Rogg/Lucas Groß (TTC Aichhalden).

07.05.2016 Reger gewinnt Kreismeisterschaft

 

Die Tischtennis-Kreismeisterschaften in der Sulgener Festhalle hatten keine berauschenden Teilnehmerzahlen. Und dennoch dauerten die Spiele bei den Aktiven an den grünen Platten neun Stunden, ehe alle Meister feststanden.

Der TTC Sulgen richtete im Auftrag des Veranstalters Bezirk Oberer Neckar bereits zum 35. Mal die Titelkämpfe des Sportkreises Rottweil aus.

Das Kreisturnier konnte genutzt werden, um sich in der JOOLA-Punkterangliste zu verbessern. Dass der Sport mit dem weißen Zelluloid-Ball – er soll ja bald bunt und aus Kunststoff sein – bis ins hohe Alter möglich ist, bewies der 76-jährige Mark Strunkskij von der SG Deißlingen.

In der Einzelkonkurrenz Herren C setzte er sich in einem spannenden Endspiel gegen den 44 Jahre jüngeren Stefan Hentschel (SV Marschalkenzimmern) in fünf Sätzen durch. Nachdem Strunskij die ersten beiden Sätze mit 12:10 und 11:6 für sich entschieden hatte, glich Hentschel mit 11:5 und 11:3 aus. Wer nun glaubte, die Kraft des 76-Jährigen sei erschöpft, sah sich eines Besseren belehrt. Der Deißlinger gewann den entscheidenden fünften Satz mit 11:9 und erhielt für seine Energieleistung anerkennenden Applaus.

 

Max Reger und Philipp Rieger liefern sich ein hochklassiges Endspiel

Ein hochklassiges Endspiel lieferten sich bei den Herren A/B Philipp Rieger und Max Reger, beide SG Deißlingen. Nachdem Rieger die ersten beiden Sätze mit 6:11 und 7:11 verloren hatte, schaffte er im dritten Durchgang mit 11:5 den Anschluss. Zu mehr reichte es jedoch nicht. Reger ließ sich vom Siegeskurs nicht mehr abbringen und machte mit einem 11:4 im vierten Satz alles klar. Insgesamt waren neun Teilnehmer angetreten.

KREISMEISTERSCHAFT ERGEBNISSE

In der Klasse Herren D gewann Gerd Hundertmark (SV Bergfelden) den Titel durch einen Dreisatzsieg (11:3, 11:4, 11:4) über Alexander Rothfuß (TTC Sulgen). Bei den Herren E wurde in einer Siebener-Gruppe der Sieger im Modus jeder gegen jeden ermittelt. Ungeschlagen und mit 18:5 Sätzen holte sich Lothar Hafner (TTV Hardt) Platz eins vor Thomas Seimel (TV Bochingen/15:5) und Tino Peter Vischer (TTC Sulgen/13:11). Auch in der Damen-Einzelkonkurrenz S/A bedeutete der Gruppensieg gleichzeitig auch den Kreismeistertitel. Mit fünf Siegen und ohne Satzverlust ließ Melanie Stecher (TTC Rottweil) die Konkurrentinnen Sylvia Steinwandt (TSV Hochmössingen) und Natalie Wehrmann (TG Schwenningen) abblitzen. Steinwandt gewann das Duell gegen Wehrmann mit 3:1 Sätzen und wurde Zweite. Im Damen-Doppel S/A setzten sich Anna Sikeler/Melanie Stecher (TTC Rottweil) gegen Nadja Huber/Sylvia Steinwandt (TTC Sulgen/TSV Hochmössingen) mit 3:1 Sätzen durch. Kreismeister im Herren-Doppel A/B wurden Max Reger/Philipp Rieger (SG Deißlingen) durch einen 3:0 Finalsieg über Guido Seckinger/Christof Staiger (TTC Sulgen). Weitere Ergebnisse: Herren-Doppel C: 1. Mario Kimmich/Mark Strunskij (SG Deißlingen), 2. Holger Friede/Stefan Link (TTC Rottweil); Herren-Doppel D: 1. Gerd Hundertmark/Frank Lehrbass (SV Bergfelden), 2. Fransic Pasc/Timo Rothfuß (TTC Sulgen);  Aktive Mixed: 1. Melanie Stecher/Holger Friede (TTC Rottweil); 2. Nadja Huber/Waldemar Reswich (TTC Sulgen).

01.05.2016 Tischtennis-Kreismeisterschaften zum 35. Mal in Sulgen

 

Der TT-Bezirk Oberer Neckar veranstaltet nach Ende der Spielsaison am Samstag, den 07. und Sonntag, den 08.Mai 2016 die Tischtennis-Kreismeisterschaften für den Sportkreis Rottweil in Schramberg-Sulgen. Der TTC Sulgen e.V. 1954 organisiert dieses zweitägige Turnier in der Turn- und Festhalle Sulgen bereits zum 35. Mal in Folge. Als Ausrichter hofft der TTC dieses Jahr auf eine höhere Beteiligung als letztes Jahr. Am Samstag beginnt das Turnier für die Aktiven um 12:45 Uhr mit dem Mixed-Wettbewerb. In der Herren-A und B-Klasse zählen die Spieler aus Deißlingen, Schwenningen, Rottweil und Sulgen zu den Favoriten. Bei den Damen sind die Schwenninger Spielerinnen eindeutig favorisiert, falls sie am Start sind. Titelverteidiger sind Stephan Reichelt vom TTC Rottweil in der A-Klasse und Birgit Weinstein (SV Bergfelden) bei den Damen. Die Jugendlichen gehen dann am Sonntag ab 9:00 Uhr an die grünen Tische. Hier kann Daniel Kopp vom gastgebenden TTC seinen U18-Titel wiederholen. Dieses Kreisturnier kann genutzt werden, um sich in der JOOLA-Punkterangliste zu verbessern. Die Einteilung der Spielklassen erfolgt ebenfalls nach diesem Punktesystem, jedoch darf man auch maximal eine Klasse höher spielen. Einzelheiten stehen unter www.ttc-sulgen.de. Anmelden kann man sich beim Technischen Leiter des TTC Sulgen Tino Vischer, Forchenweg 3/1, 78713 Schramberg Tel. 07422 / 992719, E-Mail tinopeter.vischer@ttc-sulgen.de oder tipevi@gmx.de . Meldungen sollten bis spätestens Mittwoch, den 04.05.2016 eingegangen sein. 

Kapitän Dirk Rettenmaier führte den TTC nach 29 Jahren wieder in die Bezirksliga

16.04.2016 TTC Sulgen feiert Aufstieg in die Bezirksliga trotz 8:8 in Tuttlingen

 

Bezirksklasse

TTC Tuttlingen III – TTC Sulgen 8:8

 

In Vorfreude auf die anschließende Aufstiegsfeier fuhr die Erste des TTC Sulgen in der nagelneuen Großraumlimousine von Kapitän Dirk Rettenmaier nach Tuttlingen, wo eine stark aufgestellte Truppe dem Meister nichts schenken wollte. Nach den Doppelspielen führte aber Sulgen mit 2:1 durch zwei Siege von Kaiser/Seckinger und Reswich/Bellgardt. Scherer/Rettenmaier verloren knapp mit 10:12 im fünften Satz gegen Tuttlingens Spitzendoppel Rössler/J. Kaufmann. Waldemar Reswich musste dann Tuttlingens Nummer 1 Sebastian Rössler zum Sieg gratulieren. Sulgens Sieggarant Anton Scherer verlor anschließend knapp mit 2:3 gegen Kai Ottmar. Tuttlingens mittleres Paarkreuz, mit Vater und Tochter Kaufmann besetzt, holte zwei weitere Punkte gegen Axel Kaiser und Peter Bellgardt zur 5:2 Führung. Sulgen kämpfte sich aber wieder heran, denn Dirk Rettenmaier und Guido Seckinger besiegten ihre Gegner. Anton Scherer unterlag dann erneut, doch Waldemar Reswich zeigte dann seine Klasse mit druckvollen Toppspins und harten Schmetterbällen gegen Kai Ottmar und gewann 3:1. Axel Kaiser konnte gegen die junge Jasmin Kaufmann in knappen Sätze die Oberhand behalten, hingegen unterlag Peter Bellgardt im Schupf-Duell der Senioren gegen Rainer Kaufmann und es stand aus Sulgener Sicht 6:7. Doch erneut zwei tolle Spiele zeigten Dirk Rettenmaier und Guido Seckinger und Sulgen führte wieder 8:7 vor dem Schlussdoppel, das dann die Tuttlinger Rössler/J. Kaufmann gegen Kaiser/Seckinger gewannen. So trennte man sich 8:8 und beide Mannschaften hatten einen schönen Teilerfolg zum Rundenabschluss.

09.04.2016 TTC Sulgen IV zu stark für Aichhaldens Zweite

 

Kreisklasse C2

TTC Aichhalden II – TTC Sulgen IV 3:9

 

Obwohl die Sulgener Vierte mit nur fünf motivierten und pflichtbewussten Spieler und Spielerinnen gegen die Gastgeber aus Aichhalden antreten mussten, wurde es ein klarer Sieg für Sulgen.

Zuerst überzeugten die Doppelpaarungen Nadja Huber/Timo Rothfuß und Francis Pasc/Tino Vischer mit klaren Siegen. In der ersten Einzelrunde setzten sich alle fünf Sulgener mit einem Sieg durch (Francisc Pasc, Nadja Huber, Timo Rothfuß, Tino Vischer und Uschi Lamarta-Huber). Beim Spielstand von 7:2 aus Sulgener Sicht erhöhte anschließend zuerst Francis Pasc zum 8:3, Nadja Huber verlor unglücklich zu 9:11 im fünften Satz, dann machte Timo Rothfuß den Sack zu. Mit großer Freude und einem 9:3 - Sieg im Gepäck fuhren die Sulgener wieder nach Hause.

02.04.2016 TTC Sulgen II sichert endgültig Verbleib in der Kreisliga

Bezirksklasse

TTC Sulgen – SV Liptingen 8:8

 

Gegen den starken Gegner aus Liptingen erwartete man ein knappes Match. Dies sollte sich bewahrheiten, denn mit einem Unentschieden ist es den Liptingern als erste Mannschaft in dieser Saison gelungen, aus der Sulgener Halle einen Punkt zu entführen. Dies ist kein Beinbruch, stand man doch schon vor dem Match als Meister fest. Dass es nicht zum doppelten Punktgewinn für Sulgen reichte, lag vor allem daran, dass die bekannte Sulgener Doppelstärke dieses Mal sich nicht bestätigen konnte. In sieben Rückrundenspielen verlor Sulgen nur vier Doppel. Gegen Liptingen kamen jetzt nochmal drei dazu. Lediglich Kaiser/Fleig konnten ihr erstes Match gewinnen. In  den Einzeln überzeugte vor allem Anton Scherer mit 2 Punkten. Im Spitzenspiel gegen Liptingens fehlerarmen Lindeman musste Anton Scherer vier Matchbälle aktiv abwehren, um selbst den ersten eigenen verwandeln zu können. Ebenfalls zwei Einzelsiege steuerte Gerold Fleig bei, der offensichtlich mit neuem Material und neuer Motivation seinen Negativ-Lauf eindrucksvoll beendete und wieder optimistisch nach vorne blicken kann. Die restlichen drei Einzelsiege kamen von Waldemar Reswich, Axel Kaiser und Dirk Rettenmaier. Alles in allem ein spannender Mannschaftskampf mit einem gerechten Unentschieden. In zwei Wochen fährt die Mannschaft dann zum letzten Saisonspiel nach Tuttlingen, um danach hoffentlich auch als Tagessieger die Meisterschaftssaison abzuschließen.

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TTV Hardt 9:4

 

Mit einer starken Aufstellung empfing die Zweite des TTC Sulgen den Tabellenvorletzten TTV Hardt, um die letzten Zweifel am Klassenerhalt auszuräumen. In den Doppelspielen gewannen Seckinger/Staiger und Kopp/Fleig und nur die Paarung Janke/Schmid musste sich Hardts Spitzendoppel Gramlich/Knecht geschlagen geben. Sulgens Nummer 1 Guido Seckinger gewann dann unerwartet glatt mit 3:0 gegen Stefan Winkler und auch Sieggarant Christof Staiger dominierte gegen Hardts Nummer 1 Michael Gramlich in 3:1 Sätzen. Uwe Janke holte in seinem ersten Spiel in der Rückrunde der Kreisliga gegen Markus Flaig den 5. Punkt für Sulgen. Gerold Fleig musste sich dann aber gegen Michael Knecht geschlagen geben, doch Christian Kopp und Markus Schmid am hinteren Paarkreuz mit zwei klaren Siegen und Guido Seckinger im Spitzenspiel gegen Michael Gramlich (3:1) bauten die Führung auf 8:2 aus. Christof Staiger gegen Winkler und Uwe Janke gegen Knecht ließen nochmals 2 Punkte für Hardt zu. Gerold Fleig wurde dann kampflos Sieger gegen den verletzten Markus Flaig und die Sulgener hatten die zwei Punkte in der Tasche. Mit 17:17 Punkten ist der 7. Tabellenplatz und damit der Klassenerhalt endgültig klar vor dem letzten Saisonspiel nächste Woche gegen den Tabellenführer in Wehingen.

Kreisklasse C2

TTC Sulgen IV – SV Liptingen IV 9:3

 

Eine gute Partie spielte die vierte Mannschaft des TTC Sulgen mit Francis Pasc, Nadja Huber, Timo Rothfuß, Brigitte Loga-Mauch, Karl-Heinz Günnewig und Tino Vischer gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Liptingen. Die Sulgener starteten stark, denn alle drei Eingangsdoppel wurden gewonnen. Bei den Einzeln musste Nadja Huber zweimal im fünften Satz ganz knapp das Spiel abgeben und auch Brigitte Loga-Mauch verlor ein Einzel. Dafür setzten sich Francis Pasc (2x), Timo Rothfuß (2x), Karl-Heinz Günnewig und Tino Vischer engagiert ein und beendeten damit das Match mit einem deutlichen 9:3 für die Sulgener.

 

19.03.2016 TTC Sulgen holt vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksklasse

 

Bezirksklasse

TTC Sulgen – TTC Vöhringen 9:3

 

Durch einen deutlichen 9:3-Heimsieg gegen die in der Rückrunde noch ungeschlagenen Vöhringer macht die Sulgener Erste zwei Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga klar. Nachdem man letzten Samstag die erste Saisonniederlage einstecken musste und man die Vöhringer in starker Form erwartete, machte sich beim einen oder anderen im Vorfeld etwas Unsicherheit breit. Doch die Mannschaft zeigte gleich von Beginn an eindrucksvoll, dass man heute den Sack zu machen will. Die durch die gesamte Saison durchgehende Sulgener Doppelstärke ebnete von Anfang an die Siegesstrasse und nahm den Vöhringern zugleich den Wind aus den Segeln. Alle drei Punkte gingen an Sulgen. Als noch Anton Scherer wie gewohnt sein erstes Einzel gewann, war der Gegner schon enorm unter Druck. Vöhringens Spitzenspieler Schäfer verkürzte zwar zum 4:1, doch im mittleren Paarkreuz erhöhte Axel Kaiser souverän und dann rang auch noch Peter Bellgardt mit starker kämpferischer Leistung seinen höher eingestuften Gegner Haid in fünf spannenden Sätzen nieder. Im hinteren Paarkreuz verkürzte der Gegner noch einmal durch Volker Kopf, doch Dirk Rettenmaiers Gegner Michel wusste nichts mit der Spielweise von Sulgens Kapitän anzufangen, wodurch Sulgen komfortabel mit 7:2 in Führung ging. Nur noch zwei Einzelsiege wurden zur Meisterschaft benötigt. Vöhringens Schäfer bestätigte seine derzeit starke Form zwar noch einmal und verkürzte. Somit war es Waldemar Reswich und Axel Kaiser vorbehalten für den 9:3-Endstand zu sorgen. Vor Saisonbeginn wusste man, dass man sich zum Kreise der Aufstiegskandidaten zählen darf. Aber diesen souveränen Durchmarsch hätte wohl keiner erwartet. Dies lag nicht zuletzt an Sulgens Doppelstärke und vor allem an der breiten Personaldecke und somit an einer ganzen Reihe spielstarker Ergänzungsspieler, die den einen oder anderen Ausfall immer wieder kompensierten.

Dem Kapitän blieb die Ehre, den Sektkorken knallen zu lassen. Groß gefeiert wurde aber nicht, schließlich stehen noch zwei Verbandsspiele an, die man voller Konzentration bestreiten will.

 

Kreisliga

SG Deißlingen II – TTC Sulgen II 4:9

 

Mit Spannung reisten die Sulgener nach Deißlingen, da dem Verlierer die Relegationsspiele um den Abstieg drohen würden. Von Anfang an hoch konzentriert gewann der TTC alle drei Eingangsdoppel durch Staiger/Seckinger, Fleig/Kopp und Schmid/Deiwald. Christof Staiger musste dann seine erste Rückrundenniederlage gegen Deißlingens Nummer 1 Pascal Stegmann einstecken, doch Sulgens Nummer 1 Guido Seckinger schmetterte erfolgreich gegen Routinier Mark Strunskij zur 4:1 Führung. Durch zwei knappe 5-Satz-Niederlagen von Christian Kopp und Gerold Fleig kam Deißlingen wieder heran. Das hintere Paarkreuz mit Markus Schmid und Igor Deiwald machte es genau gegenteilig und holte zwei Siege in den fünften Sätzen. Im Spitzenspiel führte Guido Seckinger bereits 2:0 gegen Stegmann, musste dann aber im 5. Satz nach einer 9:11 Satzniederlage dem wesentlich jüngeren Kontrahenten gratulieren. Christof Staiger gewann dann kampflos gegen den verletzten Mark Strunskij und das mittlere Paarkreuz mit Gerold Fleig und Christian Kopp machte es nun besser, indem sie die restlichen zwei Siege zum 9:4 Erfolg einfuhren. Sulgen II darf sich somit auf ein weiteres Jahr in der Kreisliga freuen.

 

Kreisklasse B1

TTC Sulgen III TTC Vöhringen IV 9:4

 

Das Spiel stand im Zeichen des noch für beide drohenden Abstieges. Schon wegen der Bedeutung des Spieles traten beide Mannschaften in Bestbesetzung an. Der TTC Sulgen ging von Beginn an mit 3-Satz Siegen der Doppel 1 und 2 Behnisch/Pasc und Schmid/Deiwald in Führung. Doppel 3 Rothfuß/Nyitrai musste knapp im 5.Satz den Siegern aus Vöhringen gratulieren. Nach den nächsten fünf Einzelspielen, die allesamt vom TTC Sulgen durch Markus Schmid, Igor Deiwald, Helfrid Behnisch, Alexander Rothfuß sowie Dirk Nyitrai gewonnen wurden, stand es 7:2. Pasc beendete sein Spiel nach hartem Kampf als Verlierer. In der zweiten Runde der Spiele mussten auch Schmid und Deiwald gleich zu Beginn ihre Spiele jeweils knapp im 5. Satz den Vöhringern überlassen. Spielstand nun 7:4. Behnisch und Rothfuß im mittleren Paarkreuz war es nun vorbehalten, das Spiel beim Stand von 9:4 für den TTC Sulgen siegreich zu beenden. Somit hat der TTC Sulgen III durch eine tolle Rückrunde den Klassenerhalt endgültig geschafft. Markus Schmid und Igor Deiwald taten sich durch die Doppelbelastung der zusätzlichen Spiele für die 2.Mannschaft besonders hervor.

 

Kreisklasse C2

TTC Sulgen IV – TTC Spaichingen IV 8:8

 

Stark präsentierte sich die vierte Mannschaft des TTC Sulgen gegenüber dem Tabellenzweiten TTC Spaichingen IV. Zuerst gewann das gut harmonierende Doppel Loga-Mauch /Günnewig, die beiden anderen gingen leider verloren. Die ersten sechs Einzel wurden geteilt und für Sulgen holten Nadja Huber, Timo Rothfuß und Karl-Heinz Günnewig die Punkte. Beim Spielstand von 4:5 legten Tobias Kasenbacher und Nadja Huber wieder zwei Siege in die Waagschale für Sulgen, Spaichingen zog ebenfalls mit zwei Punkten nach. Die letzten beiden Einzel sicherten sich die Gastgeber Karl-Heinz Günnewig und Tino Vischer, sodass es 8:7 für Sulgen stand. Nun musste das Schlussdoppel entscheiden. Loga-Mauch/Günnewig konnten sich nicht durchsetzen, aber dennoch ist ein Unentschieden gegen den Zweitplatzierten ein großer Erfolg.

 

 

Bilder und Highlights in folgendem Video zu sehen...

12.03.2016 TTC Sulgen bezieht erste Niederlage in Dormettingen

 

Bezirksklasse

TSV Dormettingen – TTC Sulgen 9:6

Obwohl die Erste des TTC Sulgen nicht mit der stärksten Aufstellung nach Dormettingen gefahren ist, machte man sich doch Hoffnungen, die Meisterschaft vorzeitig einzutüten. Die Niederlage kündigte sich allerdings schon nach den Doppeln an, denn seit langer Zeit musste man mal wieder einem Rückstand hinterher rennen. Erwähnenswert ist noch, dass nach nahezu unzähligen verschiedenen Doppelpaarungen es der Mannschaft zu aller Überraschung gelungen ist, nochmal zwei komplett neue Kombinationen an die Tische zu bringen. Die Taktik ging nicht ganz auf, denn nur Scherer/Deiwald konnten gegen das gegnerische Doppel eins gewinnen. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte, die jeweiligen Spitzenspieler Anton Scherer und Dormettingens Jochen Erler setzten sich jeweils souverän durch. In der Mitte konnte Sulgen dann das Blatt kurzfristig wenden, denn beide Spiele wurden durch Axel Kaiser und Peter Bellgardt gewonnen. Als dann auch noch Dirk Rettenmaier im hinteren Paarkreuz punktete, ging man mit einer 5:4-Führung und mit reichlich Optimismus in die zweite Einzelrunde. Doch da mussten dann Anton Scherer, Waldemar Reswich, Peter Bellgardt, Dirk Rettenmaier und Igor Deiwald ihren Gegnern nach teils knapp umkämpften Spielen gratulieren. Lediglich Axel Kaiser konnte auch seinen zweiten Gegner glatt bezwingen. So stand es am Ende 6:9 für eine starke Dormettinger Mannschaft, die sich weiter Hoffnungen auf die Aufstiegsrelegation machen darf. Für Sulgen heisst es nun, diese Niederlage abzuschütteln und nächsten Samstag gegen den Verfolger aus Vöhringen zuhause die Meisterschaft klar zu machen.

 

Kreisliga

SV Liptingen II – TTC Sulgen II 6:9

In fast kompletter Besetzung fuhr die zweite Mannschaft des TTC Sulgen zum Tabellenletzten nach Liptingen. Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1 Führung, nachdem Seckinger/Staiger sowie Kopp/Fleig die Spiele für sich entschieden. Die Paarung Schmid/Rapp hingegen musste ihren Gegnern gratulieren. Zwei sichere nächste Punkte bescherten dem TTC Christof Staiger als auch Guido Seckinger. Gerold Fleig und Christian Kopp zogen allerdings den kürzeren und beide Spiele gingen verloren. Das hintere Paarkreuz trennte sich 1:1 und somit kam es zum Zwischenstand von 5:4 aus Sicht der Sulgener Tischtennisfreunde. Im vorderen Paarkreuz ging es nun in die Zweite Einzelrunde, wo erneut die Sulgener ihren Gegnern keine Chance ließen. Beim Stand von 7:4 für den TTC Sulgen gingen leider wieder beide Spiele im mittleren Paarkreuz nach Liptingen. Dies spielte allerdings keine Rolle, da Markus Schmid und Michael Rapp die beiden letzten nötigen Punkte auf den Sulgen brachten. 9:6 hieß es dann schließlich nach einem letzten Endes doch unerwartet knappen Spiel und zwei Pflichtpunkte im Kampf um den Klassenerhalt gingen auf das Konto des TTCs unter Mannschaftsführer Gerold Fleig.

Die Dritte Mannschaft um Helfrid Behnisch verschafft sich endlich wieder etwas Luft zum Abstiegsplatz
 

Kreisklasse B1

TSV Hochmössingen III - TTC Sulgen III 4:9

Das Spiel lief am Anfang optimal für den TTC Sulgen, es konnten alle drei Eingangsdoppel gewonnen werden. Siegreich waren Schmid/Deiwald und Rothfuß/Nyitrai in 3 Sätzen. 5 Sätze brauchte das Doppel Behnisch/Pasc um dann aber klar zu siegen. Auch die Einzel begannen verheißungsvoll mit einem Sieg vom stark aufspielenden Igor Deiwald gegen Broghammer zum 4:0. Doch jetzt begann eine kurze Schwächeperiode für den TTC, denn die TSV-Spieler machten mit 3 Siegen aus einem klaren Vorsprung ein 4:3 aus Sulgener Sicht. Francisc Pasc siegte gegen Routinier Kopp und erspielte so das wichtige 5:3. Leider konnte der bis dahin sehr gut spielende Dirk Nyitrai seinen 2:0 Satzvorteil nicht in einen Sieg vollenden. Sulgen führte also wieder nur mit einem Punkt 5:4. Die folgenden 4 Spiele waren dann aber eine Sache des TTC Sulgen. Markus Schmid, Igor Deiwald, Helfrid Behnisch und Alexander Rothfuß verließen die TT-Tische als Sieger. Der gute Teamgeist der Dritten hat das Abstiegsgespenst nun gebannt.

 

Bezirksklasse U18

TTC Spaichingen – TTC Sulgen 5:5

TSV Nusplingen – TTC Sulgen 2:6

 

Bei den letzten Spielen in der Spielrunde haben die Jungs des TTC Sulgen wieder eine gute Leistung gebracht und verdient drei Punkte nach Hause gefahren. Im ersten Match gegen Spaichingen ließen Anselm Pfaff und Daniel Kopp ihren Gegnern keine Chance und sicherten das 5:5 Unentschieden.
Im zweiten Spiel gegen Nusplingen zeigten auch Jonas Öhler und Leon Kohr ihr Potenzial bei gutem Coaching von Trainer Alexander Rothfuß. Nach einem 1:1 in den Doppeln brachten Anselm Pfaff und Daniel Kopp den TTC in Führung. Dank einem Sieg von Jonas Öhler lag Sulgen weiter vorne. Jetzt mussten Pfaff und Kopp ihre Klasse bestätigen, was sie auch taten. Zwei packende Fünfsatzspiele gewannen die beiden und der 6:2 Sieg war perfekt. Der Klassenerhalt ist möglich, es ist aber abzuwarten, wie die Gegner noch ihre Spiele bestreiten werden.

Sieggarant Guido Seckinger

05.03.2016 TTC Sulgen III holt wichtigen Auswärtssieg zum Klassenerhalt

 

Bezirksklasse

TSV Endingen – TTC Sulgen 5:9

 

Ohne Mannschaftsführer Dirk Rettenmaier und dem erkrankten Spitzenspieler Anton Scherer erwartete die Erste des TTC Sulgen keine leichte Aufgabe beim Tabellenvorletzten in Endingen. Doch Sulgens bekannte Doppelstärke bescherte gleich eine 3:0 Führung durch die Paarungen Kaiser/Seckinger, Reswich/Kopp und Bellgardt/Bihl. Endingen ließ sich aber nicht entmutigen und holte vier Einzelsiege zur 4:3 Führung gegen Axel Kaiser, Waldemar Reswich, Peter Bellgardt und Heiko Bihl. Das Blatt wendete sich wieder für Sulgen, als am hinteren Paarkreuz Guido Seckinger und Christian Kopp zwei klare 3:0 Erfolge holten. Zwei packende 5-Satz-Duelle konnten dann durch Sulgens Spitzenspieler Waldemar Reswich gegen Thomas Räse und Axel Kaiser gegen Stefan Bechtold gewonnen werden, was eine Vorentscheidung bedeutete. Peter Bellgardt durch eine knappe Niederlage und Heiko Bihl durch einen 3:0 Sieg brachten Sulgen die 8:5 Führung. Im Spiel gegen den jungen Robin Bechtold konnte dann Guido Seckinger in 3:1 Sätzen Sulgens Siegpunkt zum 9:5 Erfolg einfahren. Mit 27:1 Punkten liegt der TTC weiterhin souverän an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Kreisklasse B1

TTSB Aistaig II - TTC Sulgen III 4:9

 

Ohne Mannschaftsführer Felix Janson und dem erkrankten Dirk Nyitrai hatte die Mannschaft mit Jungtalent Daniel Kopp und Francisc Pasc von der Vierten ein gutes Näschen, denn in den Anfangsdoppeln ging man zum ersten Mal mit 2:1 in Führung durch Siege von Schmid/Deiwald und Rothfuß/Pasc. Im vorderen Paarkreuz hatte Markus Schmid einen unangenehmen Gegner und verlor im 5.Satz. Igor Deiwald machte es besser und gewann eindeutig mit 3:0 gegen Meik Weymann. Im mittleren Paarkreuz lief der erste Durchgang nicht so gut. Daniel Kopp verlor in einem hinreißenden Match knapp im 5. Satz und Helfried Behnisch hatte leider das Nachsehen mit einem 0:3. Im hinteren Paarkreuz mit Alexander Rothfuß und Francisc Pasc rechnete man schon mit 2 Punkten und es ging voll auf, so dass man mit 5:4 in Führung lag. Nun ging ein Ruck durch die Mannschaft und alle waren voll konzentriert an den Platten. Markus Schmid gewann sein zweites Spiel souverän, sein Gegner hatte keine Gegenwehr (3:0). Igor Deiwald machte es spannend und gewann im 5. Satz mit einem Kantenball. Helfried Behnisch zeigte dem Jungspieler Matthias Loritz von Aistaig seine Grenzen auf und gewann mit 3:1 Sätzen. Daniel Kopp machte es wie üblich spannend, gewann dann aber sein Spiel gegen Marcel Rieder im fünften Satz. So stand es 9:4 für Sulgen, was ein unerwarteter Auswärtssieg im Abstiegskampf der Dritten bedeutete.

27.02.2016 TTC Sulgen 2 holt Unentschieden in Rottweil

 

Kreisliga

TTC Rottweil II – TTC Sulgen II 8:8

 

Im Duell gegen den Tabellendritten Rottweil 2 konnte sich die Sulgener Zweite nicht viel Hoffnung auf einen Erfolg machen. In den Doppeln lag man dann auch mit 1:2 zurück, denn nur Staiger/Seckinger konnte ihr Match gewinnen. Christof Staiger konnte dann Rottweils Nummer 1 Melanie Stecher mit 3:2 besiegen, Guido Seckinger verlor aber gegen Norbert Zeiselmeier. Auch in der Mitte teilte man sich die Punkte, denn Christian Kopp gewann und Markus Schmid verlor. Am hinteren Paarkreuz holte Igor Deiwald einen Sieg gegen Schwarz, doch Helfrid Behnisch musste sich gegen Link geschlagen geben. Nun folgten aber vier Spielgewinne für Sulgen durch Guido Seckinger, Christof Staiger, Christian Kopp und Markus Schmid und Sulgen stand mit einer 8:5 Führung kurz vor einer großen Überraschung. Doch Rottweil konnte die nächsten zwei Einzel gegen Deiwald und Behnisch jeweils knapp im 5. Satz für sich entscheiden. Im Schlussdoppel zwischen Staiger/Seckinger und Stecher/Traub nach vier Stunden Spielzeit behielt die Rottweiler Paarung im 5. Satz mit 11:9 knapp die Oberhand. Das 8:8 Unentschieden war letztendlich für beide Seiten zufriedenstellend.

 

Bezirksklasse Senioren

TV Aldingen – TTC Sulgen 1:6

 

"Geburtstagskind" Axel Kaiser führte die Senioren des TTC Sulgen zu einem ungefährdeten 6:1 Auswärtssieg. Die Doppel Kaiser/Bellgardt und Rettenmaier/Janke gewannen ihre Paarungen deutlich jeweils mit 3:1 Sätzen und schafften die Grundlage für den klaren Sieg. Axel Kaiser dominierte in seinem ersten Einzel und gewann in 3:1 Sätzen. Das hintere Paarkreuz mit Dirk Rettenmaier und Uwe Janke hatte mehr zu kämpfen setzte sich in 4 bzw. 5 Sätzen aber knapp gegen die Aldinger Gegner durch. Am Ende war es wieder Axel Kaiser vorbehalten den 6. Punkt souverän einzubringen.

Mit diesem Sieg in Aldingen ist der Klassenerhalt für den TTC Sulgen in der Bezirksklasse Senioren vorzeitig gesichert.

 

Kreisklasse C2

SG Deißlingen III - TTC Sulgen IV 9:1

 

Im Spiel gegen Deißlingen war unser Punktelieferant Doppel Eins, bestehend aus Francis Pasc und Brigitte Loga-Mauch, wieder erfolgreich. Der Rest der vierten Mannschaft nicht. Logischer Endstand 9:1.

 

Weitere Ergebnisse:

 

Bezirksklasse

SV Rosenfeld – TTC Sulgen 2:9

 

Kreisklasse B1

VfB Sigmarswangen - TTC Sulgen III 9:2

 

20.02.2016 TTC Sulgen 3 holt Unentschieden im Abstiegskampf

 

Kreisklasse B1

TTC Sulgen III – TTV Hardt II 8:8

 

Für Sulgen nahm das Spiel gleich zu Beginn schon einen dramatischen Verlauf. Sulgens Doppel 1 mit Deiwald/Behnisch kamen gegen Weinholz/Roth überhaupt nicht zurecht und verlor glatt in 3 Sätzen. Doppel 2 mit Schmid/Pasc hatten dann auch noch Pech und mussten im 5. Satz eine 11:13 Niederlage hinnehmen. Auch Doppel 3 mit Rothfuß/Nyitrai verloren in 3 teils sehr knappen Sätzen.

Nach dieser negativen Überraschung kam aber die Mannschaft über ihren Kampfgeist in den nächsten Spielen zum 3:3 Ausgleich. Markus Schmid, Igor Deiwald und Helfrid Behnisch gewannen.

Nun wogte das Spiel hin und her. Zur Hälfte des Spieles stand es 5:4 für Hardt. Markus Schmid gewann auch sein 2. Spiel zum 5:5. Nun war es Hardt wieder vorbehalten, weitere Duelle zu gewinnen. Deiwald gegen Gramlich, Behnisch gegen Broghammer und Alexander Rothfuß gegen Herzog waren unterlegen. So stand es 8:5 für Hardt, doch Dirk Nyitrai und Francisc Pasc bezwangen ihre Gegner und brachten Sulgen auf 7:8 heran. Ganz klar war dann das Enddoppel eine Angelegenheit für das Doppel Deiwald/Behnisch von Sulgen gegen Gramlich/Herzog. Der 8:8 Spielausgang war am Ende gerecht. Sulgen war letztendlich froh, einen Punkt gewonnen zu haben, obwohl sicher mehr drin war.

Sulgen zwei Siegpunkte.

Kreisklasse C2

TTC Sulgen IV – TTC Seedorf II 5:9

 

Die vierte Mannschaft des TTC Sulgen mit Tobias Kasenbacher, Nadja Huber, Timo Rothfuß, Brigitte Loga-Mauch, Karl-Heinz Günnewig und Tino Vischer hatte im ersten Spiel den Tabellenführer Seedorf zu Gast. Mit zwei gewonnenen Doppeln starteten die Paarungen Kasenbacher/Vischer und Loga-Mauch/Günnewig stark. Leider konnten dann im ersten Durchgang der Einzel nur im mittleren und hinteren Paarkreuz Timo Rothfuß und Brigitte Loga-Mauch einen Sieg beisteuern. Nun lag Sulgen mit 4:5 hinten. Doch auch der zweite Durchgang brachte keine Kursänderung. Nur Brigitte Loga-Mauch setzte noch einen Punkt zum 5:9 Endstand obenauf.

 

TTC Sulgen IV – TG Weigheim: 9:7

Im zweiten Spiel des Abends trat die Mannschaft aus Weigheim gegen Sulgen IV an. Es sollte ein langer Abend werden! Wieder startete Sulgen mit zwei gewonnenen Doppel in die Partie. Diese steuerten Pasc/Loga-Mauch und Vischer/Günnewig bei.

Anschließend teilte man sich in jedem Paarkreuz die Punkte. Für Sulgen waren Francis Pasc (2x), Nadja Huber, Brigitte Loga-Mauch, Timo Rothfuß und Tino Vischer erfolgreich.

Durch den Vorsprung in den Doppeln führte Sulgen mit 8:7 Punkten und das Schlussdoppel musste entscheiden. Mit einem spannenden Match setzte sich das Erfolgsdoppel Pasc/Loga-Mauch mit 3:1 Sätzen durch und sicherte Sulgen zwei Siegpunkte.

Christof Staiger in der ersten und zweiten Mannschaft an diesem Wochenende mit souveräner Leistung

13.02.2016 TTC Sulgen weiter souverän an der Tabellenspitze

 

Bezirksklasse

TTC Sulgen – TTC Hochmössingen 9:1

TTC Sulgen – TG Schwenningen II 9:3

 

Mit zwei weiteren Heimsiegen baute der TTC Sulgen seine Tabellenführung aus. Im ersten Spiel gegen den Tabellenletzten Hochmössingen sorgten bereits alle drei Sulgener Doppel Reswich/Bellgardt, Scherer/Bihl und Kaiser/Rettenmaier für eine 3:0 Führung. Waldemar Reswich unterlag dann Hochmössingens Nummer 1 Martin Fehrenbacher, doch dies sollte die einzige Niederlage bleiben. Anton Scherer mit zwei Siegen sowie Axel Kaiser, Peter Bellgardt, Heiko Bihl und Kapitän Dirk Rettenmaier holten die Punkte zum deutlichen 9:1 Erfolg.
Im zweiten Spiel musste Anton Scherer passen, aber auch die Schwenninger traten mit Ersatz an. Nach den Doppelspielen führte Sulgen durch Siege von Kaiser/Bellgardt und Rettenmaier/Staiger mit 2:1. Reswich/Kopp mussten sich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Waldemar Reswich und Axel Kaiser konnten dann am vorderen Paarkreuz mit zwei Siegen die Weichen für ein positives Ergebnis stellen. Nach vier knappen Sätzen musste dann Routinier Peter Bellgardt sich gegen Tobias Geiser geschlagen geben, der herrliche Vorhand-Toppspinnbälle in Serie produzierte. Auch Heiko Bihl unterlag gegen Schwenningens Daniel Schneider. Doch nun war Schwenningens Gegenwehr erschöpft, denn Dirk Rettenmaier, Christof Staiger, Waldemar Reswich, Axel Kaiser bezwangen ihre Gegner klar. Den Schlusspunkt zum 9:3 Erfolg setzte nun Peter Bellgardt mit einem glatten 3:0 Erfolg gegen Schneider.

 

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TSV Nusplingen III 3:9

TTC Sulgen II – TTFC Dürbheim 5:9

 

Zum erneuten Doppelspieltag am Wochenende trat die Truppe des TTC Sulgen II unter Führung von Kapitän Gerold Fleig an. Die ersatzgeschwächten Sulgener starteten mit recht wenig Erfolg in die Doppel, da Fleig/Staiger, Kopp/Rapp als auch Vischer/Pasc ihre Gegner nicht beeindrucken konnten. Die erste Einzelrunde verlief recht einseitig und nur Christof Staiger und Christian Kopp konnten ihre Spiele gewinnen. Daraufhin wurde in den folgenden Spielen nur noch ein Spiel erneut durch Christof Staiger gewonnen. Somit war die Niederlage perfekt und Mannschaft aus Nusplingen fuhr mit einem 9:3 Sieg nach Hause.

Im zweiten Spiel am frühen Sonntagmorgen reisten die Gäste aus Dürbheim zum fälligen Rundenspiel an. Dürbheim startete stark in die Doppel und konnten alle drei Spiele für sich entscheiden. Christof Staiger lieferte nun abermals eine starke Leistung ab und legte für den TTC Sulgen nach. Die folgenden Spiele gingen meist besser für die Dürbheimer Truppe aus bis Markus Schmid nach spannendem Kampf den zweiten Punkt für die Sulgener einbrachte und somit wieder ein Funken Hoffnung entstand. Erneut konnte Christof Staiger sein Spiel gewinnen und verkürzte auf 3:7 aus Sicht der Sulgener. Gerold Fleig musste nach einem engen und hart erkämpften Spiel dem Gegner aus Dürbheim gratulieren. Christian Kopp und der langzeitpausierte Michael Rapp konnten nach guten Leistungen nochmals die Spannung erhöhen, da sie auf 5:8 verkürzten. Nun hatte Markus Schmid das entscheidende Spiel vor sich, scheiterte aber an seinem starken Gegner aus Dürbheim. Mit einem Endstand von 9:5 für den TTFC Dürbheim mussten die Sulgener die zweite Niederlage hinnehmen und müssen weiterhin um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen.

 

Kreisklasse B1

TTC Sulgen III – SV Rosenfeld III 9:6

 

Sulgens Dritte um Kapitän Felix Janson holte im Abstiegskampf einen wichtigen Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Rosenfeld. Nach den Doppeln lag man mit 2:1 in Führung, denn Behnisch/Deiwald und Rothfuß/Nyitrai gewannen jeweils im 5. Satz mit 11:9. In den Einzelspielen verzeichneten Markus Schmid, Igor Deiwald, Helfrid Behnisch, Alexander Rothfuß und Felix Janson jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Ausschlaggebend für den knappen 9:6 Erfolg waren die zwei äußerst knappen 5-Satz-Siege des Vorsitzenden Dirk Nyitrai.  

 

Weitere Ergebnisse:

 

Kreisklasse C2

TTC Sulgen IV - TTFC Dürbheim II 1:9

 

Bezirksklasse Jungen U18

TTC Sulgen - TV Epfendorf 3:6

TTC Sulgen - TTC Renfrizhausen/Mühlheim 6:0 (nicht angetreten)

 

Bezirksklasse Jungen U13

TTC Sulgen - TSV Nusplingen 0:10

TTC Sulgen - TTV Hardt II 1:9

 

30.01.2016 Zweite Garde des TTC holt 3 wichtige Punkte

 

 

Kreisliga

TTC Sulgen II – TTC Vöhringen II 8:8

TTC Sulgen II – TV Aldingen 9:4

 

Am Samstagabend trat die zweite Garde des TTC Sulgen zum Rückrundenauftakt als erstes gegen die zweite Garde aus Vöhringen an. Man versprach sich nicht viel gegen den Tabellenvierten der in voller Besetzung antrat und dennoch merkte man, dass der Teamgeist uns nicht verlassen hat. In die Doppelspiele startete man durch zwei hart umkämpfte Partien mit einer 2:0 Führung. Im Doppel drei war leider nicht viel drin und Vöhringen verkürzte auf 2:1. Nun ging es in die Einzelspiele und unser Veteran Guido Seckinger gewann in einem engen Duell verdient im fünften Satz. Christof Staiger spielte furios auf und gewann doch recht klar gegen Vöhringens Nummer eins. Im mittleren Paarkreuz spielte man wieder ausgeglichen, da Christian Kopp sein Spiel für sich entscheiden konnte, Gerold Fleig aber leider den Kürzeren zog. Das hintere Paarkreuz musste leider zwei sehr enge Spiele abtreten und Vöhringens Truppe kam auf 5:4 ran. Nun zeigte unsere vordere Front wieder einmal was sie können und Christof Staiger sowie Guido Seckinger holten souverän zwei Punkte. Beim Stande von 7:4 für unseren TTC brach die erste Negativserie an, denn keines der vier folgenden Spiele konnte gewonnen werden. Mit viel Mut und Hoffnung auf das mögliche und durchaus wichtige Unentschieden ging man ins Entscheidungsdoppel, welches unser Stardoppel Seckinger/Staiger sicher nach Hause brachte. Die zweite Mannschaft Sulgens konnte ihr Glück kaum fassen und schloss das erste Heimspiel der Rückrunde mit einem wichtigen Punkt gegen den Abstieg ab. 

Im späteren Verlauf des Abends wartete nun noch der Tabellenführer aus Aldingen der an diesem Abend ohne ihren Starspieler und Punktegarant Vitali Frick antrat. Die mögliche Sensation lag in der Luft und voller Selbstbewusstsein brachten auch schon Seckinger/Staiger als auch Kopp/Fleig die ersten zwei Punkte ein. Das Doppel Behnisch/Schmid hingegen durfte dem Gegner gratulieren. Die Einzel im vorderen Paarkreuz wurden durch die grandiosen Leistungen von Guido Seckinger und Christof Staiger für uns entschieden und schon ging man 4:1 in Führung. Nun konnte Christian Kopp diese Führung weiter ausbauen, Gerold Fleig hingegen gab sein Spiel ab. Beim Stand von 5:2 konnte nun auch das hintere Paarkreuz des TTC punkten durch Markus Schmid in einem Nervenspiel durch fünf Sätze. Helfrid Behnisch konnte nicht viel reißen und verlor sein Spiel nach 4 Sätzen. Mit voller Motivation traten Guido Seckinger sowie Christof Staiger ihre beiden letzten Einzelspiele an und das durchaus mit Erfolg. In zwei spannenden Spielen spielten die beiden groß auf und brachten Sulgens Männer auf acht Punkte sodass man nur noch ein Punkt uns von der Sensation trennte. Im nächsten Spiel litt Gerold Fleig förmlich im fünften Satz am Netz- und Kantenglück des Gegners und musste sein Spiel abgeben. Christian Kopp hatte nun die Chance alles klar zu machen. In einem, von Spannung kaum zu übertreffendem Spiel gewann Kopp im fünften Satz mit 15:13 Punkten und der Sieg für den TTC war perfekt. Mit genialer Stimmung feierten die Spieler die super Ausbeute mit 3 Punkten aus zwei Spielen die mehr als wichtig und dem TTC Luft nach oben verschaffen im Abstiegskampf.

 

 

Kreisklasse C2

TTV Dunningen II - TTC Sulgen IV 4:9

 

Nachdem in der Vorrunde das Ergebnis für Sulgen gegen Dunningen eine klare Niederlage mit 9:1 Punkten war, wollten die Sulgener es diesmal besser machen.

Mit zwei Siegen starteten die Doppelpaarungen Francis Pasc/Brigitte Loga-Mauch und Tobias Kasenbacher/Tino Vischer.

Vorderes und mittleres Paarkreuz teilten sich die Punkte, wobei Francis Pasc und Nadja Huber zum 4:3 erhöhten. Im hinteren Paarkreuz waren sowohl Tino Vischer als auch Brigitte Loga-Mauch erfolgreich. Anschließend setzte sich Francis Pasc wieder souverän durch, bevor Nadja Huber und Timo Rothfuss den Sack mit einem deutlichen 9:4 für Sulgens Vierte zumachten. So kann es weitergehen!

23.01.2016 TTC Sulgen lässt erstmals einen Punkt liegen

 

Bezirksklasse

TTC Spaichingen - TTC Sulgen 8:8

 

Die Erste des TTC Sulgen reiste als verlustpunkfreier Herbstmeister nach Spaichingen, musste allerdings auf den verletzten Kapitän Dirk Rettenmaier verzichten. In der Vorrunde konnte Sulgen knapp gewinnen, so dass man gewarnt war. Sulgens gewohnt starke Doppelpaarungen konnten dann eine 2:1 Führung herausspielen, Kaiser/Seckinger und Reswich/Staiger gewannen und Scherer Bellgardt unterlagen dem Spaichinger Spitzendoppel Paitz/Staiger.

Anton Scherer eröffnete die Einzelspiele mit einem souveränen 3:0 Erfolg gegen Heiko Staiger. Die neue Nummer 2 der Sulgener Waldemar Reswich musste sich dann aber Spaichingens Toppspieler Heiko Paitz knapp mit 2:3 beugen.

Durch zwei Niederlagen von Axel Kaiser (0:3 gegen Frank Maurer) und Peter Bellgardt (2:3 gegen Mahmut Hadzihasanovic) übernahm Spaichingen die Führung.

Den 4:4 Ausgleich holte dann Christof Staiger gegen Defensivspieler Walter Kästle. Etwas unglücklich musste dann Guido Seckinger eine 13:15 Satzniederlage im 5. Satz hinnehmen und auch die nächsten zwei Spiele von Anton Scherer und Waldemar Reswich gingen an die Spaichinger. Axel. Kaiser konnte sein zweites Spiel gewinnen, nach der Niederlage von Peter Bellgardt stand es schon 8:5 für Spaichingen. Nun musste Sulgen die restlichen Spiele gewinnen, um wenigstens ein Remis zu erreichen. In den Einzeln gelang dies, denn erneut Christof Staiger und nun auch Guido Seckinger bezwangen ihre Gegner Dinter und Kästle.

Im folgenden Schlussdoppel schien die Aufgabe für Kaiser/Seckinger aussichtslos gegen Spaichingens Spitzendoppel Paitz/Staiger. Doch die unorthodoxen Bälle von Axel Kaiser und der nun glänzend offensiv agierende Guido Seckinger ergänzten sich prächtig und Sulgen gewann mit 3:1 Sätzen, so dass man letztlich mit einem 8:8 Unentschieden zufrieden sein musste.

 

16.01.2016 Nachgeholter Jugendvereinspokal 2015 mit den Siegern Leon Kohr(U13) und Tobias Vischer(U18)

 

Aufgrund des letzten Spieltages der Vorrunde der auf den Tag des Jugendvereinspokals fiel, holte man nun vergangenen Samstag dies nach. Jugendtrainer Igor Deiwald konnte durch genügend Teilnehmer sogar einen Pokal in den Jugend U13 wieder anbieten. Dabei setzte sich Leon Kohr vor Emmanuel Pasc, Francisc Pasc und Fabian Pasc durch. In den U18 konnte Tobias Vischer vor Daniel Reswich und Daniel Kopp auf den ersten Platz etablieren.

Wir gratulieren!!!

Nachfolgend einige Impressionen von unserem Vereinsfotografen Francisc Pasc…

von links nach rechts: Karl-Heinz Günnewig, Karl Haas, Gabi Moosmann

06.01.2016 Karl Haas erneut Sieger beim TTC-Skatturnier

Der Tischtennisclub Sulgen hat am Drei-Königs-Feiertag sein traditionelles internes Preisskatturnier im Gasthaus Hutneck ausgetragen. 13 Hobby-Skatspieler reizten und kämpften in zwei Runden um den Wanderpokal und die Preise. Jeder Teilnehmer hatte dabei insgesamt 72 Spiele zu absolvieren. Hierbei gestaltete sich der Kampf um den Turniersieg erwartungsgemäß äußerst spannend. Schließlich gelang es dem Vorjahres-Pokalgewinner Karl Haas, der nach einem schwächeren Beginn in der ersten Runde noch auf Platz 5 lag, nach einer starken Aufholjagd seine Konkurrenten abzuschütteln und mit 2.166 Punkten erneut den Sieg, Wanderpokal und einen gut gefüllten Geschenkkorb zu erringen.
Seinen zweiten Platz aus der ersten Runde konnte Karl-Heinz Günnewig auch in der Schlussrunde mit insgesamt 2.090 Punkten verteidigen. Als einzige Dame in dem männerdominierten Mitbewerberfeld konnte sich Gabi Moosmann sehr gut behaupten und mit 2.049 Punkten den 3. Platz auf dem Siegertreppchen erklimmen. Mit 2.040 Punkten verpasste Bernd Behnisch einen Podestplatz nur äußerst knapp.  Auf den weiteren Plätzen folgten: Ulrich Rebstock, Drago Zelenika und Helfrid Behnisch.  
Turnierleiter Karl-Heinz Günnewig bedankte sich abschließend für die gewohnt faire Spielweise, bei den Sponsoren für die Sachspenden und bei Bernd Behnisch für die  Beschaffung der ansprechenden Preise.