Herzlich Willkommen beim TTC Sulgen! Der Verein bei dem ebbes goht!

Information:

Unter dem Reiter "Saison 2021/2022" ist unterhalb der Tabelle wieder der Vereinsspielplan verfügbar.

15.09.2021 Trainingsablauf mit 3G - Jugendtraining findet ab sofort wieder statt!

 

Nach interner Abstimmung findet auch das Jugendtraining nun wieder statt, allerdings in abgewandelter Form. Das Jugendtraining wird ab sofort dienstags von 18.00 - 19.30 Uhr durch einen fest eingeteilten Co-Trainer durchgeführt. Donnerstags gilt für die Jugend freies Training. Nach wie vor ist die 3G-Regel einzuhalten, die durch entsprechend eingeteilte Hygienebeauftrage überprüft wird. Alle Jugendlichen (Schüler/innen) sind nach der gültigen Verordnung von dieser Regel ausgenommen, da dies durch ausreichende Tests in den Schulen gewährleistet wird.

 

Deshalb gelten ab sofort wieder die gewohnten Trainingszeiten:

 

Jugend - Dienstag/Donnerstag: 18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Aktive - Dienstag: 19.30 Uhr - 22.00 Uhr, Donnerstag: 18.00 Uhr - 20.00 Uhr

18.09.2021 TTC startet mit Sieg und Niederlage in die neue Saison

Landesklasse

TTC Sulgen – TSV Betzingen 6:9

 

Nach 11-monatiger Tischtennistristess empfing Sulgens Erste im Auftaktspiel der Landesklasse 5 den Liganeuling aus Betzingen. Betzingen, letztes Jahr noch in der Verbandsliga am Start, entschied sich freiwillig auf einen Neustart 2 Klassen tiefer. So sah man die Gäste auch vermeintlich in der Favoritenrolle. Allerdings wollten die Mannen um Kapitän Heiko Bihl in eigener Halle alles versuchen, dem Favoriten ein, am besten jedoch beide Beine zu stellen. Die Doppel begannen dann auch gleich verheißungsvoll. W. Reswich/Rasheed und D. Reswich/Kopp gewannen, während Bihl/Pasc knapp gratulieren mussten. Im vorderen Paarkreuz sah man sich eigentlich auf Augenhöhe, dennoch mussten Waldemar Reswich und Azeez Rasheed nach jeweils kämpferisch starker Leistung die Überlegenheit des Gegners anerkennen. In der Mitte befand sich Heiko Bihl anscheinend mental immer noch im Lockdown und hatte somit keine Chance, während Daniel Reswich nach 4 knappen Sätzen den ersten Einzelpunkt einfahren konnte. Sulgens Ersatz aus der Zweiten Francisc Pasc und Daniel Kopp spielten beide an ihrem oberen Limit, mussten sich aber dennoch jeweils hauchdünn geschlagen geben. Somit stand es zwischenzeitlich 3:6. Als dann auch noch das vordere Paarkreuz dem Druck des gewinnen zu müssen nicht gewachsen war und beide Spiele zum 3:8 verloren gingen, war klar, dass dies kein positiver Saisonauftakt mehr werden kann. Bihl, D. Reswich und auch Pasc spielten mit der drohenden Niederlage im Rücken aber dann ihr bestes Tischtennis und konnten jeweils klar zum 6:8 verkürzen. Auch Daniel Kopp zeigte ein tolles Spiel und wenn er seine Satzbälle besser genutzt hätte, wäre ein Sieg drin gewesen aber schlussendlich musste er seinem Gegner und somit die ganze Mannschaft dem TSV Betzingen zu deren Auftaktsieg gratulieren. Nächste Woche geht es dann zum vermeintlichen Abstiegskonkurrenten SV Tübingen.

 

 

 

Bezirksliga

TTC Sulgen II – TG Schömberg 9:3

 

Die 2. Mannschaft des TTC Sulgen hatte zum Saisonauftakt den Aufsteiger aus Schömberg zu Gast, der mit einigen Fans für eine ungewohnte Zuschauerkulisse sorgten. Ohne Spitzenspieler Axel Kaiser durfte man auf einen ausgeglichenen Spielverlauf gespannt sein. Die Schömberger konnten dann auch zu Beginn zwei der drei Doppelspiele für sich entscheiden, da Sulgens Paarungen Christian Kopp/Guido Seckinger und Fritz Eschle/Peter Bellgardt weniger gut harmonierten. Das Einser-Doppel Daniel Kopp/Francisc Pasc blieb aber siegreich. Sulgens vorderes Paarkreuz mit Pasc und D. Kopp konnte ihre Spiele gegen Henke und Sauter gewinnen zur 3:2 Führung. In der Mitte musste dann Seckinger seinem Kontrahenten Leis zum 3:2 Sieg gratulieren, weil er mit den Aufschlägen des Gegners große Probleme hatte. In einem hochklassigen Duell holte aber Christian Kopp beim 3:2 Erfolg gegen Riedel die Führung zurück. Nun dominierte Sulgen das Match. Peter Bellgardt und Fritz Eschle, siegten im hinteren sowie Francisc Pasc und Daniel Kopp erneut im vorderen Paarkreuz. Guido Seckinger konnte dann auch noch zum 9:3 Sieg der Sulgener beitragen, indem er Felix Riedel mit 3:0 bezwingen konnte. Zu erwähnen ist noch der faire und freundschaftliche Umgang der Spieler untereinander, da beide Mannschaften einfach froh waren trotz 3G-Regeln wieder ihren Sport ausüben zu dürfen. 

14.09.2021 TTC-Vereinspokal geht im Bruderduell an Waldemar Reswich

Die Erst-Platzierungen: Waldemar Reswich, Daniel Reswich, Daniel Kopp und Guido Seckinger

Beim Tischtennisclub Sulgen kehrt wieder Leben ein, nachdem pandemiebedingt zuletzt am 24.10.2020 ein Rundenspiel stattfand und das Tischtennistraining in der Sporthalle erst im Mai dieses Jahres wieder stattfinden konnte. Diese Ruhepause schadet natürlich dem Vereinsleben und manch einer der Spieler zögert mit der Wiederaufnahme seines Hobbysports unter Beachtung der Corona-Verordnungen, obwohl am kommenden Samstag beim Heimspieltag der offizielle Saisonstart ansteht.

 

So konnte Turnierleiter Waldemar Reswich bei den Vereinspokalmeisterschaften des TTC Sulgen nur 8 Teilnehmer begrüßen, die den 2020 neu angeschafften TTC-Wanderpokal dem Titelverteidiger Daniel Reswich entreißen wollten. Für die anwesenden Spieler wurde seitens des Vereins erstmalig bei Bedarf die Durchführung von Antigen-PoC-Schnelltests durch Mitglied Peter Bellgardt angeboten, um die Einhaltung der 3G-Regel zu gewährleisten. Ein Spieler nutzte die Gelegenheit und durfte teilnehmen.

In den Spielen der zwei ausgelosten Gruppen qualifizierten sich jeweils die beiden Erstplatzierten für das Halbfinale, wo dann im Einfach-KO-System der Pokalgewinner ermittelt wurde.

 

Titelverteidiger Daniel Reswich konnte sofort erkennen, dass ihn kein Spaziergang zum erneuten Pokalerfolg erwartete. Er verlor gegen Daniel Kopp mit 2:3 Sätzen, konnte sich dann aber mit 3:1 gegen Axel Kaiser und auch in fünf Sätzen gegen Abwehrcrack Peter Bellgardt durchsetzen, so dass er nur durch ein besseres Satzverhältnis Rang 1 in der Gruppe vor Daniel Kopp errang. Dieser konnte auch Axel Kaiser mit 3:2 bezwingen, musste dann aber doch eine 2:3 Niederlage gegen Peter Bellgardt einstecken.

 

In der 2. Gruppe blieb sein Bruder Waldemar Reswich ungeschlagen, war nur im Match gegen Francisc Pasc nach 0:2 Satzrückstand und beim Stand von 8:10 im dritten Satz am Rande einer Niederlage. In solchen Situationen beweist er dann doch seine spielerische Klasse und Nervenstärke als derzeitige Nummer 1 des Vereins. Den 2. Platz belegte Altmeister Guido Seckinger, der Noppenspieler Pasc überraschend glatt mit 3:0 Sätzen besiegte und auch Neumitglied Tobias Westphal vom TTV Hardt beim 3:1 keine Siegchance ließ.

 

Im Halbfinale gegen Daniel Reswich musste Seckinger dann doch die spieltechnische Überlegenheit des Titelverteidigers anerkennen und verlor mit 1:3 Sätzen.

Im zweiten Spiel um den Einzug ins Finale hatte Waldemar Reswich gegen den immer stärker aufspielenden Jungstar Daniel Kopp wieder einen 0:2 Satzrückstand, konnte aber erneut das Spiel drehen und im 5. Satz mit 11:9 siegen, so dass es wie im Finale 2020 erneut ein Reswich-Bruderduell gab.

 

Im Finale gab es kein großes Taktieren, denn Daniel und Waldemar Reswich suchten in der Offensive ihr Glück. Wieder lag Waldemar Reswich mit 1:2 zurück, konnte aber im 4. Satz knapp mit 11:9 gewinnen. Im fünften Entscheidungssatz dominierte er dann deutlicher und wurde zum 4. Mal Vereinspokalsieger des TTC Sulgen.

26.06.2021 Tischtennistraining beginnt wieder!

 

Liebe Tischtennisfreunde, mit erheblichen Lockerungen dürfen wir endlich wieder an die Tische!

 

Offizieller Trainingsbeginn ist Dienstag, der 29.06.2021.

 

Kleine Erinnerung an die Trainingszeiten:

Dienstag:          18.00-19.30 Uhr Jugend           19.30 Uhr – 22.00 Uhr Aktive

Donnerstag:     18.00-20.00 Uhr Jugend/Aktive

22.06.2021 Update – Trainingsaufnahme 2021

 

Wie zuvor berichtet, bestand Hoffnung auf eine Wiederaufnahme des Trainings aufgrund sinkender Inzidenzen. Mittlerweile sind entsprechende Öffnungsstufen erreicht und auch die Freigabe der Stadt Schramberg für die Festhalle ist nun erfolgt! Damit ein Training allerdings stattfinden kann, gilt es entsprechende Hygienevorgaben einzuhalten und aufgrund der 3G-Regeln auch notwendige Testmöglichkeiten abzusichern. Der TTC Sulgen befindet sich derzeit in interner Abstimmung und kündigt nach erfolgter Abklärung das Training nochmals offiziell an. Wir bitten deshalb nochmals um ein kleines bisschen Geduld und die Zeit zu nutzen, den Schläger aus der Sporttasche zu holen und ggfs. schon mal von Staub zu befreien…

02.06.2021 Hoffnung für baldige Wiederaufnahme des Trainings? –
Ein kurzer Überblick und wann es wieder starten könnte…

Mit nun mehr als 7 Monaten Trainings- und Spielpause ist aufgrund der Corona-Maßnahmen für viele routinierte Tischtennisspieler (nicht nur vom TTC Sulgen) eine lange Phase der Geduld und Ungewissheit vergangen. Seit dem letzten offiziellen Spieltag am 24./25.10.2020 liegen die Schläger schon in den Taschen. Nahezu alle TTC-Mannschaften von Jugend bis Aktive haben sich vor endgültigem Saisonabbruch im mittleren Tabellenfeld gefahrlos aufhalten können. Lediglich die Erste hatte noch in einer schon immer starken Landesklasse mit dem Relegationsplatz zu kämpfen gehabt und kann mit einem Neuversuch voraussichtlich ab September vorerst aufatmen. Auch wenn ein erneuter Saisonstart noch in ungewisser Zukunft liegt, so ist immerhin eine erstmalige Aufnahme des Trainings im Jahr 2021 in nahezu greifbarer Nähe gerückt. Hoffnung macht die sinkende Corona-Inzidenz, nach der entsprechende Maßnahmen bzw. Lockerungen gerichtet sind. So hat der Landkreis Rottweil gestern (01.06.2021) die erste Öffnungsstufe nach einer lange durchgesetzten Bundes-Notbremse erreicht. In der zweiten Öffnungsstufe (Inzidenz mind. 14 Werktage unter 100) ist nach derzeitigem Stand Sport im Innenraum mit einer Regelung von 20m²/Person und entsprechenden Hygienevorgaben wieder erlaubt.

 

Wann könnte das erste Training stattfinden?

 

Neben den Zeitslots der Öffnungsstufen wird die Turn- und Festhalle auf dem Sulgen im Zeitraum vom 07.06.-18.06. für noch anstehende Schul- und Abschlussprüfungen belegt sein. Sollte jedoch in diesem Zeitraum die Öffnungsstufe 2 erreicht werden und eine Freigabe der Halle für die Sportvereine erfolgen, so könnte im allerbesten Fall der Dienstag, 22.06.2021 ein erfreulicher Tag für den TTC Sulgen werden… Ob dies tatsächlich der Fall sein wird, bleibt aber noch ungewiss. Immerhin aber ein Hoffnungsschimmer der vielleicht schon bald wieder lang ersehnte Kameradschaft und Ballwechsel vom Feinsten möglich machen könnten… Wir bleiben gespannt und halten Euch auf dem Laufenden!

16.02.2021 Abbruch der Saison 2020/2021 mit sofortiger Wirkung

 

Das TTBW-Präsidium hat in einer Sitzung am 12.02.2021 entschieden, die Saison 2020/2021 auf Basis der Wettspielordnung mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Diese Entscheidung umfasst alle Verbands- und Bezirksspielklassen des TTBW. Mit dem Abbruch der Saison wird die Wertung für annulliert und ungültig erklärt. Somit gelten weder Auf- noch Abstiegsregelungen.

 

Der Trainings- und Spielbetrieb bleibt weiterhin ausgesetzt, bis das Pandemiegeschehen mögliche Entscheidungen für eine Wiederaufnahme zulassen.